Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Voller Saal bei „Let´s Dance“ im Böhlener Kulturhaus
Region Borna Voller Saal bei „Let´s Dance“ im Böhlener Kulturhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 07.04.2019
Von Klein bis Groß, von Folklore bis HipHop: Das Tanzereignis des Jahres bringt die schönsten Choreographien der rund 100 Tänzer unter einen Hut.
Von Klein bis Groß, von Folklore bis HipHop: Das Tanzereignis des Jahres bringt die schönsten Choreographien der rund 100 Tänzer unter einen Hut. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Böhlen

 Es war ein fröhlicher Nachmittag am Sonntag, wenn auch mit traurigem Hintergrund. Das diesjährige Tanzereignis „Let`s Dance“ der Kunst- und Musikschule Ottmar Gerster wurde einer besonderen Persönlichkeit aus Böhlen gewidmet: Karla Schimmel. „Sie hat in den 90er Jahren `Let`s Dance` ins Leben gerufen, lange bevor es eine solche Sendung im Fernsehen gab“, erinnerte die Moderatorin Franziska Köst an die frühere Vorsitzende des Böhlener Kulturvereins. Schimmel zu Ehren blieb am Sonntag ein Platz im sonst voll besetzten Kulturhaus leer: 14 – ihr Lieblingsplatz, von dem aus sie nie eine Auflage des Tanzhöhepunktes verpasst hat.

Ein Platz blieb leer - der von Karla Schimmel. Die Initiatorin von Let`s Dance war in der vergangenen Woche verstorben. Quelle: Julia Tonne

 Dennoch wurde es in ihrem Sinne ein sehr fröhliches Programm, gestaltet von den rund 100 Tänzern im Alter von vier Jahren bis Mitte 60.

Das Kulturhaus war am Sonntag voll besetzt, als das Tanzstudio Böhlen mit „Let´s Dance“ seinen Jahreshöhepunkt feierte. Nur ein Platz blieb leer: der von Karla Schimmel, Initiatorin des Ereignisses.

Das Tanzrepertoire war vielfältig, reichte von Folklore über HipHop zu „Queen“-Melodien bis hin zu Rock und zauberhaften irischen Klängen. Nicht zu vergessen das Gespensterfest, die Klamottenkiste und ein gelungener Can Can. Rund anderthalb Stunden gaben die Tänzer Vollgas, schließlich lautete das Motto „Von 0 auf 100“.

Von Julia Tonne