Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Workshop in Wyhra: Teilnehmer stellen Erntekronen her
Region Borna Workshop in Wyhra: Teilnehmer stellen Erntekronen her
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 08.07.2019
Im Volkskundemuseum Wyhra werden am 19. Juli Erntekronen und Erntekränze hergestellt. Quelle: k2 Werbeagentur
Wyhra

Zu einem speziellen Workshop lädt der Sächsische Landfrauenverband am 19. Juli ins Volkskundemuseum Wyhra ein. Dabei geht es mit Blick auf das Sächsische Landeserntedankfest, das vom 4. bis 6. Oktober in Borna stattfindet, um die Herstellung von Erntekronen und Erntekränzen. Beginn der etwa zweistündigen Veranstaltung ist 17 Uhr.

Erntekronen waren rund um Borna bis 1930 üblich

Die Teilnehmer lernen dabei nach Angaben von Hans-Jürgen Ketzer, dem Leiter des Volkskundemuseums, wie sich Getreide und andere Materialien fachgerecht zusammenfügen lassen, so dass am Ende tatsächlich Erntekronen- und kränze entstehen. Die hatten speziell in frühere Zeiten eine spezielle Bedeutung für die Landwirte. „Erntekronen wurden von den Bauern in der Scheune aufgehängt“, so Ketzer. Das sei in und um Borna bis um das Jahr 1930 üblich gewesen.

Kränze sollten vor Mäuseschützen

Von Erntekränzen versprachen sich die Landwirte in früheren Zeiten offenkundig sogar eine gewisse Abwehr. Konkret von Mäusen, wie der promovierte Museumschef erklärt. Sie wurden im Jahr nach ihre Herstellung zum neu geernteten Getreide gelegt, wenn das, zu Garben gebunden, in der Scheune gelagert wurde. „Die Kränze sollten vor den Mäusen schützen.“

Landfrauenverband richtet Wettbewerb aus

Mittlerweile gelten Erntekronen und Erntekränze als traditioneller Bestandteil ländlichen Brauchtums. Erste Hinweise darauf finden sich in den 60er-Jahren des 19. Jahrhunderts. Der Sächsische Landfrauenverband richtet den Erntekranz- und Erntekronenwettbwerb mittlerweile zum 26. Mal aus. Der Verband wurde im Jahr 1992 gegründet. Deutschlandweit gibt es fast eine halbe Million organisierte Landfrauen.

Teilnehmer sollten sich im Museum Wyhra anmelden

Teilnehmer des Workshops sollten bereits jetzt Getreide, Blüten und andere geeigneten Materialien dafür sammeln. Interessenten melden sich im Volkskundemuseum (Telefon 03433/85 10 761 oder MuseumWyhra@t-online.de) beziehungsweise beim Sächsischen Landfrauenverband (Telefon 037206/883830 oder info@slfv.de).

Von Nikos Natsidis

An der Grundschule in Kitzscher haben die Sanierungsarbeiten begonnen. Die Arbeiten an der Heizung und Inneneinrichtungen erstrecken sich über mindestens zwei Jahre.

08.07.2019

Zwischen Böhlen und Borna fiel Montagvormittag der Strom aus. 75 Minuten später war der Schaden behoben.

08.07.2019

Musik stand bei der Nacht der offenen Dorfkirchen in Ramsdorf und Gatzen auf dem Programm. Außerdem gab es für die Besucher Informationen über verborgene Seiten der historischen Bauwerke.

08.07.2019