Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neue Bauflächen für Großstolpen
Region Borna Neue Bauflächen für Großstolpen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 05.12.2018
Groitzsch schafft Bauflächen in Großstolpen. Quelle: Jens Paul Taubert
Groitzsch/Großstolpen

Nach den Wohngebieten in der Kernstadt schafft Groitzsch nun auch wieder Baulandflächen in Ortsteilen. Seit vielen Monaten wird schon am Bebauungsplan „Großstolpen Nord“ gefeilt. Zusätzlich soll ein solches Dokument für das Areal „Großstolpen Mitte“ erarbeitet werden, einen Bereich, der vor zwei Jahrzehnten schon mal ins Blickfeld gerückt worden war.

Am nordwestlichen Ortsausgang in Richtung Kippenrandstraße, Gemarkung Kleinstolpen, geht es lediglich um reichlich 1600 Quadratmeter. Dort können voraussichtlich nur zwei Einfamilienhäuser entstehen. Nichtsdestotrotz ist ein umfangreiches bürokratisches Verfahren erforderlich, um Baurecht zu erhalten. In der Stadtratssitzung am Donnerstag sollen die Bedenken und Hinweise aus insgesamt 19 Stellungnahmen abgewogen werden.

Stadtrat muss Bebauungsplan für Großstolpel beschließen

Diese sind bei der öffentlichen Auslage des Entwurfs im August sowie von Behörden und Versorgungsträgern eingegangen. Diese Beteiligten müssen dann über die (Nicht-)Beachtung ihrer Argumente informiert werden, ehe erneut der Stadtrat den B-Plan als Satzung beschließt. Mit der öffentliche Bekanntmachung tritt er dann in Kraft.

Die Fläche in der Ortsmitte steht erst am Anfang dieses Verfahrens. Einige Teile gehören bereits der Kommune. Für weitere Grundstücke beschlossen die Abgeordneten den Kauf im November. Dabei handelt es sich um fast 3200 Quadratmeter.

Schon den 90ern sollten hier Häuser gebaut werden

Ende der 1990er-Jahre hatte die Stadt hier bereits individuellen Wohnungsbau anvisiert, so dass Flurstücke gebildet worden waren. Mangels Interesse wurde das Projekt nicht weiter verfolgt. Nun kann darauf aufgebaut werden. Mit der Erarbeitung eines Bebauungsplans wurde das Büro Plan.Net aus Mügeln für knapp 13. 400 Euro beauftragt.

Von Olaf Krenz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Fahrpläne gelten ab 9. Dezember auf einigen Linien der Regionalbus Leipzig GmbH. Das Unternehmen bringt Anfang Dezember einen neuen Fahrplan heraus – unter anderem mit weiteren Haltestellen in Klinga und Großpösna.

04.12.2018

Das Volkskundemuseum muss breiter aufgestellt werden, um sich zu rechnen. Ein Konzept sieht vor, die Mitarbeiterzahl zu verringern und die Eintrittspreise zu erhöhen.

04.12.2018

Beim Rundfunkpreis Mitteldeutschland wurde ein Beitrag von Regio TV Borna über den Neukirchener Schulhund „Luna“ prämiert – das Team des Lokalsenders fieberte vor Ort bei der Preisverleihung mit.

04.12.2018