Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Regis: Schulklasse zieht in die Sporthalle
Region Borna Regis: Schulklasse zieht in die Sporthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 28.06.2019
Wegen der Verzögerung beim Anbau muss eine Grundschulklasse ab August im Schulungsraum der benachbarten Sporthalle unterrichtet werden. Quelle: Thomas Kube
Regis-Breitingen

Es wird ernst mit der Zwischenlösung für eine größere Kapazität der Grundschule in Regis-Breitingen. Nachdem sich der geplante Anbau eines zusätzlichen Klassenzimmers mit Kreativraum und Flur verzögert, muss ein Ersatz her. Schließlich sollen bald zwei erste Klassen eingeschult werden. Den Behelf hat die Stadtverwaltung außerhalb des 2012 in Betrieb genommenen Gebäudes gefunden – im Schulungsraum der Sporthalle des Stadions. Allerdings muss dieser nun erst hergerichtet werden.

Für Anbau neues Planungsbüro aus Leipzig

Mit der Organisation der eigentlichen Erweiterung hat der Stadtrat inzwischen das Büro Wartenberg Ingenieure aus Leipzig beauftragt. Dieses steigt mit der Leistungsphase 5 für Architekten- und Ingenieurarbeiten ein, der Ausführungsplanung, und soll das Projekt inklusive Bauleitung und -überwachung sowie Abnahme und Mängelbeseitigung (Phase 9) betreuen. Bis zur Phase 4, Genehmigungsplanung, hatte das Büro des ursprünglichen Grundschulbaus das Vorhaben vorangetrieben, musste aber dann krankheitsbedingt aussteigen.

Für die Nachfolger, die auch für Fachplanungen wie Elektrik und Sanitär zuständig sind, werden 54.000 Euro fällig. Laut Bürgermeister Wolfram Lenk (Die Linke) eine Pauschalsumme, in die Werte unterhalb des Mittelsatzes aus der Honorarordnung eingeflossen sind.

Keine Festlegung auf Holzkonstruktion

Zunächst werden neue Ausschreibungen erarbeitet. Dabei wird wohl für den Aufbau nicht die spezielle Holzkonstruktion gefordert, wie sie im ersten Anlauf vorgesehen war und wie sie das Hauptgebäude bildet. Ein Massivbau könnte die Stadt günstiger kommen, so Lenk, wobei der sich auch in die Außenansicht der Schule einpassen muss. Ein Problem mit der Baugenehmigung bringt das nicht mit sich, ergänzt Bauverwaltungsmitarbeiterin Karin Mahler. Dass dann Stein auf Stein gebaut würde, müsste nur beim Bauordnungsamt des Kreises angezeigt werden.

Raum in Sporthalle Regis-Breitingen ein Jahr Ersatz

Im neuen Förderantrag wurden die Kosten für den Schulanbau mit rund 430.000 Euro angegeben. Aus dem Programm „Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum“ erhält die Stadt knapp 323.000 Euro, eine Quote von 75 Prozent. Hinzu kommen Ausgaben für die neue Ausstattung, die zum Teil schon für die Zwischenlösung benötigt wird. Schließlich soll der Schulungsraum der Sporthalle fürs gesamte Schuljahr 2019/2020 genutzt werden. Bürgermeister Lenk geht davon aus, dass der Anbau dann zum neuen ersten Schultag am 31. August 2020 zur Verfügung steht.

Stadtrat muss Schulklasse weichen

Der Stadtrat von Regis-Breitingen muss damit für etwa ein Jahr auf seinen regulären Tagungsort verzichten. Eine Sitzung hat bereits in der Stadtbibliothek stattgefunden, wie es früher schon war. Ob es für die ganze Zeit so bleibt, legt sich Lenk nicht fest. Andere Vorschläge seien Gaststätten und der Bürgersaal Ramsdorf. Allerdings gebe es weder hier noch dort Barrierefreiheit.

Von Olaf Krenz

Die Riesen-Baustelle A 72 geht langsam, aber sicher voran. Neue Auf- und Abfahrten werden gebaut, eine neue Raststätte entsteht. Die Luftaufnahmen zeigen den aktuellen Stand der Arbeiten entlang der Trasse.

28.06.2019

Einen der beiden Blöcke im Kraftwerk Lippendorf hat das Energieunternehmen EnBW abschalten lassen. Ist diese Entscheidung der erste Schritt Richtung Kohleausstieg? Ein Kommentar.

28.06.2019

Der Landkreis Leipzig holt im Jahr 2020 den Revolution Train in die Region. Bereits 2018 hatten über tausend Kinder und Jugendliche den tschechischen Antidrogenzug bei einem Aufenthalt in Borna besucht. In sechs Waggons wird mit teils drastischen Mitteln der Verlauf einer Suchtkarriere nachgestellt – vom ersten Party-Trip bis zum Abrutschen in den Drogensumpf.

28.06.2019