Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Niedliche Nager: Umweltschützer sind Bibern auf der Spur
Region Borna Niedliche Nager: Umweltschützer sind Bibern auf der Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 05.03.2019
Schätzungsweise 180 bis 250 Tiere leben in stehenden Gewässern und den Fließgewässern im Einzugsgebiet der Mulden. Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/ZB/dpa
Landkreis Leipzig

Vor etwa 50 Jahren ist der Elbebiber wieder in den Landkreis Leipzig zurückgekehrt. Schätzungsweise 180 bis 250 Tiere leben in stehenden Gewässern und den Fließgewässern im Einzugsgebiet der Mulden. „Wenn unser größtes heimische Nagetier aktiv wird, sind seine Spuren wie der Fraß an Bäumen, Dämme oder Burgen kaum zu übersehen“, so Sven Möhring, Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde.

Auswirkungen des trockenen Sommers

Ehrenamtliche Naturschützer beobachten die Biber und überwachen deren Bestand. Dazu werden die Beobachter bis Anfang März wieder im Auftrag des Landkreises Leipzig unterwegs sein. Spannend ist die Frage, wie sich der extrem trockene Sommer 2018 auf die Tiere ausgewirkt hat. Haben die Tiere Reviere aufgegeben oder hat es Verluste unter den Bibern gegeben? Wie reagierten die Nager auf niedrige Wasserstände oder auf völlig fehlendes Wasser? Sind neue Reviere besiedelt oder wanderten die Biber ab?

Auch die Biberbetreuer sind nicht in der Lage, jedes der rund 100 Biberreviere zu kontrollieren, daher bittet die Untere Naturschutzbehörde um Mithilfe. Vor allem neu etablierte Biberansiedlungen – nicht nur entlang von Weißer Elster, Pleiße oder Parthe - sind dabei von besonderem Interesse. Aktivitäten von Bibern (Fraßspuren, Dämme, Burgen oder Fährten) können gern unter der Telefonnummer 03437/9841977 oder per Mail an sven.moehring@lk-l.de gemeldet werden.

Vor etwa 50 Jahren ist der Elbebiber wieder in den Landkreis Leipzig zurückgekehrt. Quelle: dpa

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes verständigte die Polizei in Borna über einen Einbruch in ein Restaurant im Gewerbegebiet. Beim Eintreffen der Polizei flüchten zwei Täter – ein dritter wurde festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt.

21.01.2019

Borna soll bunter und schöner werden. Aus dem Grund will Michael Fischer-Art nicht nur einen Wohnblock in Gnandorf gestalten, sondern auch eine Bushaltestelle am Breiten Teich neu bauen.

21.01.2019

Auf den Landkreis-Straßen kracht es erstaunlich häufig. Laut Kfz-Versicherer Generali rangiert die Region zwischen Thallwitz und Geithain bei der Unfallhäufigkeit über dem Landesdurchschnitt.

23.01.2019