Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Susan Riedel ist neue Schulleiterin in Borna West
Region Borna Susan Riedel ist neue Schulleiterin in Borna West
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 02.09.2019
Susan Riedel übernimmt mit der Grundschule Borna West auch eine Baustelle. Quelle: Julia Tonne
Borna

Als vor zwei Wochen die ABC-Schützen der Grundschule Borna-West ihre Zuckertüten bekamen, musste Susan Riedel nicht hinten anstehen. Die 43-Jährige durfte sich genauso über eine gefüllte Zuckertüte freuen wie ihre künftigen Schützlinge. Denn auch für sie war der Einschulungssonnabend der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Für Riedel beginnt gerade das Abenteuer „Schulleiterin“. Sie tritt in die Fußstapfen von Waltraud Voigt.

Zunächst einmal aber betritt sie täglich eine Baustelle, der Beginn der Sommerferien war zugleich Startschuss für die energetische Sanierung. In gewisser Weise also ist Riedel auch Bauleiterin. Wöchentlich gibt es mit den ausführenden Baufirmen, der Stadt und der Schule eine Bauberatung. „Das klappt aber alles reibungslos“, macht Riedel deutlich.

Riedel war zuvor Lehrerin in der Grundschule Groitzsch

Die Herausforderung bestehe derzeit darin, den Überblick über die nutzbaren Räume zu behalten. Denn weil die Sanierung strangweise erfolgt, müssen viele Zimmer mehrfach genutzt werden – von Schule, Hort und durch Ganztagsangebote.

Mit ihrer Bewerbung als Schulleiterin hat sich Riedel sozusagen auf die „andere Seite“ des Schulbetriebs geschlagen. Sechs Jahre arbeitete sie als Lehrerin in der Grundschule Groitzsch,davor war sie lange Zeit Lehrerin in der Grundschule Deutzen.Insgesamt blickt sie mittlerweile auf 19 Dienstjahre zurück. „Und nun wollte ich mal die andere Seite kennen lernen“, sagt sie. Reizvoll sei vor allem, die Organisation einer Schule zu übernehmen, Stundenpläne zu erstellen, den Kontakt zu Ämtern und Behörden zu halten.

Dass sie sich diese Herausforderung zutraut, ist nicht nur ihren vielen Jahren im Schuldienst geschuldet, sondern auch der Tatsache, dass ihre Kinder mittlerweile so groß sind, dass die ihre Eltern nicht mehr rund um die Uhr zuhause haben wollen.

Bauarbeiten und dem Schulbetrieb als Hauptaufgabe

Den Einstieg in ihre neuen Aufgaben hat ihr das Kollegium unheimlich erleichtert, „ich bin sehr herzlich an der Schule aufgenommen worden“, sagt Riedel. Die nächsten Wochen werde sie sich nicht nur mit den Bauarbeiten und dem Schulbetrieb beschäftigen, sondern auch die DAZ-Klasse (Deutsch als Zweitsprache) kennen lernen und für den Förderverein die Werbetrommel rühren. Ob ihr das Unterrichten fehlen wird, bleibt aber abzuwarten. „Das kann ich noch gar nicht sagen.“

„Schon immer“ wollte Riedel Lehrerin werden, studierte folgerichtig Lehramt in Leipzig. Auch privat war sie selten ohne Kinder zu sehen. Denn die 43-Jährige war viele Jahre lang Trainerin der Bambinis der Abteilung Leichtathletik bei den Sportfreunden Neukieritzsch.

Ihre erste Amtshandlung als Schulleiterin war die Einschulung vor zwei Wochen. „Das war schon merkwürdig, plötzlich selbst vorne zu stehen und die Kinder zu begrüßen“, gibt sie zu. Nur wenige Tage später folgte noch etwas, was ihr in Erinnerung bleiben wird: die erste Feueralarm-Übung in diesem Schuljahr. Und die haben Kinder und Kollegen trotz der neuen Fluchtwege, die wiederum den Bauarbeiten geschuldet sind, mit Bravour bestanden. „Wenn es so gut losgeht, wird es auch in Zukunft so gut weiterlaufen“, ist sich Riedel sicher. Zumal sie ein starkes Kollegium hinter sich wisse.

Von Julia Tonne

Der Stausee Rötha ist Thema auf der nächsten Sitzung des Stadtrates von Rötha. Am Donnerstagabend geht es auch um den städtischen Haushalt. Um den ist es offenbar wieder einmal nicht besonders gut bestellt. Es wurden Haushaltssperren ausgesprochen.

02.09.2019

Kameraden der Feuerwehren Groitzsch, Pegau und Werben haben am Montagvormittag einige Kilometer Meter Ölspur beseitigt. Betroffen waren Nebenstraßen der Bundesstraße 2 sowie Fahrbahn von Groitzsch bis Großstolpen.

02.09.2019

Mit einem Chor-Konzert, mehreren Ausstellungen und einem großen Familienfest feiert die katholische Gemeinde der St. Joseph Kirche ihr 100-jähriges Jubiläum. Auch Bischof Heinrich Timmerevers wird erwartet.

02.09.2019