Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Delitzscherin zeigt in der Stadtbibliothek mit Nahaufnahmen die Schönheit der Natur
Region Delitzsch Delitzscherin zeigt in der Stadtbibliothek mit Nahaufnahmen die Schönheit der Natur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 03.02.2018
Elke Fahr mit einem ihrer Blütenfotos, die derzeit in der Stadtbibliothek ausgestellt sind. Bibliothekschefin Anett Hacker (rechts) freut sich, die Naturaufnahmen in ihrer Einrichtung zeigen zu können. Quelle: Wolfgang Sens
Delitzsch

Ihre Inspirationsquelle sei die Perfektion der Natur und deren Ideenreichtum an Farben und Formen, sagt Elke Fahr. Dies zeigen die 22 Nahaufnahmen der Hobbyfotografin, die derzeit in der Ausstellung „Kunst im Treppenhaus“ in der Delitzscher Stadtbibliothek zu bewundern sind. Die Fotos zeigen blühende Pflanzen, aber auch einen Hokkaido-Kürbis mit all seinen Details oder eine Libelle, die sich auf der Blüte einer Strauchrose niedergelassen hat.

Viel über Pflanzen erfahren

Viele der Aufnahmen hat Elke Fahr für den Tag der offenen Gartentür 2017 geschossen, weil sie den Besuchern in ihrem Innenhof auch jene Pflanzen blühend präsentieren wollte, die an diesem Tag eben noch keine Blüten tragen. Damit reagierte sie auf Fragen der Besucher aus den Vorjahren. „Beim genauen Betrachten der Pflanzen habe ich bemerkt, wie viele Details es an ihnen zu entdecken gibt“, berichtet sie. Auf genau diese will sie den Betrachter stoßen. Für sie selbst war das Herausfinden, was alles in ihrem Garten wächst, auch ein Lernprozess. Denn längst nicht alle Pflanzen kannte sie vorher. „Also habe ich Fotos von diesen in ein Internetforum gestellt und auf diese Weise vieles über sie erfahren. Nach dem Tag der offenen Gartentür verschwanden die Fotos zunächst in Kartons, was die Fotografin eigentlich schade findet. So kam die Suche nach Ausstellern für „Kunst im Treppenhaus“ gerade recht, die Bilder wieder ans Licht der Öffentlichkeit zu holen. Bis zum 23. Februar sind sie in der Alten Lateinschule zu sehen.

Von Thomas Steingen

Bis Ende des Jahres sollen im Wohngebiet Delitzsch Nord 54 neue moderne Wohnungen entstehen. In der Securiusstraße errichtet die Wohnungsgesellschaft ein neues Mehrfamilienhaus und in der Stauffenbergstraße baut das kommunale Unternehmen ein ehemaliges Wohnheim um.

03.02.2018

Weil der Dorfladen in Schenkenberg etwas Besonderes, etwas Entscheidendes für die Gemeinschaft ist, soll er auch künftig erhalten bleiben, auch wenn die jetzige Betreiberin in den Ruhestand geht. Eine Genossenschaft könnte ihn weiterbetreiben und ein Domizil im alten Schulgebäude finden. Gut 60 Leute aus dem Dorf ließen sich über diese Idee informieren.

03.02.2018

Seit Mitte Januar suchen Martina und Klaus-Dieter Schrader aus Zschortau ihren entlaufenen Hund Benni. Nun gibt es ein Lebenszeichen von dem Retromops, der sich bei einem Angriff eines anderen Hundes erschreckt hat und ausgebüchst ist.

01.03.2018