Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Spendenaktion für Kinderhospiz: Neukieritzscher Krawallbär kommt per Moped und Oldtimer
Region Borna

Spendenaktion für Kinderhospiz: Neukieritzscher Krawallbär verkauft wieder Shirts

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 14.08.2020
Der Krawallbär im Oldtimer ist eines von zwei Motiven für die Erwachsenen. Quelle: Krawallbär
Anzeige
Neukieritzsch

Der Krawallbär mit Moped, in einem Oldtimer oder gleich als Porträt: Die Neukieritzscher André Karsupke und Roberto Weise sowie deren Freundeskreis haben sich für ihre diesjährige T-Shirt-Aktion wieder neue Motive einfallen lassen. Und die könnten schon wieder schneller verkauft werden als die sprichwörtlichen warmen Semmel. Am Sonntag, 16. August, beginnt der Verkauf pünktlich 13 Uhr online, dann sind zwei Wochen Zeit, ein Exemplar zu ergattern. Der Erlös der Aktion geht wieder an das Kinderhospiz Bärenherz in Markkleeberg.

„In den vergangenen Jahren waren die Shirts immer schon nach wenigen Stunden oder Tagen alle weg“, sagt Karsupke, schnell sein lohne also. 600 Shirts – für Damen, Herren und auch Kinder – seien für die nunmehr siebte Auflage der Krawallbär-Aktion bedruckt worden. „Wenn wir merken, dass die Nachfrage größer wird, können wir noch 200 Stück drauflegen“, betonen die Organisatoren. Welche Motive diesmal die Kassen klingeln lassen sollen, ist ab heute auf der Facebookseite der Krawallbären zu erfahren.

Anzeige
Das zweite Motiv: Der Krawallbär als Porträt. Quelle: Krawallbär

Spendensumme ist von Jahr zu Jahr größer geworden

Seit 2014 bereits verkaufen die Neukieritzscher die Shirts für den guten Zweck. Damals war es zunächst ein Gag, als Karsupke auf Konzerten der Gruppe Krawallbrüder ins Bärenkostüm schlüpfte, schon kurz danach verselbstständigte sich die Idee zur Spendenaktion. Seitdem ist die Summe jedes Jahr gestiegen. Waren es im Jahr 2016 rund 7500 Euro, kamen 2017 dann 10.000 Euro zusammen. Die vergangenen beiden Jahre brachten dann noch mehr: jeweils 12.500 Euro. „Mal gucken, ob wir das diesmal noch toppen können“, sagt Karsupke. Er hoffe sehr darauf – trotz der Corona-Pandemie. Denn das Bärenherz sei immer auf Spenden angewiesen – hier würden schwerstkranke Kinder bis zum Tod liebevoll gepflegt.

17 Euro kostet dieses Jahr ein Shirt, jedes Motiv gebe es 300 Mal, für die Herren gebe es die Größen S bis XXXL, für die Damen S bis XL. Das Kindershirt mit dem Moped-Motiv ist in der Größe 128 erhältlich. Der Shop www.krawallbaer.de ist vom 16. bis 30. August geöffnet (es sei denn, die Shirts sind vorher ausverkauft). Danach – so erklären die Organisatoren – habe jeder Zeit, bis zum 2. September das Geld zu überweisen. Ende des Jahres könne dann die zusammengekommene Spendensumme im Bärenherz übergeben werden.

Von Julia Tonne