Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Röthaer Vereine fürchten hohe Kosten
Region Borna Röthaer Vereine fürchten hohe Kosten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 20.09.2018
Rötha will einheitliche Gebühren für die Nutzung von Sport- und Kulturstätten erheben. Auch für die Orangerie in Mölbis. Quelle: Jens Paul Taubert
Rötha

In Rötha und den Ortsteilen sollen Vereine künftig weitgehend einheitliche Nutzungsgebühren für Sportstätten und öffentliche Einrichtungen bezahlen. Etliche Vereine befürchten deswegen hohe Kosten. Am Donnerstag soll der Stadtrat die neue Nutzungs- und Entgeltordnung beschließen.

Bislang viele unterschiedliche Regelungen

Bisher waren die Regelungen sehr uneinheitlich. Es gab verschiedene individuelle Vereinbarungen, teilweise zahlten Vereine Betriebskosten, teilweise gar nichts, wenn sie öffentliche Einrichtungen nutzten. Unterschiede herrschten auch zwischen der Stadt Rötha und den 2015 eingemeindeten Espenhainer Ortsteilen. Dort konnten Vereine die Einrichtungen kostenlos nutzen.

Nun soll einheitliche Regelung her

Jetzt will die Stadt Rötha die Einrichtungen und Anlagen im gesamten Stadtgebiet einheitlich behandeln. Sportstätten sind demnach beide Turnhallen in Rötha, die Turnhalle in Espenhain, der Sportplatz und der Bolzplatz in der Kreudnitzer Straße in Rötha, die Sportplätze in Espenhain und in Mölbis, das Sportlerheim in Mölbis sowie die Kegelbahnen in Espenhain und in Oelzschau.

Die Turnhalle in der Haeckelstraße in Rötha. Quelle: Jens Paul Taubert

Zur zweiten Kategorie, den Kultur- und öffentlichen Sitzungsräumen, zählen das Volkshaus Rötha, der Kulturraum der Feuerwehr in Oelzschau und die Orangerie in Mölbis. Letztere nutzt beispielsweise die Dorfentwicklungsgesellschaft Mölbis.

Trainingsstunde auf dem Sportplatz soll acht Euro kosten

Ein textlicher Teil der neuen Verordnung regelt die Vermietung und Nutzung der Einrichtungen. Demnach soll die Nutzung durch Schulen und Kindereinrichtungen Vorrang haben. Während die Regelungen kaum strittig sein dürften, gilt das für die eigentliche Gebührenordnung nicht.

Die darin enthaltenen Zahlen haben schon den einen oder anderen Trainingsverantwortlichen schlucken lassen. So soll die Nutzung der Sport- und Bolzplätze an einem Trainingstag je Stunde acht Euro kosten oder 13 Euro für den ganzen Tag. Bei Turnhallen würden ebenfalls acht Euro je Stunde fällig oder 60 Euro für einen ganzen Tag.

Eingang zur Turnhalle am Schützenhaus in Rötha. Quelle: Jens Paul Taubert

Für das Volkshaus sind in der Vorlage unterschiedliche Nutzungsgebühren für die Winter- und für die Sommersaison vorgesehen. Wenn für eine Veranstaltung Eintrittsgebühren erhoben werden, würden im Winter sechs Stunden 60 Euro kosten, jede weitere Stunde 20 Euro. Von Mai bis September lägen die Gebühren darunter.

Kostenfreie Nutzung für Kinder- und Jugendarbeit

Kostenfrei wären sowohl die Kultureinrichtungen als auch die Sportstätten für Kinder und Jugendveranstaltungen gemeinnütziger Vereine.

„Allen Vereinen war klar, dass Kosten umgelegt werden“, sagte der Mölbiser Ortsvorsteher Tobias Thieme auf der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates vor allem mit Blick auf die Ortsteile. Dennoch ist die neue Regelung auch in den Gremien des Stadtrates noch bis zuletzt diskutiert worden. „Wir haben erreicht, dass die Verwaltung gemeinnützigen Vereinen einen deutlichen Nachlass gewährt“, sagte Thieme. Demnach müssten die nur 25 Prozent der angesetzten Kosten bezahlen.

Stadtrat berät am Donnerstag

Die neue Nutzungs- und Entgeltordnung wird am Donnerstag dem Stadtrat vorliegen, so sieht es die Tagesordnung vor. Die öffentliche Sitzung beginnt 19.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus in der Straße der Jugend 5.

Von André Neumann

Die neue Ampelanlage an Röthas wichtigster Kreuzung nervt viele Autofahrer. Besonders ärgerlich sind die langen Rotphasen in verkehrsschwachen Zeiten und auch in der Nacht.

20.09.2018

Eine Versteigerung von Obst und Gemüse in der Kleingartenanlage „Zur Einheit“ in Bornas Ortsteil Thräna hat so viel Geld eingebracht, dass auch der Kindergarten Sonnenkäfer davon profitiert.

19.09.2018

Der Mölbiser Künstler Jürgen Raiber stellt derzeit zahlreiche Werke im Landratsamt in Borna aus. Zu sehen sind neben dreidimensionalen Skulpturen und Plastiken auch zweidimensionale grafische Arbeiten.

19.09.2018