Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neue Fahrzeuge für Geithain und Regis-Breitingen
Region Borna Neue Fahrzeuge für Geithain und Regis-Breitingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 25.01.2019
Innenminister Roland Wöller (CDU, 2. v. r.) hat am 24. Januar in Dresden 26 Spezialfahrzeuge für den Katastrophenschutz offiziell übergeben. Einen Gerätewagen Versorgung (GW-V) nehmen für den Landkreis Leipzig Beigeodneter Gerald Lehne (2. v. l.) sowie David Schulz und Christian Kretzschmar vom DRK-Kreisverband Geithain entgegen, wo das Auto seinen Standort haben wird. Quelle: Landratsamt
Dresden

Zwei Autos der neuen Fahrzeugflotte für Sachsens Katastrophenschutz versehen ihren Dienst im Landkreis Leipzig. Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Regis-Breitingen und des Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Geithain, haben am Donnerstag modernste Technik bei der offiziellen Übergabe von Innenminister Roland Wöller (CDU) in Dresden erhalten. Für die Landkreis-Verwaltung waren der 1. Beigeordneter Gerald Lehne (CDU) und Jürgen Jubisch, Sachgebietsleiter Brand- und Katastrophenschutz.

Sachsens Katastrophenschutz hat Grund zur Freude: Innenminister Roland Wöller (CDU) hat 26 neue Spezialfahrzeuge an die Landkreise übergeben. Dafür investierte der Freistaat 6,7 Millionen Euro. Standorte für die Autos in der Region sind das DRK Geithain und die Feuerwehr Regis-Breitingen.

Gerätewagen für das DRK Geithain

David Schulz und Christian Kretzschmar vom DRK Geithain hatten sich mit ihrem Gerätewagen Versorgung (GW-V) schon seit Dienstag vertraut gemacht. An der Landesfeuerwehrschule Nardt (Gemeinde Elsterheide, bei Hoyerswerda) waren sie in die Vorzüge des Iveco-Lkw eingewiesen worden, erklärte Kristin Dietrich von der Kreisgeschäftsstelle.

„Der hat alles an Bord, um in einem Notfall Menschen zu betreuen und mit Essen zu versorgen“, fügte sie hinzu. Dazu gehören ein Luftkammernzelt einschließlich Zubehör, Feldkochherd sowie Wasser- und Stromversorgung. „Aber auch Biertischgarnitur, Kühlschrank, Geschirrspüler und Schöpfkelle sind dabei“, so Dietrich schmunzelnd weiter. Das Fahrzeug wird im 3. Katastrophenschutz-Einsatzzug des Landkreises eingereiht.

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug für Feuerwehr Regis-Breitingen

Ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 10) nehmen für den Landkreis Leipzig Beigeodneter Gerald Lehne (M.) und Jürgen Jubisch (r.), Sachgebietsleiter Brand- und Katastrophenschutz, sowie Stadtwehrleiter Karsten Jockisch (2. v. r.) und Eric Heyer aus Regis-Breitingen in Empfang, wo das Auto stationiert ist. Die Kameraden haben das HLF 10 eigentlich schon Ende Mai erhalten. Quelle: SMI/Thomas

So neu ist das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 10) für die Floriansjünger aus Regis-Breitingen nicht. Sie hatten es bereits Ende Mai 2018 in Dienst gestellt. „Wir haben das erste Auto aus der Großbestellung des Freistaates erhalten“, sagte Stadtwehrleiter Karsten Jockisch. „Die letzten sind wohl erst jetzt ausgeliefert worden, sodass es nun den Schauakt mit Minister gab.“

Jockisch und Kamerad Eric Heyer hatten das Fahrzeug am Vormittag zügig in die Landeshauptstadt gelenkt und dieses dann auf dem Hof des Sächsischen Staatsministeriums des Innern mit eingereiht. Nach den Reden und Fotos gab es Kesselgulasch. Dann ging es wieder gen Heimat. Das Auto auf MAN-Basis gehört dem 1. Katastrophenschutz-Löschzug Retten im Landkreis an.

6300 ehrenamtliche Helfer im Katastrophenschutz

Insgesamt übergab Minister Wöller 26 Spezialfahrzeuge an Einheiten des Katastrophenschutzes im Freistaat. Diese haben einen Gesamtwert von rund 6,7 Millionen Euro. In Sachsens Katastrophenschutz engagieren sich derzeit rund 6300 Helfer ehrenamtlich.

Von Olaf Krenz

Der Stadtrat von Kitzscher tagt am kommenden Dienstag. In der öffentlichen Sitzung werden die Baupläne für den neuen Kindergarten und für die Umgestaltung des Parks am Markt vorgestellt.

25.01.2019

In Bornas Innenstadt sollen die Bewohner miteinander reden, Ideen umsetzen, handwerklich aktiv sein. Für einen „Ideen- und Projektladen“ überbrachte Innenminister Roland Wöller am Freitag den Fördermittelbescheid.

25.01.2019

Bei der Feuerwehr Kitzscher hat die angekündigte Werbe-Offensive ihre Wirkung gezeigt. In vergangenen Jahr stieg die Zahl der Mitglieder um rund ein Viertel an. Die Zahl der Einsätze dagegen war so niedrig wie lange nicht.

27.01.2019