Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Eine neue Post für Rackwitz
Region Delitzsch Eine neue Post für Rackwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 13.12.2018
Rackwitz hat wieder eine Post: Stefanie Krys (23) nimmt seit Montag Briefe und Pakete in einem separaten Raum in der Kfz-Werkstatt Krys entgegen. Quelle: Mathias Schönknecht
Anzeige
Rackwitz

Sie sind schon von Weitem gut sichtbar. Die großen Fahnen mit dem Logo der Deutschen Post zeigen es unmissverständlich an: Hier ist die neue Postfiliale in Rackwitz. Seit Montag werden in den Räumen der Kfz-Werkstatt Krys an der Brunnenstraße wieder verschiedene Dienstleistungen rund um Briefe und Pakete angeboten.

Verbindung zwischen Werkstatt und Post ist nur räumlich

„Wir bekommen weiterhin Anrufe von Leute, die wissen wollen, ob wir wirklich eine Poststelle betreiben“, erzählt Jana Krys, die in der Werkstatt für die Annahme und das Unfallmanagement zuständig ist. Dabei sei sie bereits ins Schwitzen gekommen, so viele Rackwitzer kamen vorbei, um ihre Post aufzugeben. Zuständig ist aber Tochter Stefanie Krys. Die 23-Jährige hat einen einwöchigen Lehrgang absolviert, um die Filiale betreuen zu können – parallel zu ihrer Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement. Die Poststelle sei aber völlig unabhängig von der Werkstatt, betont sie.

Anzeige
Rackwitz hat wieder eine Post. Schon von einiger Entfernung sind die Fahnen mit dem bekannten Logo auf gelbem Grund an der Kfz-Werkstatt Krys an der Brunnenstraße 2 zu erkennen. Quelle: Mathias Schönknecht

Vom Abgeben und Abholen

Mit der Schließung des Konsums an der Hauptstraße war auch die Filiale der Deutschen Post in Rackwitz weggefallen. Zusammen mit dem Logistikunternehmen hatte sich Bürgermeister Steffen Schwalbe (parteilos) um einen neuen Kooperationspartner bemüht. Der Bürgermeister sei schließlich auch auf die Werkstatt zugekommen, erzählt Stefanie Krys. „Ich habe dann gesagt, ich übernehme es.“ Wie Schwalbe mitteilte, sei eine zentralere Lage im Ort „mangels Interesse der Einzelhändler“ nicht möglich gewesen. Im Rackwitzer Gewerbegebiet können nun unter anderem Briefe, Päckchen und Pakete abgegeben werden. Und auch verpasste Sendungen werden durch die DHL-Paketzusteller in der Filiale hinterlegt.

Für Briefe und Pakete bieten sich in Rackwitz derweil noch andere Möglichkeiten: Bis Anfang des kommenden Jahres bietet Bernd Irmer in der Leipziger Straße 7 neben Bürobedarf und Lotterielosen auch Dienstleistungen der LVZ-Post und einem weiteren Paketdienst an. Auch im Penny-Markt und in Simones bunter Blumenwelt an der Hauptstraße hat eine LVZ-Post-Servicestelle geöffnet. Zudem stellt die LVZ drei Briefkästen in Rackwitz zur Verfügung.

Von Mathias Schönknecht