Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Oberschule: Sanierung läuft schleppend an
Region Borna Oberschule: Sanierung läuft schleppend an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 25.06.2018
Die Oberschule Kitzscher soll saniert werden. Auf die europaweite Ausschreibung hat sich ein einziges Ingenieurbüro gemeldet. Quelle: André Neumann
Kitzscher

Die Stadt Kitzscher tut den nächsten Schritt zur vorgesehenen Sanierung der Oberschule. Doch das Millionenvorhaben läuft schleppend an, die Mühlen mahlen sehr langsam. Der Stadtrat hat Bürgermeister Maik Schramm (Freie Wähler) jetzt damit beauftragt, in der Sommerpause – voraussichtlich Mitte Juli – die nächsten Planungsaufträge zu vergeben.

Förderung steht seit September fest

Dabei hatte die Stadt schon im September vorigen Jahres Gewissheit über eine hundertprozentige Förderung der energetischen Sanierung durch den Freistaat. Ende November erhielten der Bürgermeister und Schulleiterin Dagmar Schulz dann auch den offiziellen Förderbescheid über rund 2,2 Millionen Euro, übrigens aus den Händen des parteilosen Kurzzeit-Kultusministers Frank Haubitz.

Stadt bereitet die Sanierung vor

Seitdem arbeitet die Stadt an den Vorbereitungen auf das Mammutvorhaben. Welches eine Größenordnung hat, in der die Stadt noch nie ein einzelnes Objekt saniert hat. Zumal zu den 2,2 Millionen Euro des Freistaates noch mehrere 100 000 hinzukommen.

Für die Teile der Sanierung, die von den geförderten energetisch relevanten Maßnahmen nicht gedeckt sind, wie Fußboden- und Malerarbeiten. Außerdem will die Stadt bei der Gelegenheit gleich einen Aufzug an das Schulhaus anbauen lassen.

Europaweite Ausschreibung war erforderlich

Wegen des Umfangs des Vorhabens müssen Planung und Ausführung europaweit ausgeschrieben werden. Auch damit hatte die Stadt bisher keinerlei Erfahrung, weswegen ein darauf spezialisiertes Rechtsanwaltsbüro engagiert wurde, welches zunächst die Planungsleistungen ausschrieb.

Nur ein Büro hat Interesse

Nach all dem Aufwand ist das Ergebnis nahezu ein Witz. Ein einziges Ingenieurbüro aus Deutschland bekundete auf die Ausschreibung hin Interesse, die Sanierung der Kitzscheraner Oberschule in die Hand zu nehmen. Was im Umkehrschluss heißt, dass die weitere Vergabeprozedur sich verkürzen lässt.

Ende Juni wird mit dem Büro verhandelt, bis Mitte Juli soll der Auftrag ausgelöst werden. Dann werden die Pläne zunächst so weit entwickelt, dass die Arbeiten am Gebäude ausgeschrieben werden können. Bis die ersten Gerüste aufgebaut werden, dürfte demnach noch einige Zeit vergehen.

Sanierung bei laufendem Betrieb

Dass die Arbeiten dann über etliche Monate hinweg bei laufendem Schulbetrieb vonstatten gehen werden, ist für Bürgermeister Schramm kein Problem. „Wir sind nicht die Ersten, die bei laufendem Unterrichtsbetrieb an einer Schule bauen“, sagt er.

Von André Neumann

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen werde den musikalischen Reichtum des Freistaates weiter fördern, sagte Kultusministerin Eva-Maria Stange. In Bad Lausick besuchte sie die Sächsische Bläserphilharmonie. Das Ensemble sucht darüber hinaus stärker Kontakte zur Wirtschaft.

25.06.2018

Obwohl das Sommerfest in Rötha schon am Nachmittag hunderte Besucher lockte, ging die Feierlaune abends noch einmal so richtig nach oben. Schließlich war der 2:1-Sieg des Deutschen WM-Teams das i-Tüpfelchen.

25.06.2018

Zu ihrem 25-jährigen Bestehen lud die Ökologische Station Borna-Birkenhain zu einem kleinen Fest ein. Dabei war auch Zeit, den Kampf der Mitarbeiter für die heimische Flora und Fauna zu beleuchten.

25.06.2018