Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Chor Glesien: Letzte Probe vor dem Chorfestival
Region Delitzsch Chor Glesien: Letzte Probe vor dem Chorfestival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 08.05.2019
Der Chor Arion Glesien probt zum letzten Mal vor dem 20. Nordsächsischen Chorfestival „Glesiener Chorfrühling“. Chorleiter Thomas Holfeld „dirigiert“ hier das Einsingen. Quelle: Mathias Schönknecht
Anzeige
Glesien/Delitzsch

Die Stimmen sind schon von weitem gut hörbar. Wer die Ernst-Thälmann-Straße in dem kleinen Schkeuditzer Ortsteil am Dienstagabend entlangläuft, kann sich dem Gesang des Chors „Arion Glesien“ kaum entziehen. Die 38 Mitglieder proben für ihren großen Auftritt am kommenden Wochenende – denn das 20. Nordsächsische Chorfestival mit acht Chören aus der Region, darunter auch der Schulze-Delitzsch-Männerchor, Enchore Leipzig oder der Frauenchor Canta Animata, steht bevor.

Anzeige

Sänger sind zwischen 17 und 70 Jahre alt

Im Glesiener Chor ist kein Mitglied aus dem Ort selbst. „Das wundert uns ein bisschen“, sagt Jörg Meißner, der selbst aus Kölsa ist. Wie er kommen weitere Mitglieder aus der Gemeinde Wiedemar, so auch Chorleiter Thomas Holfeld. Zusammen mit den Delitzscher Sängern stellen sie etwa ein Drittel aller Mitglieder. Die restlichen Sangesfreunde kommen aus dem Umfeld wie Radefeld, Leipzig oder Halle.

Chor-Arion-Glesien-Sänger Jörg Meißner: Etwa ein Drittel der Mitglieder kommt aus Delitzsch und Wiedemar.. Quelle: Mathias Schönknecht

Wer von wo stammt, ist für die Chormitglieder genauso nebensächlich wie das Alter. Für die Sänger und Sängerinnen zwischen 17 und 70 Jahren steht die Freude im Vordergrund. „Ganz gleich, ob jemand schon einmal in einem Chor gesungen hat oder einfach nur neugierig und interessiert ist, etwas Neues auszuprobieren, bei uns sind alle willkommen“, sagt Meißner.

Der Chor Arion Glesien probt zum letzten Mal vor dem 20. Nordsächsische Chorfestival „Glesiener Chorfrühling“. Quelle: Mathias Schönknecht

Aktuell fiebern die Mitglieder dem „Glesiener Chorfrühling“ am kommenden Samstag in Radefeld entgegen. Diesen präsentiert der Chor seit 2000 und somit in diesem Jahr zum 20. Mal. Aus diesem Anlass habe Nordsachsens Landrat Kai Emanuel (parteilos) auch die Schirmherrschaft übernommen, berichtet Meißner.

Chöre laden zum Festprogramm mit anschließendem Tanz

Zum Jubiläum gehöre auch eine besondere Gestaltung. So werde es nach dem Festprogramm, das um 16 Uhr in der Sport- und Festhalle Radefeld, Landsberger Straße 5, beginnt, ab 18 Uhr eine „After-Show-Party“ mit Tanz geben. Der Eintritt zum Chorfestival ist frei.

www.chor-glesien.de

Von Mathias Schönknecht