Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzsch: Neuer Kreisverkehr soll Dienstag freigegeben werden
Region Delitzsch Delitzsch: Neuer Kreisverkehr soll Dienstag freigegeben werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 09.12.2019
Der neue Kreisverkehr während der Bauarbeiten. Quelle: Wolfgang Sens
Delitzsch

Der Bau des neuen Kreisverkehrs am Stadtrand von Delitzsch steht vor dem Abschluss. Die Freigabe soll am Dienstag erfolgen. Damit ist die im Volksmund „Todeskreuzung“ genannte Schnittstelle nun entschärft.

Noch Behinderungen möglich

Der Umbau des Knotens startete Anfang August zunächst mit einer sogenannten bauzeitlichen Umfahrung, Ende August startete dann der eigentliche Kreiselbau. Es sei vorgesehen, die B 183a fristgerecht am Dienstag, 10. Dezember, im Laufe des Tages wieder für den Verkehr freizugeben, teilt das zuständige Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit. Allerdings muss die Umfahrung dann noch zurückgebaut werden und es wird somit auch nach Freigabe des neuen Kreisverkehrs noch für ungefähr eine Woche Beeinträchtigungen geben.

„Bedanken möchte sich das Landesamt für Straßenbau und Verkehr bei den Verkehrsteilnehmern und den Anliegern der Umleitungsstrecken für das Verständnis für die durch die Baumaßnahme notwendigen Umleitungen und Erschwernisse“, teilt die Behörde mit. Gerade in den umliegenden Dörfern wie den Delitzscher Ortsteilen oder auch Ortsteilen der Gemeinde Schönwölkau waren die Anwohner arg genervt vom Umleitungsverkehr.

Am Straßenrand erinnerten Kreuze wie dieses an die Unfallopfer. Quelle: Wolfgang Sens

Im Rahmen des Vorhabens wurde die Ampelkreuzung im Zuge der B 183a mit den Anbindungen der K 7447 und des kommunalen Stadtrings durch einen Kreisverkehr ersetzt. Den Umbau hatte eine Petition bereits 2009 gefordert, nachdem es immer wieder zu schweren und auch tödlichen Unfällen auf der Kreuzung gekommen war. Um die Kreuzung, die als Unfallschwerpunkt anerkannt wurde, zu entschärfen, wurden dann zunächst Sichtblenden und vor fünf Jahren die Ampel installiert.

Stadt Delitzsch und Landkreis finanzieren mit

Der neue Kreisverkehr hat einen Außendurchmesser von 40 Metern und die Kreisfahrbahn eine Breite von 7 Metern. Die Gesamtbaukosten dieser Maßnahme belaufen sich auf rund 890 000 Euro. Davon tragen die Bundesrepublik Deutschland 478 000 Euro, die Stadt Delitzsch und der Landkreis Nordsachsen je 206 000 Euro. Der Anteil des Landkreises und der Stadtverwaltung wird aus Mitteln des Freistaates Sachsen mit 90 Prozent gefördert.

Von lvz/cj

Die Grundschüler haben den Rackwitzer Weihnachtsmarkt traditionell eröffnet. Über das gesamte Wochenende ließen sich die Organisatoren etwas Neues einfallen.

09.12.2019

Könnte mit einem Bürgerverein ein Bürgerbus in der Gemeinde Löbnitz auf die Räder gestellt werden? In Arzberg am anderen Ende des Landkreises läuft ein solches Projekt für Menschen, die sonst nicht mobil sind. Wie funktioniert das?

09.12.2019

So erfolgreich wie nie: 80 Händler lockten mit ihren Spezialitäten, Delikatessen und Geschenkideen beim Adventsmarkt am Wochenende in Delitzsch. Das lockte noch einmal mehr Besucher auf den ohnehin Jahr für Jahr gut besuchten Markt.

08.12.2019