Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Regenbogenfahne und ein Zeichen aus Borna an die Atommächte
Region Borna Regenbogenfahne und ein Zeichen aus Borna an die Atommächte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 08.07.2019
Auf dem Bornaer Markt wird die Regenbogenfahne gehisst. Quelle: Nikos Natsidis
Borna

Gleich drei Fahren wehen seit Montag vor der Alten Wache auf dem Bornaer Markt. Neben der Regenbogenfahne handelt es sich um die grün-weiße Fahne der „Mayors for Peace“ sowie die Bornaer Stadtfahne in Blau-Gelb. Damit, so Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke), wolle die Stadt ein Zeichen setzen. Auch in Böhlen weht jetzt die Mayors-for-Peace-Flagge.

Bornaer OBM: Zeichen an die Atommächte

Hinter den „Mayors for Peace“, zu deutsch „Bürgermeister für den Frieden“, steht eine internationale Organisation von Städten und Stadtoberhäuptern, die sich für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen stark macht. „Die Flagge ist unser eindeutiges Zeichen an alle Atommächte, die Modernisierung ihrer Arsenale zu stoppen und an den Verhandlungstisch zurückzukehren“, so die Bornaer Rathauschefin. Und weiter: „Mit dem gemeinsamen Hissen unserer Flagge unterstützen rund 300 Städte diesen Wunsch“, so Luedtke. Die Organisation „Mayors for Peace“ wurde 1982 auf Initiative des damaligen Bürgermeisters von Hiroshima gegründet.

Initiative des Bornaer Jugendparlaments

Dass auf dem Markt jetzt auch die Regenbogenfahne als Symbol der Schulen- und Lesbenbewegung aufgezogen wurde, geht auf das Kinder-und Jugendparlament (KiJuPa) zurück. Anlass ist der Christopher-Street-Day, der am Sonnabend auch in Leipzig gefeiert wird. Das KiJuPa hatte die Fahne erstmals vor zwei Jahren auf dem Markt gehisst, wie Carlo Hohnstedter, designierter SPD-Stadtrat und früheres Mitglied im KiJuPa, erklärte. Allerdings wurde die Fahne seinerzeit gestohlen. Zudem wurde der Fahnenmast herausgerissen.

Regenbogenflagge in Borna möglich

Es sei wichtig, wenigstens eine Woche lang die bunte Fahne aufzuziehen, so Hohnstedter weiter. Das sei in Borna, anders als in Rötha, möglich. Dort sei der entsprechende Vorstoß von jungen Leuten am Veto von Bürgermeister Stephan Eichorn (CDU) gescheitert.  

Von Nikos Natsidis

Borna Doppelhaushalt mit Auflagen - Rötha muss weitere Grundstücke verkaufen

Rötha hat jetzt einen genehmigten Doppelhaushalt. Offenbar drängt das Landratsamt aber darauf, dass die Stadt weiterhin wie geplant eine Reihe von Grundstücken verkauft.

08.07.2019

Erntekränzen wurden früher Abwehrkräfte zugeschrieben. Konkret vor Mäusen. Am 19. Juli findet im Volkskundemuseum Wyhra ein Workshop zur Herstellung von Erntekränzen und Erntekronen statt.

08.07.2019

An der Grundschule in Kitzscher haben die Sanierungsarbeiten begonnen. Die Arbeiten an der Heizung und Inneneinrichtungen erstrecken sich über mindestens zwei Jahre.

08.07.2019