Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Pegau baut Parkplatz in der Nordstraße
Region Borna Pegau baut Parkplatz in der Nordstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 12.08.2019
Auf dem unbefestigten Streifen (r.) vorm Pegauer Wohnblock Nordstraße 1-5 sollen 20 Stellflächen gepflastert werden. Quelle: Jens Paul Taubert
Pegau

Das Wohngebiet Pegau-Nord mit seinen Altneubaublocks könnte eine Aufwertung vertragen. Zumindest ist der Bauausschuss des Stadtrates dieser Meinung, hieß es zuletzt in der Sitzung des Kommunalparlaments. Ein Punkt dabei soll der Bau eines Parkplatzes sein, für den der Auftrag vergeben wurde. Vor dem Gebäude Nordstraße 1-5 werden 20 Stellplätze geschaffen. Die Aufgabe führt die Firma Tief-, Straßen- und Pflasterbau Sube aus Zwenkau aus.

In der Diskussion für etwas mehr Wohnattraktivität in dem Bereich war zunächst die Idee aufgekommen, Balkone anzubringen, sagte Bauamtsleiter Gunther Grothe. Doch sei diese wieder verworfen worden, weil der städtische Eigenbetrieb Wohnungswirtschaft nur einer von vielen Eigentümern der Quartiere ist.

Angespannte Parksituation soll im Pegauer Wohngebiet entschärft werden

Hingegen müsste sich die Kommune für einen größeren Parkplatz nicht mit anderen einigen, weil ihr die Fläche gehört. Er soll eine Verbesserung für die angespannte Parksituation in dem Gebiet bringen, so Grothe.

Für einen besseren Begegnungsverkehr wird die Straße verbreitert. Quelle: Jens Paul Taubert

Bisher wird vor dem Block ein unbefestigter Streifen zum Abstellen der Fahrzeuge genutzt. Nun sollen die Stellflächen gepflastert werden, erklärte der Amtsleiter. Gleichzeitig soll damit die Straße verbreitert werden, sodass künftig ein besserer Begegnungsverkehr möglich ist. Die Kosten aus dem Sube-Angebot betragen rund 26. 600 Euro und liegen damit 1400 Euro unter der Schätzung. Die Finanzierung erfolgt aus dem Förderprogramm „Stadtumbau Ost“ zu zwei Dritteln sowie über den Eigenbetrieb.

Parkplätze für Mieter und Privatbesitzer

Dieser verfügt in Pegau-Nord über rund 120 Wohnungen, sagte Gunther Grothe. Es lohne sich, dort Geld einzusetzen. SPD-Stadtrat Andreas Heimann wollte wissen, ob die Stellflächen nur für Mieter des Eigenbetriebs sind oder ob auch private Eigentümer profitieren. Der Bauamtsleiter antwortete, dass der Parkplatz frei zugänglich sein soll. Damit komme er sowohl den privaten als auch der kommunalen Firma zugute. Und vor allem „jedem Anwohner, der beizeiten kommt“.

Von Olaf Krenz

Mehr als 10.000 Euro Fördergeld erhält der Groitzscher Bürgerverein aus dem Ideenwettbewerb „Sächsische Mitmach-Fonds“. Drei der sieben Sektionen können damit jeweils ein Projekt verwirklichen. Das haben sie mit dem Geld vor.

12.08.2019

Nach nur einem guten halben Jahr ist die dritte Pfarrstelle im Kirchspiel im Leipziger Land wieder besetzt. Sabine Wagner hat für Rötha und Böhlen die Nachfolge von Christoph Krebs angetreten.

11.08.2019

Zum 4. Mal haben die Röthaer Stadtraben ein aufwendiges Theaterstück inszeniert. Vor der Naturbühne am Schlosspark spendeten hunderte Besucher reichlich Applaus.

11.08.2019