Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Volles Haus beim „Singenden Südraum“ in Pegau
Region Borna Volles Haus beim „Singenden Südraum“ in Pegau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 15.04.2019
Acht Gesangsensemble nehmen am Liedertag der Gruppe Süd des Leipziger Chorverbandes im Pegauer Volkshaus teil, darunter der Gemischte Chor Neukieritzsch mit Leiter Viktor Vetter. Quelle: Bert Endruszeit
Pegau

Stefan Kugler vom Leipziger Chorverband war begeistert. „Ein volles Haus ist für uns ein voller Erfolg“, sagte der Präsident mit Blick auf das gut gefüllte Pegauer Volkshaus. Beim Liedertag der Gruppe Süd des Chorverbandes trafen sich am Sonntagnachmittag acht Ensemble unter dem Motto „Singender Südraum“. Mit so vielen Zuschauern habe man nicht gerechnet. „Einige Chöre haben sogar extra für heute ganz spezielle Programme einstudiert“, so Kugler am Sonntag. Mit gutem Grund, schließlich sei das fachkundige Publikum durchaus kritisch. „Da muss jeder Ton sitzen.“

Frauenchor Kitzscher hatte Auftritt bei Classic Open

Mit dabei war der Frauenchor Kitzscher. „Zu uns gehören 35 Sängerinnen von 26 Jahre bis open end“, verriet die Vorsitzende Ursula Meusel. Auftritte haben die Damen sogar schon bei den Classic Open in Leipzig absolviert. „Dort wurden bestimmt auch einige Leute auf uns aufmerksam“, so Meusel. „Denn in den letzten anderthalb Jahren konnten wir sieben neue Sängerinnen aufnehmen.“ Apropos Personalsuche: Als vor elf Jahren eine neue Chorleiterin gebraucht wurde, hatten sich die Frauen kurzerhand an einen Radiosender gewandt und dort auf den freien Posten aufmerksam gemacht. Das hatte Steffi Gerber gehört und steht seitdem dem Ensemble vor.

Den Frauenchor Kitzscher gibt es seit mittlerweile 44 Jahren. „Genau so lange bin ich auch schon die Vorsitzende“, sagte Ursula Meusel. „Singen macht Spaß und hält jung, wir sind eine sehr gute Gemeinschaft.“ Das große Pegauer Chortreffen nutzten die Damen gleich als zusätzliche Probe für den 11. Mai. „Dann feiern wir unser Frühlingsfest.“

Gemischter Chor Frohburg sucht Männerstimmen

Der Gemischte Chor aus Frohburg zählt derzeit 36 Mitglieder, wobei die Frauen ganz klar in der Überzahl sind. „Männer sind rar, bei uns singen nur zehn mit“, sagte Claudia Seidel, die stellvertretende Chorleiterin. Neue Leute zu finden, sei generell schwer, sodass der Altersdurchschnitt leider recht hoch sei. Seit zehn Jahren ist Andreas Schitke bei den Frohburgern Chorleiter. „Ich hatte 18 Jahre lang den Männerchor Eula geleitet. Nach einer Auszeit kam dann die Anfrage aus Frohburg. Ich habe es nicht bereut“, sagte er. Schitke ist vom Fach, am Bornaer Gymnasium arbeitet er als Lehrer für Musik und Deutsch. „Dort haben wir ja auch einen Schulchor.“

Für ihn sei es eine schöne Aufgabe, den künstlerischen Anspruch und die gute Laune in Einklang zu bringen. „Es ist einfach schön, bei einer Probe lauter lächelnde Gesichter zu sehen.“ Das Nachwuchsproblem sei durchaus ernst. „Doch die Zeiten ändern sich, junge Leute ticken einfach anders. Das muss man akzeptieren.“ Viel Arbeit stecke auf jeden Fall in einer Chor-Mitgliedschaft. „Wir haben ein Repertoire von 85 Liedern, dazu kommen noch 25 Weihnachtslieder. Das muss ja alles am Laufen gehalten werden“, machte Schitke deutlich.

Pegauer Elster-Chor mit Heimspiel im Volkshaus

Natürlich können Interessenten auch in zwei Chören mitmachen. „Das habe ich eine Weile gemacht“, sagte Claudia Seidel. „Doch viele Auftrittstermine überschnitten sich, das funktionierte einfach nicht.“ Für Andreas Schitke wäre das Doppel aber durchaus mal eine Option. „Als Ruheständler könnte ich mir später durchaus vorstellen, auch mit zwei Chören zu proben.“

Ein Heimspiel beim „Singenden Südraum“ hatte der Pegauer Elster-Chor. Ein noch recht junges Ensemble mit der Kennenlernprobe im Januar 2013 und der Vereinsgründung im April vor sechs Jahren. Zum Liedertag präsentierten sich die insgesamt zwei Dutzend Frauen und Männer mit ihrer neuen Leiterin Kerstin Kanitz. Weitere Teilnehmer waren der Gemischte Chor Neukieritzsch, der Harthchor Zwenkau und die Männerchöre Lobstädt, „Liedertafel“ Regis-Breitingen und „Germania“ Benndorf.

Von Bert Endruszeit

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat Rechtsmittel gegen den Freispruch für zwei Teilnehmer am Klimacamp Pödelwitz vergangenes Jahr eingelegt. Weil das Duo über das Mibrag-Gelände geradelt ist, sei dies Hausfriedensbruch.

15.04.2019

Die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft (DFeuG) weist die Kritik an der Arbeitsweise der Integrierten Rettungsleitstelle (IRLS) zurück. Die Disponenten könnten nur die Rettungsfahrzeuge in Marsch setzen, die ihnen die Politik zur Verfügung stelle, so der sächsische Landesvorsitzende Uwe Knoll.

16.04.2019

Eine etwa 100 Meter lange Ölspur hinterließ ein unbekannter Verursacher am Sonntagabend auf der Bundesstraße 2 in Audigast. Die Feuerwehr rückte aus und beseitigte den Schaden.

15.04.2019