Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Penig: Oberhainer Turnhalle wird modernisiert
Region Borna Penig: Oberhainer Turnhalle wird modernisiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 19.12.2018
Die Grundschule von Langenleuba-Oberhain wird nächstes Jahr modernisiert.
Die Grundschule von Langenleuba-Oberhain wird nächstes Jahr modernisiert. Quelle: Archiv
Anzeige
Penig/Langenleuba-Oberhain

Nachdem in diesem Jahr die Heizungsanlage in der Grundschule Langenleuba-Oberhain erneuert wurde und in der Konsequenz die Renovierung der Klassenzimmer nötig wurde, will die Stadt Penig auch in den kommenden Jahren weiter in den Schulkomplex investieren. Das kündigt Bürgermeister Thomas Eulenberger (CDU) an. Die Fördermittel für Dach und Fassade seien bewilligt; beide Maßnahmen werde man 2019 umsetzen.

Danach nimmt sich die Kommune eines größeren Vorhabens an: der Turnhalle auf dem Schulgelände. „Der Stadtrat hat die Grundsatzentscheidung getroffen, dass es eine Kombination von neu und alt geben wird“, so Eulenberger. Die Halle selbst bleibe stehen und werde saniert.

Garderoben und Sanitärbereiche neu errichtet

Die Nebenbereiche mit Garderoben und Sanitärbereichen allerdings baue man neu an. Das spare nicht nur knapp eine Million Euro und mache es möglich, mit rund 1,6 Millionen Euro die Bedingungen für den Schul- und Vereinssport maßgeblich zu verbessern: „Die Halle kann ja während der Bauzeit eingeschränkt genutzt werden.“ Die Stadt plant das Vorhaben mit Geldern aus der Leader-Förderregion Land des Roten Porphyrs.

Die sich daran anschließende Investition in Penigs größtem Ortsteil kann der Bürgermeister schon benennen: Die Freiwillige Feuerwehr braucht dringend ein Depot, das heutigen Ansprüchen genügt. In Obergräfenhain wurde nach der Wende bereits ein neues Gerätehaus errichtet. Die Niedersteinbacher Feuerwehr erhielt erst in diesem Jahr einen gediegenen Neubau, der sogar einen Sportraum für das Dorf einschließt.

Oberhainer Kindertagesstätte „Zwergenland“ ist nächstes Projekt

Erst wenn das geschafft sei, sagt Eulenberger, habe man Kraft und Muße, sich erneut der Oberhainer Kindertagesstätte „Zwergenland“ zuzuwenden: Immer wieder gebe es kritische Elternstimmen, weil die Vorschulkinder bereits im Schul- und Hort-Gebäude betreut würden. „Wenn wir die Kita dann erweitern könnten, würden wir dieses Problem lösen. Wobei die Kinder selbst dieses Problem meiner Meinung nach kaum haben: „Die sind stolz, wenn sie schon vorab in die Schule gehen können.“

Von Ekkehard Schulreich

Borna Leipziger Symphonieorchester - Borna: Hammond-Konzert bringt 14.000 Euro
19.12.2018