Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch 100 Auto-Individualisten zeigen ihre Kreationen in Krostitz
Region Delitzsch 100 Auto-Individualisten zeigen ihre Kreationen in Krostitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 25.07.2019
Vorgeschmack auf die East German Custom Show am Sonntag auf dem Ur-Krostitzer Brauereigelände: Sven Stambke, Patrick Reichelt und Stephan Malsch (von links) sind auch am Sonntag dabei.
Vorgeschmack auf die East German Custom Show am Sonntag auf dem Ur-Krostitzer Brauereigelände: Sven Stambke, Patrick Reichelt und Stephan Malsch (von links) sind auch am Sonntag dabei. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Krostitz

Es hat also gefunkt zwischen der East German Custom Show und der Ur-Krostitzer Brauerei. Somit wird der Treff der Auto-Tuner am Sonntag zum zweiten Mal auf deren Gelände zelebriert. Für die Schau sind rund 100 Autounikate angemeldet. Für einen kleinen Vorgeschmack hatte Organisator Patrick Reichelt gemeinsam mit zwei Mitstreitern schon mal Beispiele auf den Brauereihof gestellt.

Drei Auto-Tuner stellen vor der East German Custom Show schon mal ihre Lieblinge aufs Brauerei-Gelände in Krostitz. Ob alltagstauglich oder nur für die Ausstellung – mit den Originalen haben sie nur noch wenig gemein.

Alltagstauglich oder gute Stube

Der Exot unter den Exoten: Der schilfgrüne Trabi von Sven Stambke: Der ist rundum verspoilert und statt der einst bescheidenen 26 tuckern nun 61 PS im sauberen Raum unter der Motorhaube. Dieses Gefährt ist alltagstauglich. Es fährt seinen Eigentümer täglich aus Pegau zur Arbeit ins Leipziger Porsche-Werk.

Beim Hallenser Stephan Malsch ist das anders: Seinen einzigartigen A3 bewegt er nur zu besonderen Anlässen. Die Felgen zum Beispiel sind extra aus den USA importiert. „Das geht heute gar nicht mehr, weil es unterschiedliche Zulassungsstandards gibt.“ Ob Sitze oder Armaturen: Die Ausstattung hat nichts mehr mit dem Original zu tun. Um das schwarz-creme Design des Gesamtkunstwerks zu vollenden, werden im Show-Modus statt der dunklen fürs Fahren helle Fußmatten ausgelegt, die tunlichst nicht betreten werden sollten. Trotzdem sind der Hallenser Audi-Tuner und der Posche bauende Trabi-Fan sofort im Gespräch darüber, was wo eingebaut ist, wer was in der Szene macht oder machen will. Dabei hatten sie sich vorher nie gesehen.

Vorgeschmack auf die East German Custom Show am Sonntag auf dem Ur-Krostitzer Brauereigelände. Quelle: Heike Liesaus

Hype ums schöne Blech

Warum das alles? Warum soll zum Beispiel ein Motor vergoldete Schrauben haben? „Darauf hab’ ich auch keine Antwort“, gibt der Bad Dübener Patrick Reichelt fröhlich zu. Tuning habe in etwa so viel Sinn wie stylische Damenhandtaschen oder Schuhe. Wobei der Hype ums schöne Blech mit Kuriositäten, Einfallsreichtum, hohe Handwerkskunst verbunden wird. Das alles wird nun am Sonntag zu sehen sein. Da werden sicher nicht allein Tuning-Fans Bestaunenswertes vorfinden. Außerdem gibt’s diesmal Brauereiführungen. Und es ist eine Charity-Aktion mit Versteigerung und eine Spendensammlung zugunsten des Tierheims Laue geplant.

East German Custom Show am Sonntag, 28. Juli, von 9 bis 18 Uhr, Kernzeit 10 bis 16 Uhr, Brauereistraße 12, Krostitz. Der Eintritt ist kostenlos. Die Brauereiführungen starten um 11 Uhr und um 13 Uhr für 4 Euro.

Von Heike Liesaus