Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Bagger holt Schlamm aus Wallgraben Delitzsch
Region Delitzsch Bagger holt Schlamm aus Wallgraben Delitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 21.05.2019
Teilweise ist die Sedimentschicht bis zu 70 Zentimeter dick. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch

Die Arbeiten zur Sanierung des Delitzscher Wallgrabens sind in ihrer nächsten Phase angelangt. Nun läuft in dem ersten der insgesamt vier Bauabschnitte die Schlammentnahme. Zwischen dem Halleschen Turm und der Leipziger Straße ist die Wallgrabenpromenade daher bis September komplett gesperrt.

Schlamm nur zwischengelagert

Zuvor waren bekanntlich Bäume gefällt, Fische umgesetzt und Müll und erster Schlamm entfernt worden. Nun geht es ans Eingemachte. Im Wallgraben lagern bis zu 70 Zentimeter hoch Sedimente und organischer Schlamm. Schicht für Schicht wird das alles entnommen.

Anzeige
Von Mai bis September sollen die Arbeiten zur Sanierung des ersten Wallgrabenabschnitts in Delitzsch erfolgen. Die Sedimente werden entfernt und schließlich eine Abdichtung in den Graben eingebracht. Der Schlamm wird zeitnah abgefahren. Die Wallgrabenpromenade muss für die Arbeiten im ersten Abschnitt gesperrt werden.

Auf einer zwischen Wallgraben und Lober eingerichteten Schotterfläche wird der Schlamm zwischengelagert. Dort soll er aber nicht lange liegen bleiben, sondern stets nach Rauspressen des Wassers zeitnah abgefahren werden. Während der Maßnahmen im ersten und zweiten Bauabschnitt hin zur Holzstraße werden schließlich Bentonitmatten eingesetzt, die die Sohle des Wallgrabens abdichten.

Derzeit läuft auch die Beweissicherung für die in diesem Wallgrabenabschnitt anliegenden Grundstücke und Wege. Mit den detaillierten Planungen und dem Ausbau für die beiden verbliebenen Abschnitte wird 2020 gerechnet.

Von Christine Jacob