Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzsch landet als Wirtschaftsstandort unter den Top 10
Region Delitzsch Delitzsch landet als Wirtschaftsstandort unter den Top 10
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 10.12.2019
Das Industrie- und Gewerbegebiet Delitzsch Südwest: Die Attraktivität einer Wirtschaftsregion hänge laut Industrie- und Handelskammer maßgeblich von der Qualität der Standortfaktoren ab. Quelle: Mathias Schönknecht
Delitzsch

Vieles ist bereits gut, aber dennoch ist etwas Luft nach oben. So könnte die Bewertung der Delitzscher Unternehmen hinsichtlich ihrer Standortzufriedenheit zusammengefasst werden. Die Industrie- und Handelskammern (IHK) sowie Handwerkskammern (HWK) der Regionen Halle und Leipzig haben 2019 zum dritten Mal nach 2009 und 2014 Unternehmen in 26 ausgewählten Städten Mitteldeutschlands zu ihrer Standortzufriedenheit befragt. Delitzsch erhielt dabei insgesamt die Schulnote 2,5 und landet damit auf den vorderen Plätzen. Die Durchschnittsnote im Raum Leipzig liegt mit 2,43 leicht unter der Gesamtnote für Mitteldeutschland von 2,7 und deutlich über der der Region Halle-Dessau. Die dort ansässigen Unternehmen bewerteten ihre Zufriedenheit mit der Durchschnittsnote 3,06.

Erfolg hängt von Attraktivität des Wirtschaftsstandorts ab

Die Attraktivität einer Wirtschaftsregion hänge maßgeblich von der Qualität der Standortfaktoren ab, führt die IHK in der Studie aus. „Günstige Standortfaktoren beeinflussen nicht nur Ansiedlungsvorhaben und Investitionsentscheidungen positiv, sie wirken auch Abwanderungstendenzen, Produktionsverlagerungen und Betriebsschließungen entgegen.“ In Zeiten eines zunehmenden Wettbewerbs seien sie erfolgsbestimmend.

Neben der Gesamteinschätzung sollten die Unternehmen in der aktuellen Studie 48 Standortfaktoren aus den Themenkomplexen Verkehr und Infrastruktur, Bildung, Arbeitskräfte und Netzwerke, Standortkosten, Öffentliche Verwaltung und Standortattraktivität bewerten. Als Antwortoptionen standen hierbei die Noten 4 (sehr zufrieden) bis 1 (sehr unzufrieden) zur Wahl.

Delitzsch landet auf Platz 8 von 26

Die Delitzscher Unternehmer bewerteten beispielsweise besonders positiv: die Versorgungssicherheit bei Strom (Note 3,44), die Einkaufsmöglichkeiten (3,31), die überregionale Verkehrsanbindung (3,17), die Umweltqualität (3,14), die medizinische Versorgung (3,13) und die Naherholungsmöglichkeiten (3,1). Eher kritisch wurden eingeschätzt: die Verfügbarkeit von Fachkräften (Note 2,39), die Höhe der Abfallgebühren (2,4), kommunale Angebote zur Wirtschaftsförderung (2,44), die Verfügbarkeit von Parkplätzen und Anlieferzonen (2,47), die Strompreise (2,48), die Verfügbarkeit von Auszubildenden/Schulabgängern (2,49) und die Höhe der Grundsteuer (2,49).

Die IHK-Studie

Insgesamt beteiligten sich 1396 Unternehmen. Im Bereich des IHK-Bezirkes Leipzig erfolgte die Umfrage neben Delitzsch in den Städten Borna, Eilenburg, Frohburg, Grimma, Leipzig, Markkleeberg, Markranstädt, Oschatz, Schkeuditz, Taucha, Torgau und Wurzen. Hier erhielt Torgau mit einer 3,5 die schlechteste Schulnote, Markleeberg mit 1,9 die beste. Leipzig erhielt die Gesamtnote 2,1. Am schlechtesten schnitten Dessau-Roßlau und Sangerhausen ab – 3,7.

„Zunächst lässt sich feststellen, dass Delitzsch die achtbeste Bewertung der 26 teilnehmenden Städte eingefahren hat“, schätzt der Delitzscher Wirtschaftsförderer Alexander Lorenz die Studie ein. Was das für die Stadt konkret heißt, werde aber erst nach persönlichen Gesprächen von IHK- und HWK-Vertretern mit Bürgermeistern und Wirtschaftsförderern der beteiligten Städte aufgezeigt. Etwa im April 2020 sollen noch einmal konkrete Städteportraits mit den jeweiligen lokalen Standortvorteilen und Standortmängeln aus Sicht der Unternehmen erstellt werden.

Von Mathias Schönknecht

Die Unterhaltszahlungen für Kinder werden teuer für den Landkreis Nordsachsen. Insgesamt zahlt der Kreis derzeit für 2886 Kinder Unterhaltsvorschuss. Er springt dann ein, wenn der Vater (oder auch die Mutter) nach der Trennung vom jeweils anderen Elternteil für das gemeinsame Kind nicht mehr zahlen kann, oder sich erfolgreich davor drückt.

10.12.2019

Ein 29 Jahre alter VW-Fahrer hat in Delitzsch einen Skoda nicht beachtet – es kam zum Zusammenstoß. Eine Frau wurde verletzt.

10.12.2019

Das Jahr 2020 steht ganz im Zeichen von Ludwig van Beethoven. Dann wäre der Komponist 250 Jahre alt geworden. Die kommenden zwölf Monate werden mit 500 Konzerten eingeleitet – auch in Delitzsch.

10.12.2019