Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Dozentin der Volkshochschule Delitzsch kommt aus El Salvador
Region Delitzsch Dozentin der Volkshochschule Delitzsch kommt aus El Salvador
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 31.01.2019
„¡Bienvenidos!’“ – herzlich willkommen, schreibt Claudia Beatriz Castillo Mies an die Tafel in der Volkshochschule in Delitzsch. Ab Februar wird die 30-Jährige hier neben Spanisch für Jung und Alt auch Mal- und Zeichen- sowie Bastelkurse für Kinder und Jugendliche anbieten. Quelle: Mathias Schönknecht
Delitzsch

„Hallo, ich bin Claudia“, sagt die neue Volkshochschuldozentin und lächelt. Wenn Claudia Beatriz Castillo Mies – so ihr vollständiger Name – einmal zu erzählen beginnt, wird ohnehin viel gelacht. Ursprünglich kommt die 30-Jährige aus El Salvador, ist in der Hauptstadt San Salvador geboren und aufgewachsen. Später studierte sie Kunst mit der Fachrichtung Grafikdesign. Seit 2012 lebt sie zusammen mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Delitzsch.

Pflichtstunden führten zum Berufswunsch

Das aktuelle VHS-Programmheft zeigt Fotos von Claudia Beatriz Castillo Mies bei der Arbeit mit Kindern in El Salvador. Quelle: Mathias Schönknecht

Auf die Frage, warum sie begonnen hat zu unterrichten, gerät Mies ins schwärmen. Sie erzählt, dass es in ihrem Heimatland Pflicht ist, sich neben dem Studium in Einrichtungen zu engagieren. Die Dauer hänge dabei vom jeweiligen Fach ab. Für sie waren es 500 Stunden. Verteilt auf drei Jahre arbeitete sie so vorwiegend mit Kindern aus Problemvierteln. Dies habe ihr nicht nur großen Spaß bereitet, sie habe auch viel Erfahrung gesammelt. „Ich habe so tolle Mensch kennengelernt“, blickt sie zurück.

Für Delitzsch wünscht sich die Künstlerin nun das Gleiche. In ihren Mal- und Zeichenkursen innerhalb der „Jungen VHS“ will sie der Kreativität der Kinder freien Lauf lassen. „Es wird interessant zu sehen sein, wie sie verschiedene Themen und Kunststile interpretieren“, sagt Mies. Dabei sollen die Kinder ausprobieren, welche Materialien und Techniken wie Aquarell, Tempera oder Öl zu ihnen passen. Mies möchte den jungen Künstlern dabei lediglich helfend zur Hand gehen und ihnen zeigen, wie etwas eventuell besser funktionieren könnte.

Tradition und Spaß

Als „etwas Besonderes für die Ferien“ beschreibt die Sal­va­do­ri­a­ne­rin ihren Kurs „Piñatas selbst basteln“. Piñatas sind die bekannten, mit Süßigkeiten gefüllten Figuren aus Pappe, die zu Hochzeiten oder Geburtstagen zum Einsatz kommen. „Mit 15 hatte ich zusammen mit meiner Oma einen Laden, in dem ich nach der Schule Piñatas verkauft habe“, erzählt Mies. In Deutschland sei diese lateinamerikanische Tradition hingegen noch nicht sehr verbreitet.

Derzeit unterrichtet Claudia Mies Spanisch am Delitzscher Gymnasium. In ihren VHS-Kursen möchte sie Kinder wie Erwachsene zum freien Sprechen motivieren. Der Unterricht solle Spaß machen, denn dann lernt man schneller, sagt sie und lacht.

Die nächsten Kurse von Claudia Mies starten im Februar und März. Infos online auf www.vhs-nordsachsen.de und telefonisch unter 034202 750.

Von Mathias Schönknecht

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An Delitzscher Grundschulen wurde der Schulweg von Erstklässlern bislang besonders abgesichert. Doch nun fehlt das Personal. Eltern sorgen sich, die Stadt aber ist nicht in der Pflicht.

31.01.2019

Im Museum Barockschloss Delitzsch ist die Dauerausstellung überarbeitet und ergänzt worden. Ein weiterer Abschnitt ist nun eingeweiht. Damit können sich die Besucher noch weiter zur Stadtgeschichte informieren.

30.01.2019

Neues Jahr. Alte Probleme? Die Gemeinde Schönwölkau kommt momentan mit ihren Bauprojekten nicht wirklich voran. Und der Winter hat damit ausnahmsweise nichts zu tun. Vor allem die Gellert-Grundschule bereitet Sorgen.

30.01.2019