Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Ob Wasser oder Wind: Im Landkreis mahlen die Mühlen zu Pfingsten
Region Borna Ob Wasser oder Wind: Im Landkreis mahlen die Mühlen zu Pfingsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 07.06.2019
Die Paltrockwindmühle bei Schkortitz (im Hintergrund) wird zum Pilgerort während des Mühlentages. Quelle: fsw-Drohne
Landkreis Leipzig

Am Pfingstmontag lassen zahlreiche Mühlenbesitzer oder Mühlenbetreiber anlässlich des Deutschen Mühlentages die Flügel und Wasserräder drehen, setzen die Mahlgänge in Betrieb und laden die Gäste zu Führungen, kleinen Festen mit kulturellen Angeboten und Speis und Trank ein.

Schauvorführung historischer Technik

Die mehr als 200 Jahre alte traditionsreiche Sägemühle in Thallwitz gibt Einblick in die historische Technik und zeigt, dass hier bis heute Holz gesägt werden kann.

Die Wassermühle Höfgen. Quelle: Thomas Kube

Historische Technik durch moderne Systeme ergänzt

Als technische Meisterleistung gilt die Neuholländermühle in Wyhra. Auf Kippengelände errichtet der gelernte Mühlenbauer Gerhard Artelt die jüngsten Mühle Deutschlands – mit festem Turm und drehbarer Kappe. Ein Dreiflügler, der mit allem ausgestattet ist, was gebraucht wird, um tatsächlich Mehl zu mahlen. Außerdem befindet sich in der Kappe eine moderne Anlage zur Stromerzeugung. Durch die Arteltsche Pitchverstellung ist das alte Holländermühlensystem zu einer modernen Windkraftanlage weiterentwickelt worden.

Diese Mühlen sind Pfingstmontag geöffnet

BERNDORF: Wassermühle Berndorf Neuseenmühle, Tel. 0163 2664530, Berndorf Nr. 28. Die Mühle kann besichtigt werden und das Mühlencafé ist geöffnet.

EBERSBACH: Bockwindmühle, Tel. 034341 42666, Thierbaumer Str. 15; Deutscher Mühlentag, Besichtigung und Führung sowie Kaffee und Kuchen.

ELSTERTREBNITZ: Eisenmühle Oderwitz,Tel. 034296 499990 oder 034296 499991, G 41; 10 Uhr: Deutscher Mühlentag: Führungen, Handwerkstradition erleben. Es war einmal – lassen Sie sich in längst vergangene Zeiten entführen und erleben Sie die Faszination historischen Handwerks in seiner erstaunlichen Vielfalt. Das Leben in Dorfgemeinschaften und Städten war einst geprägt vom bunten Treiben seiner Handwerker. Hier schauen Sie Könnern ihres Fachs über die Schulter und können manches Unikat mit nach Hause nehmen. Führungen durch die historische Wasserkraftanlage sowie das Eisenpulvermuseum. Frisch gebackenes Holzofenbrot, Herzhaftes vom Grill, Kaffee & Kuchen. Ab 18 Uhr Rustikales Mühlenmahl (nur mit Vorbestellung unter Tel. 034424 300839).

FOCKENDORF: Heimat- und Papiermuseum, Tel. 034343 54267, Fabrikstr. 10; 10-17 Uhr: Deutscher Mühlentag, Führungen.

HÖFGEN: Museum Schiffsmühle, Tel. 03437 98770, Teichstr. 12; 10-17 Uhr: Deutscher Mühlentag, die Technische Schauanlage Schiffsmühle ist geöffnet. Seit 1992 schwimmt der Nachbau in der warmen Jahreszeit auf dem Fluss. Ihre Bauform orientiert sich an der historischen Schiffmühle, die einst an gleicher Stelle schwamm und 1871 durch einen Brand zerstört wurde.

