Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Mibrag übernimmt junge Facharbeiter und will weiter ausbilden
Region Borna Mibrag übernimmt junge Facharbeiter und will weiter ausbilden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 28.02.2019
Prüfung bestanden und übernommen: Diese jungen Facharbeiter haben einen Job bei der Mibrag bekommen. Quelle: Regio TV / Sirko Konrath
Hohenmölsen

Das Bergbauunternehmen Mibrag hat in einer Feierstunde im Bürgerhaus Hohenmölsen am Mittwoch 18 junge Facharbeiter übernommen, darunter Elektroniker, Industriemechaniker und Zerspanungsfacharbeiter.

Seit 1995 absolvierten mehr als tausend junge Menschen aus der Region eine zwei, drei- beziehungsweise dreieinhalbjährige Facharbeiterausbildung, teilte der Betrieb mit. Bislang konnten fast 600 Absolventen unbefristete sowie befristete Arbeitsverträge angeboten werden, hieß es weiter.

Mibrag gibt jährlich vier Millionen Euro für die eigene Ausbildung aus

Jährlich setze das Unternehmen über vier Millionen Euro für die eigene Ausbildung ein. Im Jahresdurchschnitt betreuen elf Ausbilder etwa 140 Auszubildende.

In vielen Branchen sind die Facharbeiter überaltert, was sich in Zeiten von Personalmangel als Problem erweist. Wie Mibrag-Sprecherin Elke Hagenau sagte, habe ihr Unternehmen darauf zeitig reagiert und bilde schon seit vielen Jahren verstärkt aus. So sei 43 Prozent der Belegschaft derzeit unter 40 Jahre alt. Die aktuelle Diskussion um den Kohleausstieg beeinflusse die Ausbildungsstrategie des Unternehmens nicht, sagte sie auf Anfrage.

Von Claudia Carell

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Siedlerverein Regis-Breitingen will im Mai zur Stadtratswahl antreten. Als Zugpferd holt er sich den Abgeordneten Manfred Räßler, der seit zwei Wahlperioden ein Mandat für Die Linke wahrnimmt.

28.02.2019

Weniger Geld gibt es in diesem Jahr für den Kulturraum Leipziger Raum, der die Landkreise Leipzig und Nordsachsen umfasst. Ursache sind neue Regelungen zur Berechnung der Zuweisungen durch den Freistaat.

01.03.2019

Zehn Jahre darf die LMBV den Hainer See vorläufig mit Kalk neutralisieren. Das Problem der Versauerung werde aber voraussichtlich noch „länger als ein Menschenalter“ bestehen, meint ein Chemiker aus Pötzschau.

28.02.2019