Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Theaterakademie zeigt neues Musical
Region Delitzsch Delitzscher Theaterakademie zeigt neues Musical
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 18.11.2018
Die Studenten selbst hatten die Idee zum Stück rund um Handywahn und mehr Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch

Angefangen hat alles mit dem Song „What if?“ aus dem Broardway-Musical „If/ Than“. Dieser Song, die zentrale Frage „Was wäre, wenn?“ weckte die Kreativität des 5.Semesters des Fachs Musical an der Theaterakademie Sachsen und führte schließlich zu einem neuen Stück. Premiere wurde am Samstag gefeiert.

Das Netz ist nicht alles

„Was wäre, wenn ...“ wird dabei einerseits als die tiefgreifende Frage behandelt, die man sich doch immer wieder mal und durchaus drängend stellt. Die sechs Studenten haben daraus andererseits auch einen kritischen Blick auf unsere heutige Zeit gemacht. In zwei Akten zeigen sie zwei Wege rund um dieses „Was wäre, wenn?“. Der erste Akt zeigt die Figuren in der Welt, die wir heute kennen und die es zu hinterfragen gilt. Es ist eine Welt, in der die Figuren mit Handys und dem Internet und allen damit verbundenen Abhängigkeiten und Ärgerlichkeiten leben als würde es kaum Leben außerhalb des Netzes geben. Schon diese Momente sind als würde das Stück einen Spiegel vorhalten. Nicht mit erhobenem Zeigefinger und daher umso wirkungsvoller. Dann der Knall. Ein Hackerangriff. Die technisierte Welt ist nicht mehr so wie man sie kennt. Das Stück zeigt, was geschehen kann und was es mit Menschen macht, wenn plötzlich Handys und Internet ausfallen. Das macht nachdenklich, unweigerlich. Den Studenten gelingt es so neben all der dem Musical so typischen Unterhaltung, ihre Zuschauer doch auch nachhaltig zu berühren. Wer nach der Vorstellung sein Handy wieder in die Hand nahm, der hatte ein Gefühl des Ertapptseins in sich – gut so. So wirkt die Bühne aufs Leben fort.

Anzeige

Weitere Termine

Das Musical ist nicht das einzige Projekt im Wintersemester. Am 25. November um 15 Uhr feiert mit „Die Prinzessin auf der Erbse“ das neue Wintermärchen des Baff-Theaters in Zusammenarbeit mit den Akademiestudenten Premiere. Dann wird das Märchen bis Weihnachten etlichen Kindergruppen gezeigt, die Termine sind ausgebucht. Und auch ein Klassenzimmer-Theater vom Baff für die Schulen gibt es in dieser Saison wieder.

Weitere Vorstellungen von „Was wäre, wenn?“ am 30. November und 1. Dezember jeweils 19.30Uhr im Oberen Bahnhof Delitzsch in der Anna-Zamert-Straße 1. Da die Plätze begrenzt sind, wird um Reservierungen unter info@theaterakadmie.net oder 0176 36717232 gebeten. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Von Christine Jacob