HÖFGEN: Museum Wassermühle, Tel. 03437 707572, Dorfstr. 8; 10-17 Uhr: Deutscher Mühlentag, der Verein zur Erhaltung der Wassermühle Höfgen e.V. heizt zum Mühlentag den altdeutschen Backofen der Wassermühle an. Am Vormittag werden Brote geschoben, die ab Mittag als Fettbemmen angeboten werden. Mit der Restwärme des Ofens bäckt der Verein anschließend noch einige Bleche Zuckerkuchen.

KÜHNITZSCH: Bockwindmühle, Tel. 034262 62810, Kühnitzscher Dorfstr. 24; 10-17 Uhr: Deutscher Mühlentag, Mühlenführungen, gemütlicher Feiertagstreff für Jung und Alt rund um die Mühle, Köstlichkeiten vom Grill, Getränke, Verkauf von leckerem Mühlenbrot der ortsansässigen Bäckerei, Kaffee und Kuchen.

LEIPZIG: Dölitzer Wassermühle, Tel. 0341 3389352, Vollhardtstr. 16; Tag der offenen Tür mit Markttreiben, Führungen, Brotbacken im Lehmbackofen und Mitmachangeboten für Kinder.

LINDA: Lindigtmühle am Lindenvorwerk, Tel. 034344 61258, Linda Nr. 32; 10-18 Uhr: Mühlentag und Kunstmarkt, Die Mühle in Betrieb, Mühlenladen mit regionalen Spezialitäten, Kulturelle Unterhaltung, Kunst- und Handwerkermarkt.

MARKRANSTÄDT: Bockwindmühle Lindennaundorf, Tel. 0341 4426380, Priesteblicher Str. 23; 10-18 Uhr: Der Heimatverein Frankenheim-Lindennaundorf öffnet die Türen der Bockwindmühle für Besichtigungen und Führungen und lädt zugleich zum 13. Lindennaundorfer Mühlenfest ein. Im Mittelpunkt stehen natürlich die Lindennaundorfer Bockwindmühle und ihre restaurierte Mühlentechnik. Getreidequetsche, Mahlsteine, Walzenstuhl und ein mechanisches Mehlsieb werden in voller Aktion vorgeführt. Bei gutem Wind sollen sich auch die großen Flügel rege drehen. Für die Besucher gibt es wie immer einen kleinen Handwerkerhof mit einheimischen und handgemachten Produkten sowie ein buntes Festprogramm für Groß und Klein.

OSSA: Sägemühle, Telefon 034346 61817, Mühle 47, 04543 Ossa; 10-15 Uhr: Deutscher Mühlentag, Führungen durch die in Familienbesitz befindliche Mühle, Besichtigungen eines musealen Dorfladens.

SCHKORTITZ: Paltrockmühle, Schmiedeberg; 10-17 Uhr: Deutscher Mühlentag, am Nachmittag spielen die Wermsdorfer Blasmusikanten auf dem Mühlenberg auf.

SCHÖNAU: Breunsdorfer Bockwindmühle, Windmühlenstr. 6; Deutscher Mühlentag, Besichtigung, Imbiss, musikalische Unterhaltung.

THALLWITZ: Sägemühle, Mühlenstr. 32; Ab 11 Uhr Führungen und kulinarische Angebote.

WYHRA: Neuholländermühle, Blumrodaer Weg; So. ab 10 Uhr Deutscher Mühentag und Pfingstschleppertreffen. Frühschoppen mit dem Männerchor Bad Lausick und der Schalmeienkapelle der Ortsfeuerwehr Kössern, alte Mühlentechnik wird vorgeführt, Abseilen von der Mühle, Mühlenkaffee geöffnet; 14.30 Uhr Musikalische Umrahmung des Kaffeetrinkens mit dem Saxophonquintett Secco-Sax aus Leipzig. Durchgehend Kinderprogramm mit Hüpfburg, Malen und Basteln, Kinderschminken. Rahmenprogramm: Kremserfahrt zum Traktormuseum und zurück, Kinder auf historischen Fahrzeugen, Kino mit historischen Schlepperfilmen, Mühlentechnik im Einsatz.

