Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Landkreis Leipzig: Gesundheitsamt bekommt einen Tag
Region Borna Landkreis Leipzig: Gesundheitsamt bekommt einen Tag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 18.03.2019
Das Thema Masern beschäftigt das Gesundheitsamt immer wieder. Quelle: dpa
Landkreis Leipzig

Am 19. März ruft das Robert Koch-Institut (RKI) erstmalig den „Tag des Gesundheitsamtes“ aus. Mit diesem Tag sollen die kommunalen Gesundheitsbehörden gewürdigt werden, die weltweit eine wichtige Säule für die Gesundheit der Bevölkerung darstellen, deren Bedeutung jedoch oftmals zu wenig bekannt ist. Auch das Gesundheitsamt des Landkreises Leipzig nutzt dieses Datum, seine Leistungen vorzustellen.

Gesundheitsamt als dritte Säule

Der öffentliche Gesundheitsdienst stehe als dritte Säule des Gesundheitswesens gleichwertig neben der ambulanten und stationären Patientenversorgung, so die Kreisbehörde. Der Schwerpunkt liege hier auf dem Gebiet der Prävention. „Die öffentliche Verantwortung für den Gesundheitsschutz und die vielfältigen Aufgaben des Gesundheitsamtes sind vielen nicht bewusst“, erklärt Martine Matthes, Leiterin des Gesundheitsamtes im Landkreis Leipzig. „Die Kernaufgaben wie Gesundheitsschutz und -förderung, Beratung, Information sowie Steuerung sind stark auf die Vorbeugung ausgerichtet.“ Aufsehenerregendes, so Martine Matthes, sei zum Glück eher selten.

Schwerpunkt liegt auf Prävention

Aber ein großflächiges Infektionsgeschehen lasse sich trotz der hohen hygienischen Standards nie ganz ausschließen. Aktuell sei der Bereich Hygiene und Infektionsschutz noch mit der auslaufenden Grippesaison beschäftigt. Im Vorjahr waren es vor allem Fälle von Masern und Tuberkulose, die Aufmerksamkeit erregten. In der täglichen Arbeit stehen Fälle von Krätze und Durchfallerkrankungen durch Bakterien und Viren im Vordergrund. Letztere können vor allem für Kinder und ältere Menschen gefährlich werden. Krätze ist eine durch Milben ausgelöste Hauterkrankung.

Engagierte Mitarbeiter gesucht

Bei Juckreiz und Rötung der Haut sollte ein Hautarzt aufgesucht werden. Die Palette der Aufgaben ist vielfältig. Sie reicht von Reihenuntersuchungen in Kitas und Schulen über Impfberatungen bis hin zur Unterstützung von psychisch Kranken, geistig und seelisch behinderten Menschen sowie deren Angehörigen. Auch die Ausstellung von Gesundheitspässen und -zeugnissen, Suchtberatung oder Trinkwasserkontrollen fallen ins Ressort des Gesundheitsamtes. Um dieses breit gefächerte Spektrum zu erfüllen, brauche es hochqualifizierte und engagierte Mitarbeiter, so Matthes. Das Amt wirbt ausdrücklich darum, dass sich Interessenten für eine Tätigkeit als Arzt oder im Bereich der Sozialarbeit im öffentlichen Gesundheitswesen an den Landkreis wenden können. Ausführliche Stellenangebote sind nachzulesen unter www.landkreisleipzig.de/stellenangebote.

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Pegauer Karnevalklub hat bei der Sachsenmeisterschaft in Chemnitz abgeräumt: Von zwölf Starten holten sich neun den Siegerpokal, die Lolipops wurden Vizemeister. Am 23. und 24. März gehts weiter.

18.03.2019

Personalwechsel im Jugendbüro Groitzsch-Pegau der Diakonie: Katrin Ritter aus Groitzsch tritt die Nachfolge von Jennifer Frischbier an. Sie möchte den Jugendlichen nichts fertig vor die Nase setzen.

18.03.2019

Gleich drei Gruppierungen gehen in Groitzsch einen gemeinsamen Weg zur Kommunalwahl. Freie Demokraten, BISS und Freie Wähler treten auf der FDP-Liste mit zwölf Kandidaten für den Stadtrat an.

18.03.2019