Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Rötha plant mit Doppelhaushalt
Region Borna Rötha plant mit Doppelhaushalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 28.03.2019
Der Verwaltungsausschuss von Rötha berät am Donnerstag den Entwurf für den Haushaltplan. Quelle: Jens Paul Taubert
Rötha

Rötha plant für 2019 und 2020 mit einem Doppelhaushalt. Am 28. März beschäftigt sich der Verwaltungsausschuss mit dem Entwurf. Laut Kämmerin Heike Herzig werde die Stadt zwar in keinem der beiden Jahre im Ergebnishaushalt ein ausgeglichenes Ergebnis haben. Allerdings werde die Stadt immer über ausreichende Liquidität verfügen.

Bei den Ausgaben sei berücksichtigt, dass Rötha verstärkt Sanierungsrückstände an städtischen Immobilien aufarbeiten wolle. Für den Bau einer neuen Kindertagesstätte werde eine Kreditaufnahme von 1,9 Millionen Euro geplant. Weitere neue Schulden sollen nicht gemacht werden.

Haushaltplan ist genehmigungsfähig

Die Kämmerin geht davon aus, das der Haushaltplan genehmigungsfähig ist. Die Zahlen habe sie mit der Kommunalaufsicht beim Landratsamt bereits abgestimmt.

Der Verwaltungsausschuss befasst sich am Donnerstag außerdem mit einer Neufassung der Hauptsatzung und mit der Zustimmung Röthas zur Gründung einer Breitband Firma des Landkreises. Außerdem geht es um die Beschaffung eines Rasentraktors.

Die öffentliche Sitzung beginnt am Donnerstag 19.30 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses in der Rathausstraße 4.

Von André Neumann

Eine neue Baumpflanzaktion haben Förderschüler aus Elstertrebnitz und ihr Partnerunternehmen Mibrag durchgeführt. Mit der Stiftung Wald für Sachsen schlossen sie eine Lücke auf der Kippe Regis-Breitingen.

27.03.2019

Hinter dem sperrigen Namen Kreisentwicklungskonzept verbirgt sich der Plan, wie es sich in Zukunft im Landkreis Leipzig leben soll. Darüber diskutierten 30 Bürger am Dienstag im Grimmaer Ortsteil Beiersdorf. Noch bis Sonntag kann online mitgeredet werden.

27.03.2019

Der Wahlausschuss von Groitzsch hat alle Vorschläge für die Stadtratswahl am 26. Mai bestätigt. Auf fünf Listen stellen sich insgesamt 37 Kandidaten dem Votum. Eine Partei tritt erstmals an.

27.03.2019