AUTHAUSEN: Bockwindmühle Fiehn, Görschlitzer Str. 7; Deutscher Mühlentag, Besichtigung und kulturelle Umrahmung, von 14.30 bis 16.30 Uhr spielen die Authausener Blasmusikanten auf, Ausstellungen zur Geschichte der Bockwindmühlen Fiehn und Ludwig in Authausen können besichtigt weden ebenso wie landwirtschaftliche Geräte und Maschinen. Weiterhin im Angebot sind Heide-Produkte.

AUTHAUSEN: Bockwindmühle Ludwig, Görschlitzer Str. 8; Deutscher Mühlentag, Besichtigung und Führungen.

BAD DÜBEN: Bergschiffmühle, Tel. 034243 23691, Neuhofstr. 3; 14-17 Uhr: Führungen.

BAD DÜBEN: Bäckerei Paetsch, Niedermühle 1; 10 Uhr: Rast zum Mühlentag im Niedermühlenhof.

BAD DÜBEN: Obermühle, Tel. 034243 21976, Parkstr. 1; 9-17 Uhr: Eröffnung des Deutschen Mühlentages für die Region Nordsachsen, Start 9 Uhr mit Ökumenischer Gottesdienst, anschl. Eröffnung mit Kai Emanuel (Landrat), Kulturprogramm , Besichtigung, Vorstellung Schauwerkstätten, Klettern mit INgo, Historischer Waschplatz, Traktorfahren für Kinder, Laiengruppe mit „Max und Moritz“, Erfahrungsaustausch, Stände mit regionalen Angeboten und besonderem Handwerk.

BADRINA: Alte Schmiede, Leipziger Str.; 10.18 Uhr: Deutscher Mühlentag.

GROSSWIG: Bockwindmühle, Torgauer Str.; 10-18 Uhr: Deutscher Mühlentag, Zentrale Eröffnung des 25. Deutschen Mühlentages für die Mühlenregion Nordsachsen mit dem Schirmherrn Kai Emanuel, Landrat Nordsachsen; Heidrun Kräger, Vorsitzende des Vereins Mühlenregion Nordsachsen und Wolfgang Sarembe, Bürgermeister der Gemeinde Dreiheide. Angeboten werden Besichtigung und Mühlenführungen, 10 Uhr erfolgt der musikalischer Auftakt gefolgt von einem gemeinsamen Singen mit dem Kirchenchor, von 13 bis 17 Uhr spielen die „Anhaltiner Musikanten“ auf, ab 14 Uhr sorgen die Tanzgruppe, das Mühlentheater und ein Max-Raabe-Double für Unterhaltung. Kinder sind zum kreativen Handwerk mit Laubsägearbeiten und Korbflechten eingeladen. Außerdem gibt es für sie eine Strohburg und Tiere im Streichelgehege.

LÖBNITZ: Bockwindmühle Döbler, Tel. 034208 70125, Delitzscher Str. 28; 10-18 Uhr: Deutscher Mühlentag, Besucher können die Mühle besichtigen und an Führungen teilnehmen. Ab 10 Uhr treffen sich die Oldtimer aus Nordsachsen. Für musikalische Umrahmung sorgen von 11-13 Uhr der Löbnitzer Männerchor sowie von 14 bis 16 Uhr Blasmusik mit dem Delitzscher Bläserquartett „LoberKrainer“. Für Kinder gibt es Kinderschminken, Hüpfburg, Spiele mit Maik und Steffi. Außerdem wird leckeres Brot gebacken und es gibt eine Tombola.

NEUKYHNA: Paltrockwindmühle Kyhna, Tel. 034202 94406, Windmühlenweg 1; 14 Uhr: Mühlenfest mit der Freiwilligen Feuerwehr.

