Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Toter in Pegau: Opfer ist von einem Auto überfahren worden
Region Borna Toter in Pegau: Opfer ist von einem Auto überfahren worden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 27.08.2019
An dieser Radwegkreuzung zwischen Pegau und Groitzsch wurde der Tote am Sonntagmorgen gefunden. Quelle: Mathias Bierende
Pegau/Groitzsch

Im Ergebnis der bisherigen Ermittlungen sowie der durchgeführten Obduktion des Verstorbenen haben sich keine weiteren Anhaltspunkte ergeben, welche den Anfangsverdacht eines vorsätzlichen Tötungsdeliktshätten bestätigen können, teilte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz am Dienstag mit. Als Todesursache gehen die Ermittler jetzt von einem Verkehrsunfall aus.

Opfer wurde von Pkw überrollt

Im Rahmen der Ermittlungen ist zwischenzeitlich auch ein Verkehrsunfallsachverständiger hinzugezogen worden. „Wir gehen davon aus, dass der Verstorbene in der Nacht des 25. August aus unbekannten Gründen auf einem Weg zwischen Pegau und Groitzsch lag, dort von einem Pkw überrollt wurde und an den infolge dieses Unfallgeschehens erlittenen tödlichen Verletzungen verstarb“, so Schulz wörtlich.

Ermittlungen gegen mutmaßlichen Fahrer

Es gibt einen Tatverdächtigen: Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat gegen eine namentlich bekannte Person als mutmaßlichen Fahrer des Pkws ein Ermittlungsverfahren wegen des Tatvorwurfs der fahrlässigen Tötung und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Nähere Angaben zu dieser Person macht die Ermittlungsbehörde derzeit mit Blick auf die laufenden Ermittlungen nicht.

Keine Angaben zur Identität des Opfers

Angaben zur mutmaßlichen Identität des Verstorbenen seien zurzeit noch nicht möglich, da zunächst dessen Angehörige zu informieren sind.

Der mittlerweile identifizierte Mann wurde am frühen Sonntagmorgen an einem Radweg zwischen Groitzsch und Pegau gefunden.

Von thl

In Borna gibt es noch eine Reihe von Denkmälern aus sozialistischen Zeiten. Sie stehen im Mittelpunkt einer Stadtführung am 8. September.

27.08.2019

Wenn das Leipziger Symphonieorchester zu seinen Anrechtskonzerten einlädt, liegt die Besucherzahl mit durchschnittlich 350 im Böhlener Kulturhaus am höchsten. In Zukunft könnten solche Konzerte auch in Delitzsch oder Eilenburg stattfinden.

27.08.2019

Der Wolfsbestand in Sachsen nimmt weiter zu. Der Regionalbauernverband Muldental ist besorgt und fordert mehr Unterstützung beim Herdenschutz und faire Entschädigungen für die Tierhalter. Langfristig fordern Jäger und Bauern jedoch die Kontrolle des Bestandes.

27.08.2019