Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Landkreis Leipzig: Maskenpflicht im Landratsamt
Region Borna Landkreis Leipzig: Maskenpflicht im Landratsamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Im Landratsamt sind die Büros mit Publikumsverkehr mit Trennwänden und Spritzschutzfenstern ausgestattet, sodass Mitarbeiter und Besucher bestmöglich geschützt werden.
Im Landratsamt sind die Büros mit Publikumsverkehr mit Trennwänden und Spritzschutzfenstern ausgestattet, sodass Mitarbeiter und Besucher bestmöglich geschützt werden. Quelle: Landkreis
Anzeige
Landkreis Leipzig

Das Landratsamt des Landkreises Leipzig wird am 11. Mai wieder für den Besucherverkehr geöffnet. Für den Behördengang gilt allerdings eine Maskenpflicht, wie die Kreisbehörde mitteilt. Um Wartezeiten und Menschenansammlungen zu vermeiden, wurden einige Vorkehrungen getroffen. So sind Termine nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich. Nach wie vor bittet das Landratsamt darum, was möglich ist, auf dem Postweg, digital oder am Telefon zu klären. „Auch Unterlagen sollten möglichst digital übermittelt werden“, so die stellvertretende Kreissprecherin Belinda Reg’n.

Kreisverwaltung hat sich mit Trennwänden und Spritzschutz gerüstet

In Büros, in denen Publikumsverkehr herrscht, wurden Trennwände und Spritzschutzfenster montiert. Wartebereiche müssen mit weniger Sitzplätzen auskommen, um den nötigen Abstand zu sichern. Außerdem stehen Spender mit Desinfektionsmittel bereit.

Um im Falle eines infizierten Behördenmitarbeiters die Infektionsketten nachzuverfolgen, seien die Mitarbeiter angewiesen, Besuche zu dokumentieren. „Festgehalten werden die Daten von Personen, mit denen es zu unmittelbarem Kontakt kam“, so die Sprecherin. Die Listen würden jeweils nach zehn Tagen vernichtet.

Die Mitarbeiter selbst müssten während der Sprechzeiten Maske tragen und wenn die Mindestabstände nicht eingehalten werden können, hieß es weiter.

Zulassungsstelle nur mit gebuchtem Termin

Für Ämter, die besonders frequentiert werden, wurden weitere Regelungen getroffen. So ist der Zugang zur Kfz-Zulassungsstelle nur möglich, wenn vorab ein Termin gebucht wurde. Dies ist möglich über den Bürgerservice auf der Internetseite. Unter dem Link „Online-Terminvergabe und Wunschkennzeichenreservierung“ können Bürger ihr Anliegen zielgerichtet auswählen. So könnten auch Wunschtermine geplant werden. „Der Zutritt wird nur gewährt, wenn die Bestätigung der Terminvergabe – entweder als Ausdruck oder als digitale Version- dem Sicherheitspersonal am Eingang vorgezeigt wird.“

Die Terminvergabe der Fahrerlaubnisbehörde ist ausschließlich telefonisch unter 03433/241 2050 (Borna) sowie 03437/984 2051 (Grimma) möglich. „Das Sicherheitspersonal am Eingang arbeitet mit Terminlisten. Eingelassen wird nur, wer auf diesen Listen vermerkt ist.“

Auch Kommunales Jobcenter öffnet wieder

Auch das Kommunale Jobcenter (KJC) stehe nach vorheriger Terminvereinbarung wieder für persönliche Besuche zur Verfügung. Die Mitarbeiter sind unter folgenden Nummern zu erreichen: Dienststelle Wurzen 03437/984 10, E-Mail: kjc-wurzen@lk-l.de; Dienststelle Grimma 03437/98420, E-Mail: kjc-grimma@lk-l.de; Dienstelle Borna Telefon: 03437/98440, E-Mail: kjc-borna@lk-l.de; Dienststelle Markkleeberg Telefon: 03437 98460, E-Mail: kjc-markkleeberg@lk-l.de

Von sp