Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Groitzscher Spielleute stellen auf Mai-Fest Vereinsheim vor
Region Borna Groitzscher Spielleute stellen auf Mai-Fest Vereinsheim vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 29.04.2019
Die Groitzscher Spielleute laden zum „Familientag am Pappelhain“ an ihr neues Vereinsheim. Quelle: Verein
Groitzsch

Mit einer großen Feier holen die Groitzscher Spielleute am 1. Mai Luft vorm Endspurt zu ihren nächsten Wettkämpfen. Der „Familientag am Pappelhain“ erlebt ab 11 Uhr seine Premiere, er soll nun jährlich am 1. Mai stattfinden. Die Musikanten laden die Schusterstädter und Gäste an und in ihr neues Vereinsheim ein, das sie sich im ehemaligen Büro- und Geschäftshaus am Eingang des Gewerbegebiets eingerichtet haben.

„Natürlich wollen wir den Besuchern zeigen, wie unsere Räume hier aussehen“, sagt Vereinsvorsitzender Heiko Krumbholz. Dessen Unternehmen, die Pflegegruppe Krumbholz, kaufte das Gebäude im Vorjahr. Zwischen Oktober und der Mitgliederversammlung am 8. März richteten die Spielleute die rund 300 angemieteten Quadratmeter für sich her. Der Außenbereich wird nun von einem neuen Zaun begrenzt.

Groitzscher Kinder stellen sich vor

Bei der Truppe, die jetzt 50 Mitglieder hat, darunter 13 in der jüngsten Kategorie, geht es nicht ohne Musik ab. Auf der freien Fläche werden sich die verschiedenen Gruppen des Vereins abwechselnd jeweils zur vollen Stunde hören lassen. Auch die Kinder werden musizieren, die noch nicht mit marschieren.

„Sie stellen vor, was sie bisher auf ihren Instrumenten gelernt haben“, kündigt der Vorsitzende an. Die Größeren geben Kostproben aus den neuen Programmen, die sie seit Wochen proben, um demnächst bei Titelkämpfen und Turnieren gut abzuschneiden.

Die Groitzscher Spielleute - hier mit ihrem Maskottchen, dem Plüsch-Wasserturm - richten im September das dritte Musikfest auf dem Sportplatzgelände aus. Quelle: Verein

So tritt der Jugendzug am 31. Mai bei der Deutschen Meisterschaft in Osnabrück (Niedersachsen) an. Darauf müssen, obwohl qualifiziert, der Erwachsenenzug und die „Schwarz-Weiss“-Drumshow wegen Personalproblemen verzichten. Dafür sind diese beiden Formationen Ende Juni bei den Rasteder Musiktagen (bei Oldenburg, Niedersachsen) am Start, die als Offene Europameisterschaft und damit als Qualifikation für die nächsten zwei Weltmeisterschaften gelten.

2021 wollen die Groitzscher weltbeste Marsch-Show-Bands werden

„Und da wollen wir wieder hin“, sagt Krumbholz, der immer noch von der WM-Teilnahme mit Platz drei in den USA Ende November 2017 schwärmt. Thailand würden die Groitzscher noch auslassen, aber 2021 wollen sie unbedingt dabei sein, wenn sich die weltbesten Marsch-Show-Bands in Rastede messen.

Nicht verpassen und bitte weitersagen! Wir freuen uns auf euren Besuch.

Gepostet von Groitzscher Spielleute e.V. am Sonntag, 28. April 2019

Der Familientag soll jedoch auch eine zünftige Mai-Feier sein. Für den Nachwuchs sind Basteln, Schminken und eine Bobbycar-Rallye organisiert. Auch ein Glücksrad und eine Hüpfburg werden aufgestellt. Und selbstverständlich, so Heiko Krumbholz, sorgt der Verein für Herzhaftes vom Grill, Kesselgulasch, Kuchen und Kaffee.

„Wir wollen süffigen Obstwein ausschenken, den wir direkt aus dem Anbaugebiet Werder beziehen.“ Geplant ist die Veranstaltung bis 17 Uhr. Sollte das Wetter für Misstöne sorgen, steht als Ausweich das Erdgeschoss/Souterrain im Gebäude bereit – wo einst der Jugendclub sein Domizil hatte.

Von Olaf Krenz

Am 1. Mai beginnt die Museumssaison in Pegau. Im Mittelpunkt steht eine Sonderausstellung über die 150-jährige Geschichte der Stadtfeuerwehr – Seite an Seite mit Mammuten, Mönchen und Machern.

29.04.2019

Nach der Klage der Bornaer CDU gegen die Zulassung der AfD zur Stadtratswahl hält sich die Unterstützung dafür in Grenzen. Die AfD gibt sich dagegen selbstbewusst.

29.04.2019

Gelder für Orchester, Museen und Bibliotheken hat der Kulturkonvent des Kulturraums Leipziger Raum kürzlich bewilligt. Zuschüsse erhalten auch zahlreiche Kulturhäuser und soziokulturelle Einrichtungen.

30.04.2019