Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Zum Oldtimertreffen in Espenhain werden 2000 Besucher erwartet
Region Borna Zum Oldtimertreffen in Espenhain werden 2000 Besucher erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 25.04.2019
Klaus Weller wird mit seinem Wartburg Sport 313 aus dem Jahr 1957 die Ausfahrt am 1. Mai anführen. Quelle: André Neumann
Rötha/Espenhain

Klaus Weller darf noch immer ganz selbstverständlich durch den Hintereingang in das Espenhainer Autohaus gehen, das noch seinen Namen trägt, seit zehn Jahren aber einen anderen Besitzer hat. Die Angestellten begrüßen den 75-Jährigen mit Handschlag auf dem Weg durch die Werkstatt zur Ausstellungshalle.

Hier steht ein rot-glänzender Sportwagen, der fast 60 Jahre alt ist und die Augen von Liebhabern und Kennern flimmern lässt: Wartburg Sport 313. Von dem Auto, das damals mit Porsche und Mercedes verglichen wurde und das 1958 in den USA als schönster europäischer Pkw ausgezeichnet wurde, wurden in der DDR von 1957 bis 1960 weniger als 500 Stück gebaut.

Der Wartburg Sport 313 von Organisator Klaus Weller wird die Oldtimerausfahrt am 1. Mai in Espenhain anführen.

Klaus Weller führt am 1. Mai die traditionelle Oldtimerausfahrt

Mit diesem Auto wird Klaus Weller am 1. Mai die traditionelle Oldtimerausfahrt anführen, die seit einem Vierteljahrhundert Bestandteil des Espenhainer Maifestes ist. Ob es die 25. Veranstaltung ist oder das 25. Jahr der Veranstaltung, weiß nicht einmal Klaus Weller selbst ganz genau, der von Beginn an das Treffen der Oldtimerfreunde organisiert. Es könnte sein, dass das Event auch mal ein Jahr ausfiel.

Was er genau weiß: „Nach dieser Veranstaltung höre ich auf.“ Mit dann über 75 Jahren könne er die Organisation, die in den vergangenen Jahren wohl immer ein wenig komplizierter geworden ist, abgeben, sagt der Kraftfahrzeugmeister, der noch immer goldene Hände hat. Gerade steht ein Trabant Caprio in seiner Werkstatt, den er für einen Oldtimerfreund wieder schick macht.

Oldtimerverein Kohren-Sahlis organisiert Maifest in Espenhain

Hinter dem Maifest in Espenhain stehen der Oldtimerverein Kohren-Sahlis im ADAC – auf den Anhang legen die Vereinsfreunde großen Wert – und seitens des Dorfes der Sportverein Espenhain, der Ortschaftsrat, die Freiwillige Feuerwehr Espenhain und die Stadtverwaltung Rötha. Alle gemeinsam hoffen sie auch in diesem Jahr wieder auf viele historische Fahrzeuge und reichlich Besucher.

Um die 300 Autos und Zweiräder waren es im vorigen Jahr. So viele wünscht sich Weller auch für dieses Jahr. Für die und die erwarteten an die 2000 Besucher haben die Espenhainer den Sportplatz hergerichtet. Um einen reibungslosen Ablauf und vor allem Rettungsdiensten eine zügige Zufahrt zu gewähren, gilt im Ort an dem Tag Halteverbot.

Dafür gibt es, wie erstmals im vorigen Jahr praktiziert, auf dem Sportplatz genügend Parkplätze gegen Gebühr. Dank einer neu angelegten zweiten Ausfahrt müssen sich an- und abfahrende Autos nicht mehr begegnen.

Oldtimer können ab 10 Uhr auf dem Gelände bestaunt werden

Die Oldtimer können ab 10 Uhr auf dem Gelände bestaunt werden. Gegen 13 Uhr beginnt eine Ausfahrt, die in diesem Jahr vorbei an Thierbach, über Kitzscher, Stockheim, Otterwisch, Rohrbach, Oelzschau und Pötzschau zurück nach Espenhain führt.

Unterdessen beginnt das Maifest auf dem Sportplatz 10 Uhr mit einem Programm für Kinder und Preiskegeln. Es folgen eine Aufführung des Tanz- und Fitness Zentrums TFZ Eula und ab zwölf Uhr ein Blaskonzert. Am Nachmittag treten die Showtänzer des Sportvereins Espenhain, die Röthaer Band Romantika, eine Abordnung des Hainicher Carnevalsvereins und die Guggemusiker „Gwärschläschor“ auf.

Eingerahmt wird das Fest von Schaustellern, Gewerbetreibenden und Händlern. Und wer nicht bis zum 1. Mai warten will, kommt schon am Vorabend auf den Sportplatz. Dann lädt die Feuerwehr ab 18 Uhr zum Grillen und zum Lampionumzug ein.

Von André Neumann

Der Pegauer Karneval-Klub hatte zwei Starter bei der Deutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport. Lorelai Biering und Kostja Klepzig sind das sechstbeste Jugend-Paar im Bund. Die Funkengarde belegte Rang 16.

24.04.2019

Zusammenschluss mit Borna oder Neukieritzsch? Die Einwohner von Regis-Breitingen sollen mitentscheiden, meint die Wählervereinigung Bürger für Hagenest, Ramsdorf, Wildenhain (HRW) und sammelt derzeit Unterschriften für einen Bürgerentscheid.

24.04.2019

Der Borsdorfer Meta-Verein betreut während der Osterferien Förderschüler: So auch in der Bornaer Robinienhofschule, in der auch gemeinsames Pizzabacken auf dem Plan steht.

24.04.2019