Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Feuerwehr Delitzsch zeigt rote Karte für schlechtes Parken
Region Delitzsch Feuerwehr Delitzsch zeigt rote Karte für schlechtes Parken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 23.07.2019
Mit dieser Karte sorgen Stadtverwaltung und Feuerwehr für Aufklärung. Quelle: Christine Jacob
Delitzsch

Parkende Autos blockieren Rettungswege. Leider eine Alltäglichkeit. Die Stadt Delitzsch und die Feuerwehr wollen das aber nicht länger hinnehmen und vertiefen nun ihr gemeinsames Agieren gegen falsches beziehungsweise nicht umsichtiges Parken.

Ergänzung zu Flyer

Nicht nur, dass seit einiger Zeit ein Flyer im Umlauf ist, der über ordentliches Parken aufklärt, jetzt ist eine weitere Infokarte erstellt worden. Im Postkartenformat kommt diese rote Karte daher und wird sich bald unter einigen Scheibenwischern finden. „Helfen Sie uns – dann können auch wir helfen!“, steht auf der Karte. Darauf ist dargestellt, dass nicht nur eine zu geringe Durchfahrtsbreite Probleme macht. Auch sollten Fahrzeugführer darauf achten, dass sie ihre Pkw in vernünftigen Abständen positionieren. Es gelten die Mindestabstände von 3 und 10 Metern. Gerade beim versetzten Parken wird es mit großen Fahrzeugen zu eng zum Durchkommen. Das hat sich erst im Juni gezeigt, als die Feuerwehr aus einer Straße in Kertitz nicht abrücken konnte, weil Autos versetzt geparkt waren. Glück im Unglück war, dass es die Fahrt vom Einsatzort weg und nicht der Hinweg war, der die Kameraden wertvolle Zeit kostete.

Feuerwehr immer wieder behindert

Immer wieder kommt es in einzelnen Straßenzügen zu zugeparkten Rettungswegen. In der Altstadt sind vor allem Münze, Bader- und Mauergasse betroffen, aber auch im Delitzscher Osten oder anderen Wohngebieten wie beispielsweise in Kertitz gibt es immer wieder Probleme. Damit werden Rettungswege blockiert und im Notfall gehen wertvolle Sekunden und Minuten verloren. Die Karte wird nicht nur von der Feuerwehr verteilt, die sie immer auf ihren Fahrzeugen dabei hat, auch die Ordnungsamtsmitarbeiter haben sie mit auf Tour. „Es geht darum, dass wir die Leute sensibilisieren wollen, die Abstände einzuhalten und auch an Paragraf 1 der Straßenverkehrsordnung zu denken“, so Ordnungsamtsleiter Oliver Schulze. Es geht nun mal um gegenseitige Rücksichtnahme.

Delitzsch reagiert mit neuer Parkordnung

In der Altstadt wurde bereits drastischer reagiert. In der Ritterstraße wurden Parkplätze neu geregelt. Dort gilt nun ein halbseitiges Parkverbot und die Parkplätze im Abschnitt zwischen Milchgasse und Hallescher Straße fallen weg. Wiederholt sei es in diesem Bereich dazu gekommen, dass die Restdurchfahrtsbreite von 3,05 Metern nicht eingehalten wurde, heißt es aus der Stadtverwaltung.

Von Christine Jacob

Der Landkreis Nordsachsen nutzt als Schulträger des Delitzscher Gymnasiums die Sommerferien für Sanierungsarbeiten in allen drei Häusern. Der geplante Umbau der ehemaligen Turnhalle zu einer Mensa fällt aber noch nicht darunter. Das Landratsamt erklärt den Grund.

23.07.2019

Ein Altenpflegeheim suchte Personal – ein Langzeitarbeitsloser wieder einen Job. Seit Juni gehört Steven Wagner zum Team der Caritas – für den Delitzscher ein Neuanfang.

23.07.2019

Die Delitzscher Reporterin Christine Jacob ist seit einiger Zeit bei der Feuerwehr aktiv. Allerdings ist sie (noch) nicht voll tauglich. Darum hat sie sich jetzt einen Freifahrtsschein fürs Essen verordnet – mit zweifelhaftem Erfolg.

22.07.2019