Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna The Italian Tenors kommen nach Borna
Region Borna The Italian Tenors kommen nach Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 26.02.2019
Mit viel Gefühl und Leidenschaft: The Italian Tenors wollen am 31. August Borna erobern. Quelle: Gianfranco Roselli
Borna

Die Stadt Borna kann ihren beachtenswerten Erfolg vom vergangenen Jahr auch dieses Jahr wiederholen: über die Grenzen Sachsens hinaus bekannt werden. Denn Borna wird im August Austragungsort eines ungewöhnliches Konzertes mit berühmten Gästen. Gemeinsam mit dem Leipziger Symphonieorchester (LSO) gastieren The Italian Tenors auf dem Volksplatz.

Agentur von Albert Hammond begeistert vom Volksplatz

Für die Stadt, den Förderverein des LSO und das Orchester selbst ist es nach dem grandiosen Albert-Hammond-Konzert im vergangenen Sommer nun die zweite Auflage eines Open-Air-Spektakels, das sicherlich erneut tausende Besucher aus ganz Deutschland locken dürfte. „Die Agentur von Albert Hammond war von dem Abend auf dem Volksplatz so begeistert, dass sie auch die italienischen Tenöre nach Borna bringen will“, erzählt Gabriele Schitke, Kulturmanagerin der Stadt. Und für Borna selbst sei es wichtig, mit solchen Höhepunkten auf sich und auch auf den Volksplatz aufmerksam zu machen.

The Italian Tenors und das LSO mit Wolfgang Rögner

Schitke ist sich sicher, dass Borna am 31. August einen sehr romantischen Abend erleben wird. „Viva la Vita – Es lebe das Leben“ haben The Italian Tenors ihr neues Album und ihre Tour genannt. Viel Gefühl und Leidenschaft inklusive. Die drei Sänger Luca Sala, Sabino Gaita und Evans Tonon wagen den Spagat zwischen beliebten italienischen Pop-Hits und klassischen Interpretationen, bringen Filmmusik genauso auf die Bühne wie Opern.

Natürlich kommt der von den Städtischen Werken Borna gesponserte Beamer wieder zum Einsatz und überträgt das Konzert live auf Europas größte feststehende Leinwand. Wie es derzeit aussieht, sitzt dann kein Unbekannter hinter der entsprechenden Technik. Wie im vergangenen Jahr soll Tino Schütz, Zahnarzt und seit Jahren Mitglied im Bornaer Förderverein des LSO, für die technische Umsetzung verantwortlich zeichnen.

Auch der Dirigent des Symphonieorchesters wird im August kein Unbekannter sein. Wolfgang Rögner, der seinen Taktstock im letzten Jahr an den Franzosen Nicolas Krüger weitergegeben hatte, dirigiert das Ensemble – genauso wie beim Hammond-Konzert.

Das musikalische Highlight wird einen Tag später durch eine Veranstaltung auf dem Volksplatz ergänzt, die für die ganze Familie gedacht ist. Der Traumzauberbaum wird als Open-Air-Umsetzung zu sehen sein. Moosmutzel, Waldwuffel und Agga Knack bevölkern am 1. September die Bühne und laden Kinder und deren Eltern ein, die schönsten, bekanntesten und beliebtesten Lieder aus 40 Jahren zu hören und zu erleben.

Moosmutzel und Waldwuffel kommen einen Tag später

Gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Komponisten und Musiker Reinhard Lakomy, hatte Monika Ehrhardt-Lakomy im Jahre 1978 das Genre Geschichtenlieder und in den 80er Jahren den Traumzauberbaum erschaffen. Ein Genre, das es vorher und anderswo nicht gegeben hat. Nun kommen etliche Hits davon in Borna auf den Volksplatz: das „Küsschenlied“ genauso wie der „Frosch-Rock`n`Roll“, das „Liebkosewort“ und „Eine dicke Regenwolke“. Um 15 Uhr geht es an dem Tag los.

Der Ticketverkauf für das Konzert mit The Italian Tenors läuft bereits. Bis zum 31. März 2019 sind die Eintrittskarten zum Frühbucherpreis erhältlich – sowohl bei der LVZ-Ticketgalerie (in der Bornaer Brauhausstraße 3) als auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Das Konzert beginnt am 31. August um 20.30 Uhr, Eintritt ist bereits ab 18.30 Uhr.

Von Julia Tonne

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einige In Neukieritzsch hätten die Ortschaftsräte gern abgeschafft. In Lippendorf und Kieritzsch hatte die Debatte einen gegenteiligen Effekt. Dort sieht sich die Ortsvertretung jetzt im Aufwind.

26.02.2019

Seit Anfang des Jahres bieten die Volkshochschule des Landkreises Leipzig den klein- und mittelständischen Unternehmen der Region ihre Hilfe bei der betrieblichen Weiterbildung an. Zudem beraten sie über Möglichkeiten der Förderung.

26.02.2019

Zum Abschluss des Selbstversuchs eine Woche vegan zu leben, nehme ich die Kosten in den Blick.

26.02.2019