Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neukieritzsch sieht sich auch als Ort für Tourismus
Region Borna Neukieritzsch sieht sich auch als Ort für Tourismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 23.04.2018
Am Nordufer des Hainer Sees werden immer mehr Ferienwohnungen gebaut. Quelle: Jens Paul Taubert
Neukieritzsch

Die Gemeinde Neukieritzsch versteht sich auch als Tourismusgemeinde und möchte das in der Landesplanung berücksichtigt wissen. Das geht aus einer Stellungnahme der Gemeinde Neukieritzsch in der gegenwärtigen Anhörung zur Fortschreibung des Regionalplanes Leipzig-Westsachsen hervor.

Neukieritzsch hat im Plan Funktion Gewerbe

Der Plan, der die Grundlage für die gesamte Entwicklung und Flächennutzung in Westsachsen bildet, listet Kommunen auf, denen besondere Funktionen zugeschrieben werden. Diese sind Gewerbe, Tourismus und Gesundheit. Der Gemeinde Neukieritzsch schreiben die Landesplaner die Funktion Gewerbe zu.

Zwar verfügt die Gemeinde nicht über die für diese Einstufung nötigen Beschäftigtenzahlen, dafür ist der Industriestandort Böhlen-Lippendorf „der wichtigste Chemiestandort des Freistaates Sachsen und zudem ein bedeutender Standort der Energieerzeugung“, wie es im Entwurf des für die Planfortschreibung heißt.

Tourismusgemeinden sind in Westsachsen aus Sicht der Planer im Landkreis Leipzig Bad Lausick, Colditz, Großpösna, Naunhof und Zwenkau, darüber hinaus in Westsachsen Bad Düben, Dahlen, Rackwitz und Wermsdorf.

Weder Kur- noch Erholungsort

Neukieritzsch ist nicht dabei, die Gemeinde erfüllt keines der Kriterien, die der Regionalplan voraussetzt: Neukieritzsch ist weder Kurort noch staatlich anerkannter Erholungsort. In der Gemeinde gibt es nicht mehr als 80 Übernachtungen pro Gästebett im Jahr und auch nicht mindestens 50 000 Übernachtungen pro Jahr. Neukieritzsch ist auch kein Standort überregional bedeutsamer Freizeiteinrichtungen mit mehr als 150000 Besuchern im Jahr.

Dennoch möchte Neukieritzsch die besondere Funktion Tourismus für sich reklamieren. Nach Angaben der Verwaltung kommt die Gemeinde auf gut 33 000 Übernachtungen im Jahr. Reichlich 430 Gästebetten gibt es in den Ferienhäusern in der Lagune und am Nordufer des Hainer Sees, im Herrenhaus Kahnsdorf und dem Laguna-Seehotel, im Kulturpark Deutzen und in privaten Unterkünften.

Hinzu kommen 110 Stellplätze auf dem Campingplatz am Hainer See mit 11 925 Übernachtungen. Die Zahl der Übernachtungen pro Gästebett wird von der Verwaltung mit mehr als 60 angegeben.

Verwaltung: Übernachtungszahlen steigen

Die Verwaltung sieht eine steigende Tendenz, geht davon aus, dass die Übernachtungszahlen stark anwachsen werden. Zum einen wegen des weiteren Ausbaus am Hainer See und wegen der Entwicklungspläne im Kulturpark Deutzen. Am Nordufer des Hainer Sees werden immer noch weitere Ferienhäuser gebaut und auch am Hafen an der Lagune sind aktuell weitere Ferienwohnungen im Entstehen.

Der Kulturpark Deutzen plant ebenfalls, weitere Übernachtungskapazitäten zu schaffen und zwar in Form von neuen Weidenhütten.

Der Gemeinderat hat die Stellungnahme mit dem Wunsch Neukieritzschs, als Tourismusgemeinde betrachtet zu werden, einstimmig beschlossen.

Von André Neumann

Mitbringen, Ruhe bewahren, Pokale mitnehmen: Mit dieser Kurzformel lässt sich der mittlerweile achte Kaninchentag des Rassekaninchenzüchtervereins S 192 Groitzsch zusammenfassen.

22.04.2018

Besucherandrang beim 16. LVZ-Autofrühling am Sonnabend in Borna. 15 Autohäuser und acht Partnerfirmen sind bei bestem Wetter dabei gewesen. Veranstalter, Besucher und Händler waren zufrieden.

23.04.2018

Noch nie war die Stadt Rötha einer Wiederbelebung des Schlossgeländes so nah wie jetzt. Der Entwurf eines Bebauungsplanes geht in die entscheidende Runde – ab Montag liegt er öffentlich aus.

22.04.2018