Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Ortschaftsrat Lippendorf hat neuen Tatendrang
Region Borna Ortschaftsrat Lippendorf hat neuen Tatendrang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 26.02.2019
Antje Bauer vom Ortschaftsrat Lippendorf/Kieritzsch sieht die Vertretung im Aufwind. Quelle: André Neumann
Neukieritzsch/Lippendorf/Kieritzsch

Der aus drei Mitgliedern bestehende Ortschaftsrat Lippendorf/Kieritzsch sieht sich im Aufwind. Sven Ohnesorge, Jürgen Schwarz und Ortsvorsteherin Antje Bauer arbeiten seit drei Jahren in dem Gremium zusammen.

„Ziele sind, die Interessen der Bürger der Ortsteile Lippendorf und Kieritzsch gegenüber der Gemeinde zu vertreten, infrastrukturelle Fragen zu klären, Ordnung und Sauberkeit zu bewahren sowie das gemeinschaftliche Zusammenleben zu fördern“, sagt Antje Bauer. Die allerdings auch einräumt, dass in den zurückliegenden Jahren von der Arbeit des Ortschaftsrates nicht sehr viel zu spüren war.

„Die regelmäßigen Treffen waren gelinde ausgedrückt nur mager besucht, und auch die Themen plätscherten dahin“, sagt die Ortsvorsteherin. Im Jahr 2018 hatte sich das Gremium sogar nur ein einziges Mal zu einer Sitzung getroffen.

Zukunft der Ortschaftsräte in Frage gestellt

Die Debatte um die Zukunft der Ortschaftsräte, die im vorigen Jahr vom Neukieritzscher Gemeinderat ausging, erlebte der Ortschaftsrat Lippendorf/Kieritzsch als „Weckruf“. Während die Neukieritzscher Verwaltung die Ortsvertretungen fragte, ob sie sich nicht selbst auflösen wollten, fühlten sich die drei gewählten Ortsvertreter in Lippendorf und Kieritzsch zu neuem Tatendrang animiert.

Sven Ohnesorge, Jürgen Schwarz und Antje Bauer organisierten daraufhin eine Flugblatt-Aktion, um Bürger zur Teilnahme an den Sitzungen zu bewegen. Offenbar mit Erfolg. „Die letzte Sitzung war mit sieben Gästen und Telefonanrufen rekordverdächtig und brachte interessante und anregende Themen zur Diskussion“, berichtet Antje Bauer, die die Bürger gleich zur nächsten Sitzung am 11. März einlädt.

Öffentlichkeitsarbeit des Ortschaftsrats Lippendorf/Kieritzsch verbessern

Dann soll es unter anderem darum gehen, wie die Öffentlichkeitsarbeit des Ortschaftsrates verbessert werden kann. Besprochen werden soll zudem die Grünpflege in den Ortsteilen und der Planungsstand für die Instandsetzung der Bornschen Gasse. Außerdem soll es um ein Nutzungskonzept für die öffentlichen Gebäude in den Ortsteilen gehen.

Wichtig erscheint dem Gremium offenbar auch eine bessere Zusammenarbeit zwischen Gemeinderat, Ortschaftsrat und Gemeindeverwaltung, weswegen auch dieses Thema auf der Tagesordnung steht.

Die nächste Sitzung des Ortschaftsrats findet am 11. März statt und beginnt 19 Uhr in der Deutschlandhalle in Lippendorf, Hauptstraße 62 A.

Von André Neumann

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Anfang des Jahres bieten die Volkshochschule des Landkreises Leipzig den klein- und mittelständischen Unternehmen der Region ihre Hilfe bei der betrieblichen Weiterbildung an. Zudem beraten sie über Möglichkeiten der Förderung.

26.02.2019

Zum Abschluss des Selbstversuchs eine Woche vegan zu leben, nehme ich die Kosten in den Blick.

26.02.2019

Die 50 macht Eismann und Wirt Frank Heinold nun doch nicht mehr voll. Er geht in den Ruhestand und übergibt Eiscafé, Pizzeria und Pension im Pegauer Zentrum nach 49 Geschäftsjahren in neue Hände.

25.02.2019