Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Sport und Spiel beim Böhlener Kinder- und Vereinsfest
Region Borna Sport und Spiel beim Böhlener Kinder- und Vereinsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 01.09.2019
So mancher probierte sich beim Torwandschießen aus. Quelle: René Beuckert
Böhlen

Buntes Treiben herrschte am Sonnabend auf der Wiese vor dem Böhlener Kulturhaus. Trotz hoher Temperaturen, das Thermometer zeigte über 32 Grad im Schatten, fanden sich viele Besucher zum Kinder- und Vereinsfest ein. Zahlreiche Stände luden zu Mitmachaktionen ein, wobei nicht nur die Kinder auf ihre Kosten kamen.

Stadt und Helfer ziehen an einem Strang

Schon 2016, als diese Veranstaltung zum ersten Mal stattfand, waren die Organisatoren über die rege Teilnahme überrascht. „Wesentliches Anliegen des Festes ist, dass die Kinder im Vordergrund stehen und die Vereine sich präsentieren können. Es ist einfach großartig, die Vielfältigkeit der Vereine aus der Stadt und den Stadtteilen zu erleben“, sagte Christiane Fuhrmann vom Organisationsteam. Dabei sei es beeindruckend, wie Vereine, Stadt und Helfer an einem Strang ziehen.

Eine Menge Aktionen bot das Kinder- und Vereinsfest in Böhlen. Steppkes konnten Bogenschießen und Zielspritzen ausprobieren – und sich mit dem Maskottchen von RB Leipzig fotografieren lassen. Hier einige Foto-Eindrücke.

Die Vereine lockten mit Spiel und Spaß viele Besucher an. Martin Melzer vom Handballverein meinte, dass sie sich gern in das Geschehen mit einbringen: „Das Fest ist doch eine schöne Gelegenheit, unseren Handballverein vorzustellen.“ Besonders bei Kindern und Jugendliche sei die Sportart beliebt. Es gebe mehrere Jugendmannschaft, auch die Kleinsten in der Bambini-Gruppe spielen gern Handball. Aber auch viele ältere Sportler seien im Verein aktiv. Der familiäre Umgang miteinander präge den Charakter seines Vereins.

Torwandschießen und Zielspritzen ausprobieren

Auch Fußball kam nicht zu kurz. Beim Torwandschießen versuchte so mancher, das obere oder untere Loch zu treffen. Andere fanden Gefallen beim Zielspritzen der Feuerwehr.

Einige Seniorinnen schauten von ihrem schattigen Platz aus dem Treiben zu. „Ich finde es schön, dass hier jung und alt zusammenkommen“, meinte Christa Zabel. Jetzt wolle man noch Kaffee trinken und Kuchen essen. Doch für einen schattigen Platz fehle der Sonnenschirm am dafür vorgesehenen Stand, bedauerten die Seniorinnen.

Am Stand der Puppenbühne konnten Kinder und Erwachsene kleine Figuren basteln, bevor sich im Festzelt der Vorhang für die Puppenbühne hob.

Von René Beuckert

Bevor das Volkshaus zur Baustelle wird, strömen die Groitzscher noch mal in den alten „Kulturtempel“. Wegen ihrer Erinnerungen. Der Start für die Sanierung ist noch offen. Der Teilabriss beginnt im Winter.

01.09.2019

Gemeinsam mit Gastgeberin Katharina Landgraf bewirtete der Böhlener Freundeskreis des Leipziger Symphonieorchester die Musiker bei einem Sommerfest in Großstorkwitz.

02.09.2019

Wiederholt gab es im Leipziger Land einen Großbrand in einem Recyclingunternehmen: In Espenhain standen am Sonnabend achthundert bis tausend Tonnen Plastik und Schrott in Flammen. Eine riesige Rauchwolke mit Schadstoffen zog über die Region.

01.09.2019