Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neustart für Dönerimbiss nach Brand in Regis-Breitingen
Region Borna Neustart für Dönerimbiss nach Brand in Regis-Breitingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 20.09.2019
Noch sind die Dönerspieße leer: Am 21. September öffnet Hüseyin Bayram in Regis-Breitingen sein „Bistro Orient“. Der Dönerimbiss war im Oktober aufgrund eines technischen Defekts ausgebrannt. Quelle: Olaf Krenz
Regis-Breitingen

Ab Sonnabend gibt es wieder eine andere Geschmacksrichtung in Regis-Breitingen. Nach mehr als elf Monaten Pause öffnet das „Bistro Orient“ am Markt. Der Dönerimbiss im Eckgebäude Rathausstraße 15 war in der Nacht zum 15. Oktober 2018 ausgebrannt. Zunächst schien es, als würde Inhaber Hüseyin Bayram mit seinem Geschäft nicht zurückkehren können. Jetzt aber heißt es doch „Guten Appetit“.

Letzte Handgriffe vor dem Neustart

Der 44-Jährige wirkt etwas erleichtert und dennoch angespannt. Es sind schon noch einige Handgriffe zu tun, bis sich die Fleischspieße drehen und die Pizzas backen. Unter anderem sollen am Freitag auch zwei Spielautomaten angeliefert werden, „mit Stahlgeldkiste für die Sicherheit“. Am Vormittag des 21. September öffnet Bayram dann die Ladentür für das „zweite Leben“ des Bistros. „Endlich geht es wieder los. Es ist so gut wie alles neu hier.“ Womit er die Ausstattung meint. Kulinarisch und bei den Öffnungszeiten bleibt es beim Bekannten.

Am Ende zahlte die Versicherung doch noch und der Imbiss von Hüseyin Bayram konnte renoviert werden

Dönerimbiss in Regis auf Trümmern aufgebaut

Das Feuer vor knapp einem Jahr war für ihn ein harter Schicksalsschlag. Wegen eines technischen Defekts, wie die Untersuchung der Polizei ergeben hatte, waren die gesamte Einrichtung des Lokals zerstört und Teile des Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen worden. Bayram hatte vor den Trümmern seiner Existenz gestanden. Die geschätzten 40 000 Euro für die Renovierung kann er niemals aufbringen, hatte er damals niedergeschlagen gesagt. Und die Hoffnung auf die Versicherung blieb monatelang genau das – ein langes Warten auf das Wünschenswerte.

Selbst im März war noch kein Geld gekommen. „Das war eine schlimme Zeit, mehr als schlecht.“ Er habe mit seiner Familie vom Jobcenter, von Hartz IV gelebt; das Geld sei immer schnell alle gewesen. Dann aber doch: Die Hausversicherung des Eigentümers kam für die Gebäuderenovierung auf. Die Versicherung seines Geschäfts zahlte für einen Großteil der Ausstattung.

Blick in den Verkaufsraum des Dönerimbisses am 15. Oktober 2018. Hier soll der Brand ausgebrochen sein. Quelle: Feuerwehr Regis-Breitingen

Unterstützung von vielen Kunden aus der Umgebung

Über die harten Monate geholfen haben ihm die Regiser, die Deutzener und viele Kunden aus der Umgebung. „Schon zum Aufräumen waren 40 Leute da, freiwillig. Und es wurde Geld gespendet. Viele habe es mir auf der Straße zugesteckt. Da will ich von ganzem Herzen Dank sagen“, meint Hüseyin Bayram gerührt. Das gelte ebenso für die unzähligen aufmunternden Nachrichten, die er erhalten habe. „Immer wieder wurde geschrieben und gesagt, dass ich wieder aufmachen soll. Nun freuen sich alle.“ Fast alle, meint er schmunzelnd. „Meine dreijährige Tochter nicht. Sie hätte es lieber, wenn ich weiter den ganzen Tag bei ihr sein kann.“

Von Olaf Krenz

Die Bauarbeiten entlang der Sachsen-Franken-Magistrale zwischen Markkleeberg und Großdeuben liegen in den letzten Zügen. Doch damit geht noch im September eine Vollsperrung der Bahnstrecke einher.

20.09.2019

Eine Englisch-Stunde im Gymnasium Am Breiten Teich in Borna: Auf dem Stundenplan steht die Übersetzung eines Songtextes ins Deutsche. Der Lehrer: ein Radiomoderator vom Sender SAW.

20.09.2019

Sie gehörten zum Stadtbild in Borna: Denkmäler, die an Karl Marx, Rosa Luxemburg erinnerten oder die Deutsch-sowjetische Freundschaft beschworen. Viele sind weg. Manche sind heute noch zu sehen.

19.09.2019