Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Detektive stellen Pfandflaschen-Dieben eine Falle
Region Delitzsch Detektive stellen Pfandflaschen-Dieben eine Falle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 12.09.2019
Symbolfoto Quelle: Dpa
Hohenossig

Auf Pfandflaschen abgesehen hatten es Diebe im Krostitzer Ortsteil Hohenossig – und das gleich im großen Stil. Dank einer Detektei konnten die Tatverdächtigen nun jedoch gefasst werden.

Bei einer Inventur hatten die Mitarbeiter einer Firma, die sich unter anderem um die Leergut-Sortierung kümmert, festgestellt, dass zahlreiche leere Plastikflaschen fehlten, und zwar „im mittleren fünfstelligen Bereich“, wie die Polizei berichtete. Die Firma beauftragte daraufhin eine Detektei, Licht ins Dunkel zu bringen. Und das taten die Detektive mit Erfolg. So wurde die Polizei am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr von Mitarbeitern der Detektei darüber informiert, dass sich gerade zwei Männer am Firmengelände aufhalten und Säcke von innen nach außen über den Zaun werfen.

Mitarbeiter der Firma

Die herbeigeeilten Beamten konnten dann vor Ort zwei Männer – 33 und 51 Jahre alt – stellen. Doch damit nicht genug. Ein Detektiv teilte den Beamten mit, dass gleich ein weißer Transporter kommen werde, in den die Säcke eingeladen werden sollen. Dieses Prozedere hatte er schon zuvor beobachtet. Die Beamten stellten sich nun verdeckt in einer Grundstückszufahrt ab und mussten nicht lange warten: Der besagte Transporter kam ihnen entgegen. Der Fahrer wollte noch mit dem Fahrzeug fliehen, doch die Beamten konnten ihn ebenfalls stellen. Es handelte sich dabei um einen 51-Jährigen. Alle drei seien eigentlich Mitarbeiter der Firma, welcher der Schaden entstanden ist, berichtete die Polizei weiter.

18 Säcke standen bereit

Die Sitze im Fahrzeug waren bereits umgeklappt. In der Beifahrertür fanden die Beamten eine Rolle mit großen Müllsäcken, wie jene, die für den Transport der entwendeten Pfandflaschen genutzt wurden. Die Täter hatten zudem bereits 18 große Säcke bereitgestellt, prall gefüllt mit Pfandflaschen. Ein Sack wurde geöffnet und die Flaschen gezählt: Es waren genau 200 kleine Pfandflaschen mit einem Wert von 25 Cent pro Stück, was einen Stehlschaden von 50 Euro pro Sack ergibt; bei 18 Säcken also 900 Euro. Nun wird geprüft, inwiefern sich die Männer bereits in der Vergangenheit auf diese Art und Weise bereicherten.

Von lvz

Die Polizei hat bei Delitzsch mit einem Großaufgebot nach einer vermissten Frau gesucht. Die 46-Jährige stammt aus dem Saalekreis, wo sie seit dem 6. September vermisst wird. Ihr Auto wurde in einem Wald zwischen Spröda und Brinnis gefunden.

12.09.2019

Die Delitzscher Mischka-Kita zog vor 20 Jahren aus ihrem alten Domizil aus. Sie wuchs am Schloss Delitzsch zum „Sonnenschein“. Dort war nun ein runder Geburtstag zu feiern.

12.09.2019

Hartnäckig hält sich in Delitzsch der Glaube, dass auf der Wache im Schäfergraben Berufsfeuerwehrleute ihren Dienst tun. An sich nicht abwegig bei mehr als 300 Einsätzen pro Jahr. Doch kann und will sich Delitzsch eine Berufsfeuerwehr leisten?

12.09.2019