REIBITZ: Werbeliner Bockwindmühle Reibitz, Am Schullandheim 1; 11-17 Uhr: Deutscher Mühlentag, Angeboten werden Besichtigung und Mühlenführungen, von 11 bis 15 Uhr gibt es auch Führungen durch das Schullandheim mit Pojektvorstellung, bis 13 Uhr sorgt der Musikverein Neukieritzsch-Regis für Livemusik für Stimmung, ab 14 Uhr zeigen die Akrobatikgruppe Mörtitz und die Tanzgruppen der Volkssolidarität Delitzsch ihr Programm. Die kleinen Gäste können Kerzen ziehen und Körbe flechten, für sie gibt es einen Abenteuerspielplatz, Bootsteich, Kinderkremser mit Lanz-Bulldog und Reiten. Regionale Händler und altes Handwerker wie Schafscheren, Imkerei, Spinnen, Backen am Holzfeuerofen, Korbmacherei, Schmiede stellen sich vor; verschiedene Ausstellungen u.a. eine kleine Reptilienausstellung können besichtigt werden.

ZWOCHAU: Bockwindmühle, Tel. 034207 71323, Am Sportplatz 5; 10-18 Uhr: Deutscher Mühlentag, mit Besichtigung und Mühlenführungen. Für Kinder gibt es Sport und Spaß mit der Kita „Sonnenkäfer“ Zwochau, Fahrten mit der Mini-Eisenbahn und dem Bauern-Cabriolet und sie können basteln. Von 11 bis 13 Uhr wird zum musikalischen Frühschoppen mit dem Bergmannsorchester Bitterfeld eingeladen, ebenso zu den Auftritten des Zwochauer Chores „Einklang“ und der Bigband des Ehrenberg Gymnasiums Delitzsch, bereits ab 12 Uhr Wiegen mit der Dezimalwaage. Ganztägig zeigen die Hobby- und Modelleisenbahner ihre Schätze und es gibt den großen Mühlenmarkt mit ländlichen Produkten.

Mühlendreieck Höfgen bietet Wasser-, Wind- und Schiffsmühle

Das Mühlendreieck Höfgen lockt mit einer geballten Ladung Kompetenz in Sachen Mühlentechnik. Wasser-, Schiffs- und Windmühle sind intakt und können besichtigt werden. Das ist Enthusiasten wie Mühlenbesitzer Gunter Hantschmann zu verdanken, der das Bauwerk in Wurzen-Roitzsch demontierte, sanierte und in Schkortitz wieder errichtete. Auf diese Weise wird die Tradition des Mahlens mit Wind erhalten und gepflegt. Der Müller demonstriert auf anschauliche Weise den Weg vom Korn zum Brot.

Mit dem Duft von frischem Brot und Zuckerkuchen locken die Mitglieder des Vereins zur Wassermühle. Vor den Führungen durch das als Museum eingerichtete Bauwerk heizen sie den altdeutschen Backofen ein. Später gibt es Fettbemmen und Kuchen vom Blech.

Eisenmühle in Elstertrebnitz mit Alleinstellungsmerkmal

Eine Rarität unter den noch erhaltenen Mühlen im Landkreis ist die Eisenmühle in Elstertrebnitz. Sie gilt als letzte Eisenpulvermühle Deutschlands. Das technische Denkmal gewährt jedoch nicht nur Einblicke in die Nutzung von Wasserkraft. Es beherbergt außerdem eine Sammlung selbstspielender Musikinstrumente. Mühle und Musik geben hier den Ton an. Während des Mühlentages gibt es außerdem einen Handwerkermarkt.

Von LVZ

Joachim Rose kann von der Musik nicht lassen. Vor 50 Jahren begann er als Musiklehrer und Chorleiter an der Schule in Regis-Breitingen. Seit 45 Jahren dirigiert er den dortigen Männerchor.

07.06.2019

Sie sind Fans von Udo Lindenberg. Jetzt kamen sechs Kitzscheraner mit einem echten Udo-Lindenberg-Pokal nach Hause.

07.06.2019

Kurze Hosen und ein Top – mehr braucht es nicht, um in den Urlaub zu fahren. Zumal der Weg kurz ist. Gerade einmal bis zum Breiten Teich. Dort steigt im August die nächste Auflage des Borna City Beach.

07.06.2019