Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Luftstraßen im Landkreis Leipzig führen nach Houston und Singapur
Region Borna Luftstraßen im Landkreis Leipzig führen nach Houston und Singapur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 22.02.2019
Deutsche Flugsicherung München koordiniert Flugbewegungen im Großraum Leipzig. Quelle: dpa
Borna/Grimma

An klaren Wintertagen sind sie besonders gut zu sehen: die weißen Kondensstreifen der Flugzeuge am wolkenlosen blauen Himmel. Aber wer ist da eigentlich in 500 bis 12.000 Metern Höhe über Borna, Frohburg, Böhlen, Geithain, Colditz oder Grimma unterwegs? Nehmen die Piloten Kurs auf Asien oder sind sie doch nur auf dem Sprung nach Dresden-Klotzsche? Sandra Teleki von der Deutschen Flugsicherung GmbH in München weiß es genau.

Bunte Linien zeigen Flugverkehr an

Über unseren Köpfen ist einiges los, das zeigt eine Grafik, die den Flugverkehr innerhalb von 24 Stunden darstellt. Eine verwirrende Anzahl von blauen, roten, grünen, gelben und violetten Linien, die ein wenig an Schnittmuster aus Handarbeitszeitungen erinnern. Aber diesen Witz kennt Sandra Teleki schon. „Das sagen viele. Und ich antworte darauf immer: Diesen Pullover möchte ich lieber nicht anziehen. Der hat mir zu viele Löcher.”

Um die 650 Maschinen passieren täglich unsere Region. Quelle: epd

650 Maschinen kreuzen täglich den Landkreis

Die Anzahl der Flugbewegungen über dem Leipziger Südraum ist nicht vergleichbar mit dem Stau über München oder Frankfurt, bedingt durch die internationalen Flughäfen. Um die 650 Maschinen passieren täglich unsere Region. „Wir haben für die Auswertung einen repräsentativen Durchschnittstag aus dem Jahr 2018 genommen: den 3. April, einen Dienstag“, erläutert die Sprecherin der Kontrollzentrale in München.

Die Flugbewegungen im Südraum Leipzig im Zeitraum zwischen dem 22. Januar und 5. Februar. Die Farben geben Hinweise auf die jeweilige Flughöhe. Quelle: Kathrin Haase

„Vom Stadtzentrum Leipzig aus haben wir einen Radius von 15 Nautischen Meilen, etwa 28 Kilometer gesetzt, und die entsprechende Säule betrachtet.“ Danach gab es an diesem Tag 661 Flugbewegungen, das heißt An- und Abflüge zum Verkehrsflughafen Leipzig/Halle sowie Überflüge, die nicht mit dem Flughafen Leipzig/Halle in Verbindung stehen. „Oder salopp gesagt: die von irgendwo kommen und nach irgendwo fliegen“, so Sandra Teleki.

Überflieger ab 7500 Metern unterwegs

Die Münchener Flugsicherung unterscheidet dabei in unteren und oberen Luftraum. Mit letzterem sind Höhen ab 7500 Metern (24.500 Fuß) gemeint und sie betreffen in aller Regel Überflüge – wie von Antalya (Türkei) nach Glasgow (Schottland) oder Houston (Texas/USA) nach Istanbul (Türkei). Nur zwei Beispiele für internationale Luftstraßen in dieser Region.

An klaren, wolkenlosen Wintertagen sind sie besonders gut zu sehen: die weißen Kondensstreifen der Flugzeuge. Quelle: Kathrin Haase

Darüber hinaus steuern Maschinen über den Landkreis Leipzig den Flughafen Leipzig/Halle an, etwa auf dem Weg nach Palma de Mallorca, Dubai (Vereinigte Arabische Emirate), Hurghada (Ägypten), Rhodos (Griechenland), Burgas (Bulgarien) und East Midlands (England) oder sie landen in Leipzig auf der Rückreise von Wien, München, Düsseldorf, Frankfurt, Djerba (Tunesien), Sharm el Sheikh oder Marsa Alam (Ägypten).

