Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Zeugnisse für Strafgefangene im Jugendknast Regis
Region Borna Zeugnisse für Strafgefangene im Jugendknast Regis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 08.07.2019
In der Jugendstrafanstalt Regis-Breitingen haben Gefangene ihren Schulabschluss nachgeholt. Im beendeten Schuljahr gelang das 35 jungen Männern, zwei sogar mit dem Durchschnitt 1,0. Sechs weitere haben einen Facharbeiterbrief erhalten. Quelle: Jugendstrafanstalt
Regis-Breitingen

Eine feierliche Zeugnisausgabe hat es zum Ende des Schuljahres auch in der Jugendstrafvollzugsanstalt (JSA) Regis-Breitingen gegeben. 35 junge Männer erreichten unter den Haftbedingungen ihren ersten Bildungsabschluss, zwei von ihnen schafften sogar einen Traumdurchschnitt von 1,0. Sechs weitere erhielten einen Facharbeiterbrief, wobei vier als Fachkraft mit Belobigung abschlossen. Rund 50 Angehörige – Eltern, Großeltern, Freundinnen und Freunde – nahmen ebenfalls an der Veranstaltung teil.

Abschlusszeugnis als Baustein für weiteres Leben

„Dieses Ergebnis kann der Beginn eines neuen Lebensabschnitts werden“, sagte Anstaltsleiter Uwe Hinz. „Der Schulabschluss allein ist nur ein Baustein in Euren Leben. Wichtig ist, wie Ihr Euch als Menschen weiter entwickelt, Gutes und weniger Gutes erkennt, lernt, dieses zu unterscheiden, und lernt, für Euer Leben, Eure Zukunft, Eure Träume Verantwortung zu übernehmen, einen realistischen Plan entwickelt.“ Für manche gehe es zeitnah in Freiheit, manche bleiben noch ein wenig. Alle sollten Georg Bernard Shaws Worte für ihren weiteren Weg beachten: „Freiheit heißt Verantwortung.“

Von 58 Gestarteten haben 35 die Prüfungen bestanden

Diese Schulzeit hinter Gittern hatten 58 Häftlinge in Angriff genommen. 23 waren zwischendurch ausgestiegen. „Die Ihr hier sitzt, habt durchgehalten, habt es geschafft, auch wenn vier Nachprüfungen notwendig waren“, meinte Hinz. Jetzt können sie erst mal durchatmen, weil sie etwas geschafft haben – bei allem, was sonst in ihrem Leben schiefgelaufen ist.

Haben ihren ersten Bildungsabschluss erreicht – mit dem Schulzeugnis hinter Gittern in der Jugendstrafanstalt Regis-Breitingen. Quelle: Jugendstrafanstalt

Der Leitende Regierungsdirektor verhehlte aber auch Schwierigkeiten nicht. „Nett wart Ihr nun wirklich nicht immer. Ständig mussten wir fehlenden Schülern hinterherrennen, reden, motivieren, aber auch weniger nette Maßnahmen ergreifen und Fehlstunden und -tage zählen, uns fragen, ob es überhaupt noch Sinn hat“, sagte Hinz. Zudem habe es auch hier Lehrermangel gegeben, sodass zwei Klassen zusammengelegt und mehrfach Klassen neu besetzt werden mussten.

Der Schulabschluss ist für sie ein Baustein, um nach der Entlassung in Freiheit wieder Fuß zu fassen. Quelle: Jugendstrafanstalt

Jugendknast Regis arbeitet mit mehreren Schulen zusammen

Der Pädagogische Dienst der Anstalt unter Leitung von Kerstin Januschkowsky sorgt „trotz der enormen Belastungen mit großem Engagement und hoher Anstrengungsbereitschaft“ dafür, dass wir weiterhin Schule hier in Regis anbieten und diese auch noch erfolgreich gestalten können“, erklärte Hinz. Zudem hob er die Zusammenarbeit mit den Berufsschulzentren Böhlen und Torgau sowie den Oberschulen Regis-Breitingen, Kitzscher, Groitzsch und Pegau hervor, die Lehrer stellen und Prüfungen abhalten. „Es mussten zusätzlich 55 schriftliche Prüfungsarbeiten in Mathe, Deutsch, Englisch, Biologie und Chemie korrigiert sowie zusätzliche 61 mündliche Prüfungen abgenommen werden.“

Musik von der Band der Lebenshilfe Borna

Kulturell umrahmt wurde die Zeugnisausgabe von der Band der Lebenshilfe Borna. In ihr musizieren Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam. Titel von Rio Reiser, Texas Lightning, Johnny Cash und David Hasselhoff („Looking for Freedom“, deutsch: Suche nach Freiheit) trugen zur gelungenen Veranstaltung bei. Diese klang dann in einem geselligen Beisammensein aus.

Von Olaf Krenz

Ein unter Drogen stehender Autofahrer ist den Beamten am Sonntag gleich zweimal ins Netz gegangen. Zudem war der berauschte 30-Jährige ohne einen Führerschein unterwegs.

08.07.2019

Die neue AfD-Fraktion im Kreistag hat gewählt: Kreis-Pressesprecher Bodo Walther ist jetzt Fraktionsvorsitzender. Die Mitglieder haben ihre Schwerpunkte für die nächste Legislatur benannt.

08.07.2019

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag in Kitzscher. Dabei kam eine junge Frau von der Straße ab und prallte mit ihrem Opel gegen einen Baum. Sie und ein Siebenjähriger wurden schwer verletzt.

08.07.2019