Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch 40-Jähriger mit Messer verletzt
Region Delitzsch 40-Jähriger mit Messer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 12.06.2019
Symbolfoto Quelle: dpa
Spröda

Die Beamten des Polizeireviers Delitzsch wurden in der Nacht zu Mittwoch in die Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge am Stadtforst im Delitzscher Ortsteil Spröda gerufen. Anlass sei eine tätliche Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gewesen, teilte die Polizei mit. Dabei sei ein 40 Jahre alter Mann mit einem Messer bedroht und verletzt worden. Die Beamten waren schnell vor Ort und wurden durch einen Mitarbeiter der Security der Gemeinschaftsunterkunft ins Bild gesetzt.

Tatverdächtiger flüchtet

Der Security-Mitarbeiter habe berichtet, dass der 31 Jahre alte Tatverdächtige zunächst an der Wache erschien, wo er gestenreich zu verstehen gab, dass die beiden Sicherheitsleute mitkommen sollten. Er wollte ihnen etwas zeigen. Beide gingen mit. Vor einem Zimmer kam es dann plötzlich zu einer verbalen Auseinandersetzung. Der 31-Jährige habe dabei ein Messer gezogen und den 40-Jährigen verletzt.

Der Tatverdächtige flüchtete beim Eintreffen der Polizisten in ein Abrissgebäude. Die Beamten fanden ihn dort, der Mann habe sich jedoch gewehrt und erheblichen Widerstand geleistet, so die Polizei weiter. Anschließend wurde er in das Polizeirevier gebracht. Das Rettungswesen traf in der Zwischenzeit ein und es erfolgte die medizinische Behandlung des 40-Jährigen, die im Krankenhaus weiter fortgesetzt wurde. Lebensbedrohliche Verletzungen erlitt er aber nicht.

Von lvz

In einem kleinen Teich in Zwochau musste der Anglerverband Leipzig etwa 70 Kilogramm toten Fisch entsorgen. Der Verband befürchtet nun ähnliche Schwierigkeiten wie im vergangenem Jahr.

12.06.2019

Für viele Senioren in Krostitz sind die Treffs des Seniorenvereins Anlaufpunkte, bei denen sie sich austauschen können. Es gibt sie nicht allein im Hauptort der Gemeinde.

12.06.2019

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) steht nach seinem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin in der Kritik. In Nordsachsen wird das Treffen jedoch auch begrüßt.

12.06.2019