Easyjet in 7000 Metern Höhe über Regis-Breitingen

Ein paar Beispiele: Eine Maschine der Fluggesellschaft Easyjet ist auf dem Weg von Amsterdam nach Prag und überfliegt in knapp 7000 Metern Höhe Regis-Breitingen und Frohburg, lässt Geithain links liegen und steuert Mittweida an. Wenig später folgt ein ADAC-Flieger in 420 Metern Höhe über Kohren-Sahlis, Frohburg und Borna, danach ein Airbus der Emirates Airlines auf dem Weg von Manchester nach Dubai in 11.700 Metern Höhe.

Er passiert den Landkreis Leipzig über Nordhausen, den Geiseltalsee bei Mücheln, Lützen, Kitzen, Zitzschen, überquert die Weiße Elster, tangiert Böhlen und den Stausee Rötha, den Hainer See, Kitzscher, Beucha, Bad Lausick und fliegt weiter über Ballendorf und Buchheim in Richtung Geringswalde.

Sandra Teleki ist Sprecherin bei der Deutschen Flugsicherung in München. Diese Kontrollzentrale ist auch für den Leipziger Raum zuständig. Quelle: Deutsche Flugsicherung

Lufthansa-Maschine überquert Haubitz

Ein Airbus 320 der Lufthansa bringt seine Passagiere innerhalb einer Stunde von Dresden nach Frankfurt/Main. In 8400 Metern Höhe überfliegt er Dittmannsdorf, Haubitz, das Speicherbecken Witznitz und verlässt über Löbnitz-Bennewitz bei Groitzsch wieder den Landkreis. Von Hannover-Langenhagen nach Wien passiert ein Airbus 319 in 11.200 Metern Höhe diese Region: Burkartshain im Landkreis Leipzig sowie Wermsdorf und Mügeln im Landkreis Nordsachsen. Eine türkische Maschine überfliegt in 11.200 Metern Höhe Kitzscher und Bad Lausick auf dem Weg von Dublin nach Istanbul. Für die rund 3000 Kilometer lange Strecke sind 4,5 Flugstunden eingeplant.

Von Manchester über Wiederau nach Singapur

Fast 13 Stunden Flugzeit benötigt eine Maschine der Singapore Airlines für die 11.000 Kilometer lange Strecke von Manchester nach Singapur. Für wenige Minuten kreuzt sie mit 924 Stundenkilometern in 11.000 Metern Höhe Sittel, Großdalzig und Wiederau, passiert weiter Gaulis, den Kahnsdorfer, Hainer und Haubitzer See und verlässt über Dittmannsdorf und Thierbaum wieder den Landkreis.

Luftfahrzeuge ab 30 Metern Höhe

Die Benutzung des Luftraumes durch Luftfahrzeuge ist frei, geregelt durch den Paragraf 1 des Luftverkehrsgesetzes. Das schließt neben Verkehrs-, Zivil- und Militärfliegern auch sogenannte Drehflügler, Luftschiffe, Segelflugzeuge, Motorsegler, Ballone, Rettungsfallschirme, Flugmodelle und Luftsportgeräte mit ein. Kurz: alles, was in Höhen von mehr als 30 Metern über Grund oder Wasser betrieben werden kann. Raumfahrzeuge und Raketen gelten als Luftfahrzeuge, solange sie sich im Luftraum befinden.

Allein im vergangenen Jahr koordinierte die Deutsche Flugsicherung 3,3 Millionen Flüge in Deutschland. „Das System ist sehr komplex und stark reglementiert“, erläutert Sandra Teleki und lässt ahnen, dass die unzähligen Vorschriften, Regelungen und Zuständigkeiten für Laien nur schwer zu verstehen sind. „Vieles greift ineinander über und wird ständig aktualisiert. Das ist alles sehr dynamisch.“

Von Kathrin Haase

Tag 3 der veganen Woche im Selbstversuch: Als ich im Biomarkt nach einer Alternative für Parmesankäse suche, bekomme ich Hefeflocken für meine Pasta. Ob das schmeckt?

26.02.2019

In dieser Woche wurden bei einem roten Daihatsu in Böhlen mehrere Reifen zerstochen. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern.

22.02.2019

Mehr als 100 Jahre nach ihrer Errichtung müssen die Eisenbahnbrücken in Borna saniert werden. Für Kraftfahrer wie Fahrgäste der Bahn brechen dann harte Zeiten an.

22.02.2019