Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Umbau zum Hort in Neukieritzsch teurer und umfangreicher
Region Borna Umbau zum Hort in Neukieritzsch teurer und umfangreicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:51 21.04.2018
Der Umbau des dritten Geschosses in der Grundschule Neukieritzsch hat begonnen. Hier soll der neue Hort entstehen. Quelle: André Neumann
Neukieritzsch

Der Umbau des Obergeschosses der Neukieritzscher Grundschule fällt umfangreicher aus, als bisher vorgesehen. Der Gemeinderat bewilligte jetzt eine Aufstockung der Mittel um 120 000 Euro.

Obergeschoss der Grundschule wird Hort

Weil der Platz für Krippen-, Kindergarten- und Hortkinder in der Kindertagesstätte „Haus der Zukunft“ in Neukieritzsch nicht mehr ausreicht, hat die Gemeinde sich entschlossen, das bislang für den Schulunterricht nicht genutzte Obergeschoss in der Grundschule zum Hort umzubauen. Die Arbeiten müssen bis August abgeschlossen werden, damit der Hort von Beginn des kommenden Schuljahres an genutzt werden kann. In den Osterferien erfolgten Abbrucharbeiten.

Baupaket wird größer

Trotzdem wird der Umfang der Arbeiten jetzt erhöht. Die Gemeinde will nun gleich für das gesamte Gebäude Defizite beim Brandschutz und bei der Alarmierungstechnik, bei der Telefonanlage und bei der Sicherheitsbeleuchtung beseitigen.

Das zusätzliche Geld wird von einer anderen Investition abgezapft: Der grundhafte Ausbau der Witznitzer Straße in Großzössen steht zwar für dieses Jahr im Haushaltplan, wird aber voraussichtlich nicht in Angriff genommen, begründet die Gemeinde die Umschichtung.

Mängelbeseitigung mit Geld aus dem Topf Straßenbau

Laut Bürgermeister Thomas Hellriegel (CDU) handele es sich um Mängel, die die Gemeinde bislang vor sich hergeschoben habe. Dass die bei der Planung des Umbaus nicht gleich mit vorgesehen waren, bestätigte Bauamtsleiter René Hertzsch auf Anfrage von Hermann Patzschke (CDU-Fraktion).

Als deutlich wurde, dass in Großzössen nicht gebaut wird, weil der Abwasserzweckverband die Straße noch nicht auf dem Plan hat, habe man es als sinnvoll erachtet, die Mängel an der Schule mit anzupacken.

Was Horst Tilke (CDU-Fraktion) zu der eher rhetorischen Frage veranlasste: „Wenn wir die Witznitzer Straße doch gebaut hätten, wäre es dann an der Schule eine halbgare Lösung geworden?

Horträume könnten auch für Unterricht genutzt werden

Ein anderes Thema, eins, das im Zusammenhang mit dem Umbau auch einige Lehrer an der Grundschule bewegt, sprach Hella Hallert (Linke) an. Wenn das dritte Geschoss des Schulhauses vom Hort belegt ist, reichen dann später die Kapazitäten für die Grundschule noch, wollte sie wissen. Zahlen dazu hatte die Verwaltung nicht parat. Offenbar wird aber nicht ausgeschlossen, dass die Schule eines Tages mehr Platz als jetzt benötigen könnte.

„Baulich ist es so gedacht“, erläuterte der Bauamtsleiter, „dass in der Zukunft eine Doppelnutzung möglich ist.“ Dann könnten, wie das auch an einigen anderen Häusern praktiziert wird, Räume vormittags für den Unterricht und nachmittags für den Hort genutzt werden. Vorläufig sei laut Hertzsch aber nur eine Genehmigung für den Hort beantragt worden.

Von André Neumann

Wenn alles klar geht, darf sich der Discounter Aldi an der Ecke Sachsenallee/Leipziger Straße in Borna niederlassen. Dafür muss der Stadtrat seinen Willen bekunden. Es wäre der zweite Anlauf für einen Neubau in der Stadt.

18.04.2018

Auf Unverständnis stößt der Abbau grüner Pfeile an der Ampelkreuzung am Gewerbegebiet Groitzsch. Die Stadt verweist auf das Landratsamt. Dessen Straßenverkehrsamt spricht von einem „unzulässigen“ Zeichen.

21.04.2018

Bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei ist am Mittwochmorgen ein Autofahrer auf der B2 am Abzweig Böhlen (Landkreis Leipzig) mit der Leitplanke kollidiert. Der Fahrzeugführer war vor den Beamten geflohen, weil er keinen Führerschein hatte.

18.04.2018