Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Vernissage rückt Zwenkauer Haus Rabe in den Fokus
Region Borna Vernissage rückt Zwenkauer Haus Rabe in den Fokus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 17.11.2018
Ansicht vom Haus Rabe in Zwenkau. Quelle: Kempner
Landkreis Leipzig/Zwenkau

Zur VernissageRading trifft Schlemmer – Das Haus Rabe in Zwenkau" wird am Montag, 19. November, um 18 Uhr in das Kammerbüro Leipzig der Architektenkammer Sachsen, Dorotheenplatz 3, eingeladen. Wolfgang Hocquél, Vorstand der Kulturstiftung Leipzig, führt in die Ausstellung ein. Bei einem Glas Wasser oder Wein besteht im Anschluss die Möglichkeit zum Verweilen, Anschauen und zu Gesprächen.

Vorgriff auf Bauhaus-Jubiläum 2019

Im Rahmen des Jubiläumsprogramms 100 Jahre Bauhaus ist diese Ausstellung der Kulturstiftung Leipzig ein Teil der Grand Tour der Moderne. Auf dieser sind Hundert ausgewählte Orte aus vierzehn teilnehmenden Bundesländern verzeichnet. Im Leipziger Raum ist das herausragende Objekt der Grand Tour der Moderne das Haus Rabe in Zwenkau, das 1930 von Adolf Rading erbaut und von Oskar Schlemmer künstlerisch ausgestaltet wurde. Die Kulturstiftung Leipzig widmet dem Haus Rabe und der Grand Tour eine von Werner Durth aus Darmstadt konzipierte Wanderausstellung. Grundlage dieser Ausstellung ist das Buch „Rading trifft Schlemmer. BauHausKunst“ von Werner Durth.

Stiftung und Bund retten Kulturdenkmal

Innenansicht vom Bauhaus in Zwenkau. Quelle: Kempner

Der Einzigartigkeit des Bauwerks trägt auch der Landkreis Leipzig Rechnung. Erst im September hatte der Kreistag auf Initiative von Landrat Henry Graichen (CDU) grünes Licht für die Gründung einer Stiftung gegeben, die das Wohnhaus von Weltrang der Öffentlichkeit zugänglich machen soll. Der Bund, für den die herausragende Bedeutung des Anwesens ebenfalls unstrittig ist, stellt für den Ankauf der Villa die nötigen Gelder bereit.

Der Zeitpunkt könnte besser nicht gewählt sein: Im kommenden Jahr feiert Sachsen 100 Jahre Bauhaus – Haus Rabe könnte dann Gäste aus ganz Europa anlocken.

Die Ausstellung im Kammerbüro Leipzig der Architektenkammer Sachsen ist bis 31. Januar 2019 für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter www.kulturstiftungleizig.de

Von Simone Prenzel

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es passiert immer wieder: Demenzkranke laufen weg und finden nicht zurück. Auch Todesfälle sind zu beklagen. Der Spagat zwischen Schutz und Freiheitsberaubung erweist sich als schwierig.

17.11.2018

Die Bauarbeiten an der B 176 zwischen Lobstädt und Neukieritzsch beginnen erst am Donnerstag. Ursprünglich sollte die neue Umleitung schon ab Montag in Kraft treten. Die Fahrbahndecke wird erneuert.

17.11.2018

Im Boxtraining bei SC Borna geht es nicht nur um Technik und Taktik. Für viele junge Sportler sind Training und Wettkämpfe eine Chance. Allerdings fehlt es ihnen dafür oftmals an Geld.

20.11.2018