Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neukieritzscher Stiftung wird zehn Jahre
Region Borna Neukieritzscher Stiftung wird zehn Jahre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 30.12.2018
Die Stiftung „Lebendige Gemeinde Neukieritzsch“ wird 2019 zehn Jahre alt. Quelle: Jens Paul Taubert
Neukieritzsch

Die Stiftung „Lebendige Gemeinde Neukieritzsch“ will im kommenden Jahr 14 000 Euro für die Förderung von Projekten ausgeben. Welche das sind, hat das Kuratorium der Stiftung bereits entschieden. Bekannt gegeben werden die Zuwendungsempfänger wie üblich zum Neujahrsempfang, der am 11. Januar stattfindet.

Mehr Geld zur Verfügung als dieses Jahr

So wie in diesem Jahr werden 2019 zwei Projekte unterstützt, wobei die Stiftung deutlich mehr Geld zur Verfügung stellen will als 2018. In diesem Jahr waren reichlich 3600 Euro ausgereicht worden. 2000 Euro erhielt der Deutzener Kampfsportverein Budokan Deutzen für eine neue Trainingsmatte, gut 1600 Euro bekam der Musikverein Neukieritzsch-Regis für eine Posaune für sein großes Orchester.

Damit nähert sich die Förderung wieder dem Niveau von 2017 an, als mehr als 20 000 Euro für vier Projekte ausgereicht worden waren. Mit dem Geld wurden damals eine Kletterspinne in Lobstädt, die Erneuerung einer Erinnerungstafel in Lobstädt, ein Ortslexikon für Neukieritzsch und die Beschaffung von Sportgeräten für den TSV Lobstädt unterstützt.

Förderniveau sinkt wieder

Allerdings soll das Förderniveau nicht dauerhaft so hoch bleiben. In der Finanzplanung für die Jahre 2020 bis 2022 belaufen sich die Fördersummen jeweils auf 8300 bis 8700 Euro. Dafür hofft die Stiftung auf leicht steigende Erträge aus der Vermögensbildung. Während für 2019 noch mit 13 800 Euro gerechnet wird, sollen es 2020 bis 2022 jeweils 14 800 Euro sein. Mit 6000 Euro, so sieht es die Finanzplanung der Stiftung vor, soll das Stiftungsvermögen jährlich gestärkt werden.

Die Stiftung „Lebendige Gemeinde Neukieritzsch“ war 2009 gegründet worden. Ein Jahr später förderte sie erstmals zwei Projekte mit zusammen 10 000 Euro. Das Geld ging zum einen an die Kirchgemeinde Lobstädt-Neukieritzsch für den Radparcours „Gemeinde in Bewegung", bei dem mehr als 100 Teilnehmer mit Rädern unterwegs waren, um die kirchlichen Einrichtungen im Gemeindegebiet kennen zu lernen.

Stiftung wird nächstes Jahr zehn Jahre alt

Zweiter Zuwendungsempfänger war damals der Musikverein Neukieritzsch-Regis, der mit Hilfe des Geldes zwei Saxofone für das Orchester anschaffen konnte.

Damit wird die Stiftung im nächsten Jahr zehn Jahre alt und fördert zum zehnten Mal gemeinnützige Projekte innerhalb der Gemeinde. Vorsitzender der Stiftung ist Bürgermeister Thomas Hellriegel (CDU), stellvertretende Vorsitzende sind Gemeindekämmerin Kathrin Herwig und Gemeinderatsmitglied Claus Bruncke. Das Kuratorium der Stiftung leitet der Historiker Hans-Jürgen Ketzer aus Lobstädt.

Von André Neumann

Die Stadt Böhlen braucht einen neuen Verwalter für ihre kommunalen Wohnungen. Zwar einigte sich der Stadtrat auf den Bewerber, nicht aber auf den endgültigen Vertrag zwischen Stadt und Verwalter.

30.12.2018
Borna Klinik für Frauenheilkunde - Neuer Chefarzt tritt in Borna Dienst an

Mit Anfang des neuen Jahres tritt Dr. Jens Einenkel seinen Dienst in der Bornaer Sana Klinik an. Der 51-Jährige wird neuer Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtsmedizin.

30.12.2018

Mit Karneval, Altstadtfest und Oldtimertreffen hat der Pegauer Kulturplan 2019 ein solides Gerüst. Daneben gibt es Konzerte, Kabarett und das Pleinair. Außerdem stehen einige Jubiläen ins Haus.

29.12.2018