Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neuer Anlauf fürs Street-Food-Festival in Borna
Region Borna Neuer Anlauf fürs Street-Food-Festival in Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 29.07.2019
Im vorigen Jahr gab es ein Street-Food-Festival in Grimma. Quelle: Thomas Kube
Borna

Exotische Speisen und Getränke auf dem Markt – so hätte es werden sollen vor einem Monat. Dann sollte das erste Street-Food-Festival auf dem Bornaer Markt stattfinden. Dazu kam es bekanntlich nicht. Mittlerweile laufen die Bemühungen, im nächsten Jahr eine derartige Veranstaltung nach Borna zu holen. Ob das klappt, steht allerdings noch keineswegs fest.

Pech für den Bornaer Gewerbeverein

Immerhin hatten die Macher um Jörg Faburg vom Bornaer Gewerbeverein am Ende auch so etwas wie Pech. Das Street-Food-Festival, mit dem erstmals ein Trend nach Borna geschwappt wäre, der aus den Vereinigten Staaten kommt, sollte vom 28. bis 30. Juni über die Bühne gehen, so wie vor Jahresfrist schon in Grimma und kürzlich in Altenburg. Die Rede war von etwa 30 Foodtrucks, Autos mit Küche und Gastronomiebereich, an denen israelische Küche und Delikatessen aus Afrika ebenso serviert worden wären wie frittierte Heuschrecken und Mehlwürmer.

Kommunikationsprobleme mit dem Veranstalter

Dass die Veranstaltung mit der Magdeburger Street Art Event GmbH am Ende nicht zustande kam, wurde nach der Absage des großen (Fr)essens mit Kommunikationsproblemen erklärt. Der Veranstalter sah sich außerstande, den Zugang zu den Geschäften am Markt zu gewährleisten, wenn er gleichzeitig das Festivalgelände einzäunen wollte, um von Besuchern Eintritt verlangen zu können.

Veranstalter kam nicht nach Borna

Der daraufhin anberaumte Vor-Ort-Termin mit dem Magdeburger Unternehmen wurde allerdings zum Desaster. Beziehungsweise nicht einmal das. „Die haben uns schlichtweg versetzt“, sagt Organisator Faburg. Was logischerweise bedeutet, dass sich mit der Street Art Event GmbH kein Verantwortlicher aus Borna noch einmal freiwillig an einen Tisch setzen wird.

Street-Food-Festival weiterhin in Borna geplant

Das Aus für ein Street-Food-Festival in Borna muss das nicht bedeuten. Wer Faburg kennt, weiß, dass der umtriebige Mann mit Blick auf ein klar definiertes Ziel so schnell nicht locker lässt. Mittlerweile gibt es Kontakt zu anderen Agenturen, die Erfahrungen mit Großveranstaltungen wie Mittelaltermärkten und eben auch Street-Food-Festivals haben.

Von Nikos Natsidis

Bei Temperaturen von über 30 Grad Celsius im Schatten erfreuen sich die Freibäder der Region großer Beliebtheit. Hochkonjunktur herrscht etwa in den Freibädern von Geithain und Böhlen, aber auch im Naturbad Harthsee bei Borna.

29.07.2019
Lokales Südanbindung von Leipzig - Zitterpartie um marode Agra-Brücke

Ein „Schreckenszenario“ nennt Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze die Vorstellung, dass die marode Agra-Brücke von heute auf morgen gesperrt werden muss. Er fordert für diesen Fall weiträumige Umleitungskonzepte – vor allem über die A38.

29.07.2019

Das Teichfest in Etzoldshain ist der Jahreshöhepunkt schlechthin fürs ganze Dorf. Diesmal zeigten die alten Herren, was noch in ihnen steckt. Beim traditionellen Tauziehen schickten sie nämlich die Konkurrenz baden.

28.07.2019