Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Eltern sorgen sich um Schulwege
Region Delitzsch Delitzscher Eltern sorgen sich um Schulwege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 31.01.2019
Eltern sorgen sich um den sicheren Schulweg rund um die Grundschule am Rosenweg in Delitzsch Quelle: Christine Jacob
Delitzsch

Wie viel kann, darf oder muss man einem Erstklässler zutrauen? Kann er den Weg von der Schule zum Hort alleine meistern? Auch wenn der Hort in einem anderen Ortsteil liegt? An der Grundschule Am Rosenweg in Delitzsch werden diese Fragen für Eltern jetzt drängender. Denn während der Weg der Abc-Schützen zum Bus beziehungsweise Hort in der Vergangenheit noch durch Personal begleitet wurde, ist nach den Winterferien voraussichtlich Schluss – und die Sorge der Eltern entsprechend groß.

Regelungslücke vorhanden

Dabei ist die Sache eigentlich ganz klar. Es ist nicht die Angelegenheit von Schule oder Kindertagesstätte die Wege abzusichern und die Kinder auf diesen zu begleiten. Dabei handelt es sich nach dem Dafürhalten der Eltern um eine Regelungslücke. Die allerdings hat schon lange Bestand. Die Stadt Delitzsch hatte in der Vergangenheit versucht, diese Lücke mit dem Einsatz von zum Beispiel Bundesfreiwilligen oder Erziehern zu schließen und die Kleinen bei den Wegen zu begleiten, obwohl sie dazu nicht verpflichtet ist. Die personelle Situation lasse das aber nicht mehr zu, räumt Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos) ein. Gespräche sollen noch geführt werden. Allerdings sei es aus pädagogischer Sicht auch Bestandteil der sogenannten Verselbstständigungsphase, dass Kinder solche Wege ganz allein meistern.

BI will helfen

Nicht so entspannt sieht man das bei der Bürgerinitiative (BI) Menschenskinder. Auch an die BI hatten sich besorgte Eltern gewandt. Die BI sicherte ihre Unterstützung zu und will unter anderem versuchen, einen Bus zu chartern, der die Kleinen der Rosenweg-Grundschule direkt aus dem Delitzscher Norden sicher in den Hort im Zauberhaus Schenkenberg bringt. Ansonsten müssten die Kinder weiterhin in den regulären Linienbus einsteigen, nur künftig eben ohne Hilfe eines Erziehers, der sicher gehen kann, dass sie auch den richtigen Bus erwischen.

Eltern sollten mit dem Kind üben

Nach Ansicht des ADAC ist die Vorbereitung auf den Schulweg eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe der Eltern, die viel Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen erfordert. Der ADAC rät, den Weg zur Schule oder auch zur Bushaltestelle schon lange vor dem ersten Schultag unter realistischen Bedingungen zu üben – also nicht nur an Wochenenden oder in der Ferienzeit. Zudem sollten Eltern das Kind am Anfang noch selbst begleiten.

Von Christine Jacob

Im Museum Barockschloss Delitzsch ist die Dauerausstellung überarbeitet und ergänzt worden. Ein weiterer Abschnitt ist nun eingeweiht. Damit können sich die Besucher noch weiter zur Stadtgeschichte informieren.

30.01.2019

Neues Jahr. Alte Probleme? Die Gemeinde Schönwölkau kommt momentan mit ihren Bauprojekten nicht wirklich voran. Und der Winter hat damit ausnahmsweise nichts zu tun. Vor allem die Gellert-Grundschule bereitet Sorgen.

30.01.2019

In den nächsten Tagen wird es zu massiven Einschnitten am Wallgraben in Delitzsch kommen. Um das Gewässer zu sanieren, wird die Fällung von vielen Bäumen notwendig. Mehr als 30 müssen gefällt werden. Damit kommt, was viele schon befürchtet hatten.

30.01.2019