Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Sana-Mitarbeiter in Borna und Zwenkau im Arbeitskampf
Region Borna Sana-Mitarbeiter in Borna und Zwenkau im Arbeitskampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 17.05.2019
Für die Standorte der Sana Kliniken Leipziger Land, Borna und Zwenkau, kündigt die Gewerkschaft Verdi Arbeitskampfmaßnahmen an. Quelle: Jens Paul Taubert
Borna/Zwenkau

Nach zwei Verhandlungsrunden hat Arbeitgeber Sana noch kein Angebot an die Beschäftigten gemacht. Neben sieben Prozent mehr Lohn fordert die Gewerkschaft Verdi außerdem die Angleichung der Arbeitszeit Ost an West durch Verkürzung der Wochenarbeitszeit auf 38,5 Stunden in den neuen Bundesländern. Vorschlag des Konzerns dazu: Eine Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit sei nur für Vollzeitbeschäftigte im Bereich der medizinischen Heil-, Fach- und Hilfsberufe möglich. Bereiche wie Wirtschaft oder Infrastruktur blieben außen vor, ebenso wie Teilzeitbeschäftigte.

Verdi macht Vorwurf der Ungleichbehandlung

„Damit sollen die Beschäftigtengruppen gegeneinander ausgespielt werden. Mit den aktiven Pausen wird der Zusammenhalt in den Kliniken demonstriert“, sagt der für den Bereich Gesundheitswesen in der Region Leipzig zuständige Gewerkschaftssekretär Andreas Menzel. „Die positive Konzernentwicklung ist der Verdienst aller Beschäftigten, deshalb müssen auch alle davon profitieren“, fordert Menzel.

Gewerkschaft will Druck auf Sana erhöhen

Die dritte Verhandlungsrunde findet am 23. Mai statt. Bleibt diese ohne einvernehmliches Ergebnis, hält Menzel Arbeitskampfmaßnahmen für „nicht ausgeschlossen“. Am Dienstag (21. Mai) werden die Beschäftigten der Sana Kliniken Leipziger Land mit den Standorten Borna und Zwenkau aktive Frühstücks- und Mittagspausen einlegen, um zwei Tage vor der dritten Verhandlungsrunde Druck auf den Arbeitgeber aufzubauen, teilte der Verdi-Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit.

Aktive Pausen unter dem Motto „Es geht um die Wurst“

Unter dem Motto: „Es geht um die Wurst“ wollen die Mitarbeiter, die im vergangenen Jahr in den Sana Konzerntarifvertrag übergeleitet worden und direkt von den aktuellen Verhandlungen betroffen sind, mit aktiven Frühstücks- und Mittagspausen auf die Brisanz der Tarifverhandlungen auf Konzernebene hinweisen. Auswirkungen auf die Betreuung der Patienten und klinischen Abläufe werden nicht erwartet.

Von Thomas Lieb

Die Spitzenkandidaten für die Bornaer Stadtratswahl am 26. Mai bekennen Farbe – und zwar beim LVZ-Wahlforum am Dienstagabend im Goldenen Stern.

17.05.2019

Die Pflegedienstleitung der Sana Klinik in Borna und Zwenkau ruht künftig auf vier Schultern. Geschuldet ist das der Tatsache, dass die bisherige Leiterin das hauseigene Bildungszentrum aufbaut.

17.05.2019

Borna soll bunter werden. Deshalb plant Künstler Michael Fischer-Art eine neue Haltestelle am Breiten Teich. Um das Projekt zu finanzieren, werden Anleihen verkauft. Die ersten Spender sind gefunden.

17.05.2019