Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Adventsmarkt knackt am Wochenende bisherigen Besucherrekord
Region Delitzsch Delitzscher Adventsmarkt knackt am Wochenende bisherigen Besucherrekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 08.12.2019
Herzstück des bunten Treibens war die Bühne auf der an allen drei Tagen ein abwechslungsreiches, weihnachtliches, aber auch modernes Programm geboten wurde. Genau diese Mischung lud die Gäste davor zum Verweilen ein. Quelle: Anke Herold
Delitzsch

Ein buntes Glitzermeer an den Bäumen, festlich geschmückten Buden und der allgegenwärtige Duft leckeren Glühweins luden am Wochenende auf dem Delitzscher Marktplatz ein. Das behagliche Ambiente ließ sich auch der Nikolas nicht entgehen, der im festlichen Gewand am Freitagabend über den Genussadventsmarkt schritt.

Mehr als 80 Händler, regionale Produkte aber auch Spezialitäten und Delikatessen aus unseren Nachbarländern warteten auf Besucher, die am Wochenende zahlreich in die Innenstadt strömten und den Besucherrekord vor allem am Samstagabend knackten. Mit allen Sinnen konnten sie das festliche Treiben genießen. Kulinarisches erfreute sich großer Beliebtheit ebenso wie liebevoll gestaltete Weihnachtsdekorationen.

Stände bieten Genuss und Geschenkideen

Bascetta- und Fröbelsterne oder Würfelketten aus feinstem Schmuckpapier boten an der Verkaufshütte der Leipziger Hobbybastlerin Katja Knorrn einen edlen Anblick. Dem konnten auch Nicole und Sya nicht widerstehen. Nach dem Einkauf erzählen die beiden Frauen: „Wir verbringen heute gemeinsam mit anderen Freundinnen einen tollen Mädelsabend. Leckeren Flammlachs haben wir schon gegessen, nun ist etwas Süßes dran. Später gehen wir noch auf die Suche nach dem ein oder anderen Mitbringsel und danach zufrieden nach Hause.“

Bereits einen Stand weiter bietet die Audenhainerin Angela Schmidt handgefertigtes Holzspielzeug und Weihnachtsdekorationen an. „Alles ist selbst von meinem Mann entworfen. Er fertigt diese Dinge in seiner Freizeit an, um zu entspannen“, erklärt sie.

80 Händler lockten mit ihren Spezialitäten, Delikatessen und Geschenkideen beim Adventsmarkt am Wochenende in Delitzsch. Wir haben uns mit der Kamera unter die vielen Besucher gemischt. Eindrücke vom Markttreiben bekommt ihr in unserer Bildergalerie.

Markttreiben auch unter dem Dach des Markt 20

Liebevoll gefertigte Adventsgestecke locken im Markt 20 zum Kauf. Interessiert bleiben die Vorbeikommenden am Tisch von der Bitterfelderin Doris Rosig stehen. „Für alle die schon alles haben, gibt es etwas Besonderes an meinem Stand“, wirbt die Seniorin für ihre Unikate.

Gemeinsam mit Susann Lehmann, die am selben Tisch hübsche Keramikgefäße und getöpferte Accessoires verkauft, trugen die beiden Frauen neben viel anderen Ständen zum Gelingen des Marktes bei. Ebenso wie der Weihnachtsmann, der sich geduldig mit Jungen und Mädchen fotografieren ließ. Seine Gehilfen indes sammelten Wunschzettel ein, während die Kids Lieder und Gedichte vortrugen.

Adventsmarkt endet mit Rekordbesucherzahl

Herzstück des bunten Treibens war die Bühne, auf der an allen drei Tagen ein abwechslungsreiches, weihnachtliches, aber auch modernes Programm geboten wurde. Festliche Klänge, Weihnachtsgeschichten, aber auch Vereine und Verbände, die tanzten, sangen und spielten oder auch Livemusik am Abend waren genau die Mischung, die die Gäste zum Verweilen einlud.

„So viele Leute wie in diesem Jahr hatten wir noch nicht und wir hatten immer viele. Ich bin sehr froh, dass die 5000 Gläser an den Getränkeständen gereicht haben. Sie haben den Müllberg deutlich verringert“, zog Organisator Christian Maurer am 2. Advent ein sehr positives Resümee. Für die Loberstadt ging erneut ein erfolgreicher Adventsmarkt vorüber. Die gute Planung und der Blick für das schöne Detail haben sich hier deutlich ausgezahlt.

Von Anke Herold

Nordsachsens Landrat Kai Emanuel reagiert bestürzt auf den Vandalismus in Schenkenberg. In einer Mitteilung stellte er deutliche Forderungen.

08.12.2019

Die Stadt Delitzsch ist für einen möglichen Winter gewappnet. Die Servicegesellschaft hat Streusalz und Split eingelagert und die Routen für den Winterdienst aufgeteilt. Dabei müssen Bürger aber bedenken, dass auch sie Pflichten haben.

08.12.2019

Das Delitzscher Unternehmen Pollok-Bau feierte in diesem Jahr sein Firmenjubiläum und wurde als bewährter Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet. Und auch ein großer Wunsch hat sich endlich erfüllt.

07.12.2019