Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscher Truck-Center frisiert schwere Maschinen
Region Delitzsch Delitzscher Truck-Center frisiert schwere Maschinen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 26.08.2019
Marcel Barth von der Tuning Werkstatt für LKW in Delitzsch. Quelle: Fotos: Wolfgang Sens
Delitzsch

Er ist nicht wieder zu erkennen: Mehr Rücklichter, neue Felgen und ein komplett überholter Innenraum. Der serienmäßig eher unauffällige Truck ist zum Hingucker geworden, erstrahlt in einer Airbrush-Lackierung.

Wer in das Truck-Tuning-Center (TTC) von Sven Punke und Marcel Barth in Delitzsch kommt, hat meist ein Ziel: den eigenen LKW möglichst individuell gestalten.

Mehr Rücklichter, neue Felgen und ein komplett überholter Innenraum. Der serienmäßig eher unauffällige Truck ist zum Hingucker geworden.

Beinahe jeder Wunsch wird erfüllt

Die Werkstatt am Ziehwerk 5 erfüllt so gut wie jeden Wunsch. Von der kleinen Lampe, über das Design bis zum Komplettumbau. Der kann bis zu 50 000 Euro kosten, erklärt Franziska Weinert. Die 30-jährige Krostitzerin ist im Team für die Finanzen verantwortlich. Vielen LKW-Fahrern sei es das wert, sagt sie.

Und es sind nicht nur Leute, die aus der sogenannten Showtruck-Szene nach Delitzsch kommen. Schließlich sind die Fernfahrer beinah jeden Tag unterwegs. Oft sehen sie den Truck über eine längere Zeit als ihre Familie, erklärt Weinert. Er ist ein zweites Zuhause.

Jeder LKW ein Unikat

Die Vorstellungen des Kunden werden immer individuell und nur einmal umgesetzt, sagt Weinert. Das heißt: „Wir bauen einen LKW nicht ein zweites Mal – außer, derselbe Kunde wünscht dies“.

Marcel Barth ist einer von zwei Geschäftsführern und bezeichnet sich selbst als kreativer Kopf des Tuning-Centers. Der gelernte Lackierer war selbst vier Jahre Fernfahrer und in dieser Zeit auch „sehr gut in Flensburg“ bekannt, sagt der 42-Jährige und muss dabei etwas schmunzeln. Also ging er den Schritt zurück zu seinen Wurzeln.

Seit August 2007 führt er die Lackiererei, die im hinteren Teil der Werkstatt untergebracht ist. Die beiden heutigen Chefs haben sich während eines Auftrags kennengelernt und seien so auf die Idee gekommen, „etwas Gemeinsames auf die Beine zu stellen“, erzählt Barth.

Auf Tour mit Trucker-Babe Sabrina

Bis zu dem Zeitpunkt sei es so gewesen, dass LKW-Besitzer, die ihren Truck gestalten wollten, verschiedene Anbieter deutschlandweit aufsuchen mussten, erklärt der Krostitzer. Es konnte also durchaus sein, dass der Innenraum beispielsweise im Ruhrgebiet umgestaltet wurde und die gewünschte Lackierung nur in Delitzsch zu bekommen war.

„Unseres Wissens sind wir deutschlandweit das einzige Unternehmen, das einen LKW-Komplettumbau aus einer Hand anbietet“, fasst Franziska Weinert das Konzept zusammen.13 Mitarbeiter sind mittlerweile in der Firma beschäftigt. Und die Tendenz geht weiter in Richtung Ausbau.

Während die Werkstatt-Crew in Delitzsch selbst eher unauffällig agiert, war sie bereits im TV zu sehen: Sabrina, bekannt aus der Kabel-Eins-Sendung Trucker-Babes, hatte für das Tuning-Center einen Transport übernommen. Zu diesem Zeitpunkt hatte weder sie noch die Delitzscher Werkstatt die Absicht, in der Fernsehserie zu landen. „Als Sabrina von dem Sender angesprochen wurde, meldete sie sich wieder bei uns und fragte, ob wir mitmachen wollen“, erzählt Weinert. Die Antwort ist bekannt.

Schnuppertouren und Showtrucks

Nach der Ausstrahlung seien Weinert und auch andere Mitarbeiter angesprochen worden: „Ihr wart schon im Fernsehen, aber kaum jemand weiß, dass ihr hier in Delitzsch seid“, habe sie dann zu hören bekommen. So sei die Idee entstanden, einen Truck-Day auf die Räder zu stellen. Den ersten in Delitzsch überhaupt. Etwa 15 bis 16 komplett umgebaute Trucks werden dann zu sehen sein. Dazu soll es Show-Rundfahrten und Schnuppertouren, Livemusik mit der Delitzscher Band Third Way Left sowie Steaks und Getränke geben.

Auf der Homepage oder dem Facebook-Auftritt des Truck-Centers können unterwww.truck-tuning-center.de oder www.facebook.com/trucktuningcenter/ einige der Umbauten angesehen werden. Im September wird die Werkstatt wieder in der Kabel-Eins-Sendung zu sehen sein.

Von Mathias Schönknecht

Kaufen oder nicht kaufen, das ist die Frage bei dem neuen Wohngebiet „Alte Stadtgärtnerei“ in Delitzsch. Die Stadträte lehnten jetzt zwar die Aufhebung eines Verkaufsbeschlusses ab. Doch kaufen muss die Interessentin trotzdem nicht unbedingt.

26.08.2019

Eine außergewöhnliche Premiere war jetzt im Delitzscher Barockschloss zu erleben. Sängerinnen und Sänger wirkten bei einer Oper mit. Die rückte damit gleichzeitig auch das Schloss in den Mittelpunkt.

26.08.2019

Zwei regionale Bands begeisterten am Freitag die Besucher der Schenkenberger Pfarrscheune. Tasty Waste und Schobermusik konzertierten bis in den Sonnabendmorgen.

25.08.2019