Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Autobahnschilder locken Touristen nach Delitzsch
Region Delitzsch Autobahnschilder locken Touristen nach Delitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 09.03.2018
Das Barockschloss Delitzsch wird entlang der A 9 beworben. Quelle: Nancy Diepold
Anzeige
Delitzsch

Tafelt die Stadt Delitzsch bald richtig auf und bewirbt die Genossenschaftsidee an der Autobahn? Die Prüfung läuft derzeit, wie die Stadtverwaltung auf LVZ-Anfrage mitteilt. Weiße Schrift auf einem großen braunen Schild kann nämlich recht verlockend sein. Jedenfalls spürt das Museum Barockschloss Delitzsch durchaus, dass es direkt an der Autobahn 9 nahe der Abfahrt Wiedemar mit sogenannten touristischen Unterrichtungstafeln beworben wird: Von den 4500 Menschen, die im zweiten Quartal 2017 das Barockschloss besucht haben, gaben 40 das Schild an der A 9 und vier das Schild an der A 14 als Grund für ihre Fahrt nach Delitzsch an. An der A 14 steht seit 2015 nahe Schkeuditz in beiden Richtungen jeweils das touristische HinweisschildDelitzsch – Stadt der Türme“, schon seit 2006 gibt es an der A 9 die Tafeln für das Barockschloss.

Delitzsch würde gerne Genossenschaftsidee bewerben

Derzeit wird geprüft, ob aufgrund der Weltkulturerbe-Liste auch ein Hinweisschild zu diesem Thema aufgestellt werden kann. Zu bedenken sei dabei die Vielzahl der touristischen Tafeln an Autobahnen. Freie Plätze für die Schilder zu finden, wird immer schwerer. Dazu kommt, dass bestimmte Flächen von vornherein ausgeschlossen sind – etwa in der Nähe von Autobahnab- und Auffahrten. Zudem müssen bestimmte Mindestabstände der Tafeln eingehalten werden. Und dem Autobahnamt muss eine Kommune auch die touristische Relevanz der beworbenen Ziele verdeutlichen können. Das alles regelt eine umfassende Verwaltungsvorschrift des Staatsministeriums. Das sei auch ein Grund dafür, weshalb man noch nicht laut über ein touristisches Hinweisschild für den Tiergarten nachgedacht habe. Überlegt wurde – intern – aber schon in alle Richtungen.

Anzeige

Ein Schild schwer beschädigt

Es gibt auch erstmal andere Sorgen: Die Schoss-Tafel an Kilometer 111 der A 9 in Richtung Süden wurde im April von einem Autofahrer derart beschädigt, dass eine Ersatzbeschaffung inklusive Metallfüßen nötig ist – rund 4000 Euro Kosten sind avisiert.

Von Christine Jacob